loki´s baustellenthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • aufm weg zum fahrzeug grob reinigen natürlich der GAU, limaregler in den wicken, ladekontrolle und mkl waren lustig am blinken. also rückweg und eine andere lima aufgetrieben.

      das pfeifgeräusch ist mal wieder da, ich gebs so langsam auf. hoffe der TÜV ignoriert es... ansonsten läufts auto gut, nimmt gut gas an und macht was es soll. was mir nun noch sorgen macht ist, das die hupe nicht funktionsfähig ist, werde da mal nachprüfen wieso, da ich gesehen habe, das der sockel der zuständigen sicherung im kasten warm geworden ist.

      ...kuschelkurs is aus...
    • so, letzte woche den wagen beim tüv vorgeführt. grundsubstanz passt, er war soweit zufrieden.

      wo licht ist, ist leider auch schatten, diesmal richtig. wirklich bremsleistung ist nur auf dem vorderen linken bremssattel, rechts ist leider nur die hälfte dessen. die hinterachse bringt nahezu garnix. da zum letzten tüv schon die radbremszylinder hinten neu kamen wurde mit dem prüfer abgeklärt, woran es liegen könnte. als übeltäter wurden die schläuche auserkoren, die nun mittlerweile schon 28 jahre auf dem buckel haben und noch die ersten sind.

      nach kurzer rückfrage hier im forum habe ich mich doch dazu entschlossen, stahlflex zu montieren von fischer. ebenfalls werde ich sämtliche bremsleitungen ersetzen, da diese auch schon ihr alter haben. bremssattel vorne wird mobilisiert. dazu bekommt er vorne neue beläge, scheiben sind noch weit von der verschleissgrenze entfernt und sehen noch gut aus. bremsanlage hinten wurde vor zwei jahren komplett erneuert.
      da ich eh gerade beim bestellen war, habe ich mir direkt domlager von febi sowie das rechte motoraufhängegummi bestellt. ebenfalls schonmal neuen ölfiltereinsatz sowie einen kraftstofffilter mitgeordert. gibt also doch nochmal einen rundumschlag.
      als nächstes ist nach dem erfolgreichen bestehen der HU erstmal eine reaktivierung der innenbeleuchtung fällig, da die LEDs hinterm tacho aus unerfindlichen gründen nicht mehr wirklich wollen.
      ...kuschelkurs is aus...
    • abwarten. bisher war es das vergleichsweise günstigste auto pro kilometer.

      ich hasse halt einfach halbe sachen und wenn ich was tue, mache ich es richtig. bemängelt wurde vom tüv halt nur, das die schläuche wohl durchs alter quellen und der bremssattel vorn rechts fest ist. das ich die Leitungen noch neu mache, ist, damit ich ruhig schlafen kann und der tüv sich freut.

      weiterhin hat er nichts bemängelt, meinte nur, das er auch von unten überraschend gut aussieht. einzig das linke seitenteil solle ich doch bis zum nächsten mal in angriff nehmen, da dort langsam die braune pest hochkommt.

      btw besteht bei mir immer noch der wunsch wieder einen calibra zu fahren, je besser das cabrio da steht, desto eher findet sich vllt ein tauschpartner mit einem, der nicht bei der ersten bodenwelle zu staub zerfällt.
      ...kuschelkurs is aus...
    • heute hab ich mich vorab schonmal an die bremssättel gemacht. beide bremssättel hatten schwergängige schiebehülsen, ebenfalls hab ich die auflageflächen der bremsbeläge gereinigt. danach alle nötigen stellen mit hochtemperaturfett geschmiert und wieder verbaut. mehrfach die kolben ein- und ausgefahren. die baustelle dürfte schonmal beseitigt sein. mit der bestellung auf die ich noch warte, kommen noch neue bremsbeläge, diese werde ich noch verbauen.
      dabei habe ich im vorderwagenbereich schonmal die radhäuser gereinigt (einmal mit nem gummihammer abgeklopft um zu checken obs irgendwo knuspert) und die verschraubungen der bremsleitungen eingesprüht in der hoffnung, das ich sie nicht zerschneiden muss.
      ...kuschelkurs is aus...
    • naja, teile kamen samstag. grosse Katastrophe... motorlager (lemförder) schon ausm karton raus defekt (gummi löst sich am inneren block)
      Domlager waren ausdrücklich febi bestellt, was kam? billig-noname.
      geht also retour.

