Bremsdruckminderer für Kadett E / Astra F --> Funktionsweise

Frank
Hallo,

da immer wieder das Thema mit den Bremsdruckminderern auftritt, möchte ich eine kleine Anleitung dazu für jeden bereitstellen.

Wie der Name Bremsdruckminderer schon sagt, sind diese Bauteile für die Reduzierung des Bremsdrucks an der Hinterachse notwendig um in Gefahrensituationen das Überbremsen der Hinterachse und dadurch ein gefährliches Ausbrechen des Autos zu verhindern.

Grundlegend wurden im Kadett E und Astra F folgende Varianten verbaut:
3/45 --> kleine Bremstrommel
3/40 --> große Bremstrommel
3/35 --> große Bremstrommel
3/30 --> große Bremstrommel
3/25 --> große Bremstrommel
3/20 --> Scheibenbremse, 35mm Bremskolben
5/20 --> Scheibenbremse, 33mm Bremskolben / große Bremstrommel (Combo, Astramax)

Am Häufigsten sind jeweils die 3/45er und 3/40er Bremsdruckminderer von ATE und Delco zu finden. Die anderen Versionen wurden eher selten verbaut. 3/20er Bremsdruckminderer ausschließlich bei Scheibenbremse.

Eine Sonderform stellt der lastabhängige Bremskraftregler (LAB) dar. Dieser ersetzt z.B. im Kadett Caravan, Kadett Combo, Astra Caravan, Astra Lieferwagen und diversen Astra Faceliftmodellen die normalen Bremsdruckminderer. Die Funktion des lastabhängigen Bremskraftreglers wird über eine Zugfeder geregelt, die von ihrer Funktionsweise auf das bestimmte Fahrzeug und die dazugehörige Hinterachsbremse ausgelegt ist.

Bremsdruckminderer gibt es im Kadett E und Astra F von zwei verschiedenen Anbietern. Delco und ATE.

Bremsdruckminderer Kadett E --> große Bauform eckig oder rund, ausg. LAB
code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
BDM   | Hersteller | Fahrzeug   | Einbauort | ABS    | Bauform | Anschlüsse
3/45  | Delco      | Kadett E   | HBZ       | nein   | eckig   | 1x IG, 1x AG
3/45  | ATE        | Kadett E   | HBZ       | nein   | rund    | 1x IG, 1x AG
3/45  | ATE        | Kadett E   | ABS Block | ja     | rund    | 2x IG
3/40  | Delco      | Kadett E   | HBZ       | nein   | eckig   | 1x IG, 1x AG
3/40  | ATE        | Kadett E   | HBZ       | nein   | rund    | 1x IG, 1x AG
3/40  | ATE        | Kadett E   | ABS Block | ja     | rund    | 2x IG
3/35  | Delco      | Kadett E   | HBZ       | nein   | eckig   | 1x IG, 1x AG
3/35  | ATE        | Kadett E   | HBZ       | nein   | rund    | 1x IG, 1x AG
3/30  | Delco      | Kadett E   | HBZ       | nein   | eckig   | 1x IG, 1x AG
3/30  | ATE        | Kadett E   | HBZ       | nein   | rund    | 1x IG, 1x AG
3/20  | ATE        | Kadett E   | HBZ       | nein   | rund    | 1x IG, 1x AG
3/20  | ATE        | Kadett E   | ABS Block | ja     | rund    | 2x IG
5/20  | ATE        | Kadett E   | HBZ       | nein   | rund    | 1x IG, 1x AG
LAB   | ATE        | Kadett E   | HA        | beides | LAB     | 4x IG

Bremsdruckminderer Astra F --> kleine Bauform rund, ausg. LAB
code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
BDM   | Hersteller | Fahrzeug   | Einbauort | ABS    | Bauform | Anschlüsse
3/45  | ATE        | Astra F    | HA        | beides | rund    | 1x IG, 1x AG
3/40  | ATE        | Astra F    | HA        | beides | rund    | 1x IG, 1x AG
3/35  | ATE        | Astra F    | HA        | beides | rund    | 1x IG, 1x AG
3/30  | ATE        | Astra F    | HA        | beides | rund    | 1x IG, 1x AG
3/25  | ATE        | Astra F    | HA        | beides | rund    | 1x IG, 1x AG
3/20  | ATE        | Astra F    | HA        | beides | rund    | 1x IG, 1x AG
LAB   | ATE        | Astra F    | HA        | beides | LAB     | 4x IG