      die stahlflex sind top, sehen aus wie neu.
      bei den metallleitungen hab ich leider den fehler gemacht und falsche Bördelung bestellt. hab nun einen satz mit E-Bördelung hier liegen und brauche F. geht also auch retour. die neu zu machen ist übrigens nötig, kriege im heckbereich nicht eine Verschraubung los.

      wäre ja auch mal was neues gewesen, wenn was auf anhieb rund läuft.

      zwischenzeitlich meine ersatz-Drosselklappe zerlegt, gereinigt und von aussen mit bissle farbe versehen. denke die Woche wieder komplettieren und dann wird die montiert.

      nach langem mal wieder nen Foto von dem eimer… muss ja sagen, vorn find ich die breite echt toll, hinten Isser eher "skinny chick"

      ...kuschelkurs is aus...
    • Loki schrieb:

      zwischenzeitlich meine ersatz-Drosselklappe zerlegt, gereinigt und von aussen mit bissle farbe versehen. denke die Woche wieder komplettieren und dann wird die montiert.
      eigene blödheit. merke: vorher genau schauen, ob die dauteile auch identisch sind. hab leider als ersatz eine liegen mit drosselklappenschalter. verbaut ist bei mir jedoch ein poti. zumindest ist die drosselklappe nun revidiert, werde sie wohl verkaufen da ich auch noch eine (lackierte) serienansaugbrücke liegen hab.



      grob zwischengereinigt



      wieder komplettiert, gefettet und lackiert...



      gegenüberstellung beider drosselklappen. nu das gleiche nochmal...

      ...kuschelkurs is aus...
    • so, es geht immer ein wenig weiter. gestern bremsleitungen (komplett vorkonfektionierter satz von quickbrake) und Fischer stahlflex verbaut. klappte soweit ganz gut, ausser das die Leitungen bis auf die beifahrerseite nach hinten alle ca 10cm zu lang waren bei gleicher Verlegung. natürlcih war die angesprochene in der originalverlegung runde 20cm zu kurz. also wieder raus, vorsichtig rückgebogen und dann im Motorraum einen bogen um das Schaltgestänge weggelassen sowie statt vor der querlenkeraufnahme hinter dieser durchgeführt (also auch dort, wo der stabi durchläuft). danach passte es genauso, wie bei den anderen Leitungen auch. kp ob da Opel vllt mal die Verlegung geändert hat. die Leitungen hängen zumindest überall frei und sind nirgendwo im weg. die stahlflex waren vorne perfekt zu verlegen, auch die länge war identisch. an der Hinterachse waren sie jedoch runde 5cm länger. ebenfalls gegen ein "plug´n play" spricht, das die fischerleitungen wohl den block an der Vorderachse haben, jedoch in die runde Durchführung, wo sie mit der platte gesichert sind, nicht richtig passen. ab werk ist dort in der Öffnung eine Abflachung. zumindest ist nun alles neu. dicht und denke mal der prüfer wird sich auch freuen. ob die bremswerte nun am heck besser sind wird sich zeigen.

      weiterhin kann ich vermelden, das dieses pfeifen, was ich hatte wohl von der Drosselklappe kam. seitdem diese gereinigt ist, trat es nicht mehr auf.
      ...kuschelkurs is aus...
    • so. seit heute hat er endlich tüv. prüfer war zufrieden mit der arbeit. leider hat sich doch noch etwas öl am getriebe herabbewegt was vom motorschaden noch kommt. steht leider nu im bericht aber plakette wurde erteilt...

      muss mich nun in der nächsten zeit ums blech, domlager, krümmerhalter am getriebe kümmern.
      ...kuschelkurs is aus...
    • ja. gibt erstmal sie tage ne motorwäsche und denke das ein oder andere wird noch zeitnah gemacht.

      er riet mir noch zum einbau eines ölkühlers um die thermik etwas in den griff zu kriegen. denhab ich bei mir ja nicht verbaut. hab wohl noch einen ausm 2.6er omega A liegen. der flansch ist auch noch in meinem sammelsorium, muss nur nen doofen finden der mir die schläuche presst. hansaflex stellt sich da dumm an.
      ...kuschelkurs is aus...
    • Loki schrieb:

      ...muss mich nun in der nächsten zeit um den krümmerhalter am getriebe kümmern...

      wurde heute erledigt, da er eh abgerissen war, da eh ein fächer rein soll, wurde das abgerissene stück erstmal demontiert.


      weiterhin habe ich mich um den defekten c20ne gekümmert und diesen nun bis auf den block zerlegt. schön viel Kleinzeug. verstehe jedoch nich ganz, WAS da WARUM aufgegeben hat. Ölfilm in den Lagerschalen und an den brennraumwänden war vorhanden. vermute da einen vorschaden.

      ...kuschelkurs is aus...
    • jo, der is den heldentod gestorben bei hoher geschwindigkeit und drehzahl…

      was mich wundert ist, das bis auf die zylinderwände vom ersten zylinder die brennraumwände gut aussehen... auch die lagerschalen waren alle noch gut geschmiert. einen defekt seitens der ölpumpe schliesse ich fast aus. ich geh von nem kolbenkipper bzw von materialermüdung am Pleuel oder kolben aus.

      überlege, ob ich die bruchstücke ähnlich wie "narsil" bei "herr der ringe" in ne art display arrangiere... aufheben werd ichs auf jedenfall.
      ...kuschelkurs is aus...
    • muss mir die nächsten monate ernsthaft gedanken machen, in welche richtung das ganze bzgl kadett gehen soll.

      insgesamt hab ich wenig freude am fahren mit dem auto. seit dem motorschaden ist nu auch noch das vertrauen in die technik weg. nur der "tradition" halber oder weil ich ja weiss, was ich da habe, den wagen zu behalten ist für ich nicht so wichtig. auch die aussicht auf H in zwei jahren ist mir nun nicht sooo wichtig, da der wagen euro2 hat und mit H-zulassung teurer wäre.

      mir steht noch einiges bevor, was blecharbeiten angeht, da komme ich mangels werkzeuge und knowhow an meine grenzen.
      insgesamt ist das auto, was das technische angeht, nun komplett durchgewartet, diverse sachen werden einfach der vollständigkeit halber noch gemacht (krümmer und differentialdeckeldichtung z.b.).
      der wagen wird demzufolge wohl die nächsten wochen einmal richtig aufbereitet (gerade das dach hat durch die standzeit draussen über den winter farblich gelitten) und erneut inseriert...
      im zeitraum bis sich ein käufer findet, der den nich nur runterreiten oder schlachten will, wird am fahrzeug das gemacht, was nötig ist, um einen technisch und auch optisch einwandfreien zustand zu sichern.

      wieso er noch nicht weg ist, hat am meisten damit zu tun, das ich nicht weiss, wohin der weg führen soll. nochmal einen opel und insbesondere einen kadett möchte ich eigentlich nicht. was deutlich neueres solls auch nicht werden.
      bezahlbar, robuste technik und vergleichsweise gute blechsubstanzen ohne böse Überraschungen wären toll. leider wird sich da nix auf dem markt finden vermute ich.
      ...kuschelkurs is aus...