Legende:
BDM - Bremsdruckminderer | HBZ - Hauptbremszylinder | HA - Hinterachse | LAB - Lastabhängiger Bremskraftregler | IG - Innengewinde | AG - Außengewinde


Um die Funktionsweise zu erklären, folgt nun eine Berechnung am Beispiel der 3/20er Bremsdruckminderer bei einem Bremsdruck von 120 bar:

(Eingangsdruck + ((Bremsdruck gesamt - Eingangsdruck) * (Umrechnungsfaktor / 10))) = Bremsdruck Hinterachse

--> 20 bar + (120 bar - 20 bar) * 0,3 = 50 bar

Von den ursprünglich anliegenden 120 bar Bremsdruck werden nur 50 bar Bremsdruck an die Hinterachse abgegeben.


Erklärung Bremsdruckminderer am Beispiel "X/A" --> 3/20:
X --> Umrechnungsfaktor --> Berechnung: X / 10
/ --> Pfeil zur Kennzeichnung der Flussrichtung
A --> Ausgangsdruck bzw. Eingangsdruck


Somit ist es WICHIG beim Umbau auf Scheibenbremse an der Hinterachse undbedingt darauf zu achten, dass die richtigen Bremsdruckminderer verbaut werden.
Werden andere Bremsdruckminderer verwendet, führt es im schlimmsten Falle zum Überbremsen der Hinterachse. Das Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeuges kann ebenfalls erfolgen, denn im Falle eines Unfalls werden durch Unfallgutachter zuerst die Bremssysteme der Fahrzeuge kontrolliert.

Hier habe ich noch eine recht interessante Seite zur Funktion von Bremsdruckminderern gefunden. Der Ersteller hat sich viel Mühe beim Erklären des Aufbaus etc. gemacht. (Quelle: www.iltis-site.de)
ahot2004
Hey Frank,

super topic. sollte fast alle fragen zu DM beantworten.

nur wer forums neuling ist kommt doch nie drauf im offtopic bereich zu suchen, sondern postet ins kadett forum... können die admins das nicht als stickie in die umbaufragen rubrik verlinken?
auch der link ist echt top, ich möchte nicht wissen wie viele "kadett-teile-sammler" ihre ersatz dm in ein paar jahren wegschmeissen können weil sie nicht eingebaut irgendwo rumgelegen haben und und durch rost unbrauchbar geworden sind. Wir werden sehen.... u.a. bestimmt bei ebay stichwort "wie neu"...

Cool das du dir die mühe gemacht hast die infos mal zusammenzustellen, warst bestimmt auch die immer gleichen Fragen und den ewigen hickhack danach leid.... ?

gruss
B3BoB
Sehr schön und verständlich, auch die Übersichten sind toll. Danke

Eine Frage habe ich allerdings noch. Wenn ich meinen Kadett leeräume, sprich alles raus ausser 2 Sitze und ne Domstebe hinten, wäre dann ein LAB sinnvoll?
Vorrausgesetzt natürlich man kann den verbauen. (Habe jetzt alles von ATE, 22er HBZ + 9 Zoll BKV + 3/20er minderer und 35er Sättel hinten).
Frank
Ein LAB ist in meinen Augen eigentlich immer sehr sinnvoll, aber dann nicht der originale, sondern sowas. Das kann man dann auf einem Bremsenprüfstand optimal einstellen.

Du kannst aber trotzdem beruhigt den 8,5" ATE BKV, den 22er ATE HBZ und die 3/20er BDM mit den 35er Sätteln verbauen. Wenn das Auto auf der Hinterachse doch zu unruhig werden sollte, könntest du eventuell nochmal 33er Sättel probieren.
B3BoB
@Frank
Danke für die Antwort.
Ich hab wenig Erfahrung mit leeren Autos (meiner is ja noch im Aufbau) und habe schon die Verrücktesten sachen gehört. Von "fährt sich beschissen" bis "kannste um keine Kurve mehr fahren ohne das er ausbricht" . Ich habe mir schon 215er Schlappen für die Hinterachse geholt und will ne Domstrebe verbauen.
Was denkst du wegen der Stabilität?

P.S.: gehen die 3/20er auch mit den 33er Sätteln (laut deiner tabelle ja nicht?).
Frank
Laut der Tabelle wurde es nicht original verbaut, das stimmt, aber falls das Auto hinten mit 3/20ern und 35er Sätteln überbremst, würde ich es mal mit den 33ern versuchen. Eventuell bringt es was. Domstreben sind bei leeren Autos aber empfehlenswert.
B3BoB
Alles klar, danke für deine Antwort. Werd es also erstmal mit den 35ern probieren, die Sättel sind ja relativ schnell getauscht.
Vorrausgesetzt ich krieg noch welche wenn ich mit dem Wagen fertig bin. großes Grinsen
opelgruschi
Kann ich die 3/20er BDR vom Astra F Gsi für meinen Kadett E nehmen? ABS vorhanden
Aus der Tabelle oben entnehme ich das die Anschlüsse nicht gleich sind gibt es da ne Möglichkeit?

Bin langsam am verzweifeln..... rollin

Gruß
Frank
Ja, du kannst die BDM vom Astra F entweder kurz nach dem HBZ mit Adaptern in die Leitung integrieren oder aber deine alten BDM vorne entfernen, Zwischenstücke verbauen und die BDM vom Astra F inkl. passender Bremsleitungen an der Hinterachse wie beim Astra F verbauen.
Malle
Versteh ich das richtig das die 3/20 BDM vom Astra F Gsi , die ja Serie ABS hatten, auch im Kadett ohne ABS funktionieren ?

Ich hab nehmlich mal gehört das die vom ABS anders arbeiten und so nehmlich ohne ABS nicht funktionieren ! ? ! ?

MFG MALLE
Frank
Ist völlig egal ob mit oder ohne ABS. Funktioniert beides gleich.
Beim Astra F-CC mit C20NE und Scheibenbremse hinten (gab es auch ohne ABS im Ausland) wurden die selben 3/20er Bremsdruckminderer verbaut wie im Astra F GSi (Vorfacelift ohne lastabhängigen Bremsdruckregler). smile

Du kannst also jeden 3/20er BDM nehmen den du willst. Auch von anderen Marken.
Malle
Danke für die Antwort :-)

MFG MALLE
Marcus(caravan88)
sorry das ich das hier nochmal rausgraben muss, aber wo zum henker bekommt man denn noch Bremsdruckminderer 3/20 her? Für n Astra F umbau auf c20ne . bin am verzweifeln
Frank
Die kriegst du ganz normal bei Opel.
Ca. 120€ das Paar.
Marcus(caravan88)
echt hm naja bin von unserem FHO ni so begeistert, der is ni nämlich gar ni so freunndlich und hat ganz viel Ahnung. Das war schon mit der GSi Abschlepphackenabdeckung ne Qual...egal.
hab auch schon mit der Artikelnummer bei opel classic parts geguckt aber findet man auch nix.
achso ist nun astra und kadett das gleiche? nur das die beim kadett vorn in den Block kommen und beim Astra halt an die HA?
Frank
Die Funktionsweise ist komplett identisch, nur die äußere Form und der Montageort sind unterschiedlich.
Lass dir von jemandem die Katalognummer raussuchen und bestell die.

Oder du kaufst hier: http://www.mathijssentechnics.nl/indexx....d=&lvid=&mid=69

Edit:

Opel-Teilenr: 90 42 18 44
Katalognr: 16 05 816
Satz Bremskraftregler (ATE) (KZ 3/20)
gp84
Zitat:
Um die Funktionsweise zu erklären, folgt nun eine Berechnung am Beispiel der 3/20er Bremsdruckminderer bei einem Bremsdruck von 120 bar: (Eingangsdruck + ((Bremsdruck gesamt - Eingangsdruck) * (Umrechnungsfaktor / 10))) = Bremsdruck Hinterachse --> 20 bar + (120 bar - 20 bar) * 0,3 = 50 bar Von den ursprünglich anliegenden 120 bar Bremsdruck werden nur 50 bar Bremsdruck an die Hinterachse abgegeben.


Heißt dass das die vorderen Bremsen jetzt ein Bremsdruck von 120 bar + (120 bar - 50 bar) = 190 bar haben. Der Druck z.B. hinten Links wird reduziert, aber der Druck im HBZ bleibt konstant also kann der Unterschied nur nach dem diagonal gegenüberliegende Bremse vorne Rechts oder wie?
Frank
Bei einem vom HBZ aufgebauten Bremsdruck von 120 bar liegen an der Vorderachse auch 120 bar an.
Marcus(caravan88)
@gp84 ...*kopfschüttel*

@frank: bestellt, reingebaut, geht großes Grinsen
Frank
Super! So soll es sein. smile