Ron's E-Cabrio, Motoraufbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ron's E-Cabrio, Motoraufbau

      Also eigentlich wollte ich keine "Nacktbilder" meines Kadetten im Internet präsentieren, hab mich jetzt aber doch dazu entschlossen.

      Die Grundkarosse ist ein 89'er 1.6, jedoch musste ein maroder 88'er 2.0 GSi für den Wiederaufbau sein Leben lassen.

      Die eigentlich Rostfreie Karosse des nur im Sommer gefahrenen 1.6'ers stellte sich nach einiger Schleifarbeit jedoch als Baustelle heraus. So wurde die braune Seuche am linken Schweller, beiden hinteren Radläufen, beiden Endblechen, beiden vorderen Kotflügeln, im Fussraum und in der Heckklappe enddeckt. Neue original Opel Kotflügel und eine Heckklappe wurden nicht ganz billig dafür aber schnell besorgt, und neue Schweller, Radläufe Endbleche, und Bleche im Fussraum wurden schnell eingeschweisst.

      Diese Woche ist Lackiertermin für die Karosse, die Farbe ist Cosmic Candy Blue, unten im Motorraum zu sehen.

      Beim Aufbau möchte ich mich mit Tuning dezent zurückhalten und voll auf die GSi-Optik setzten, also kein "Made in Taiwan-Plastikbomber" ;).

      Nunja folgende Änderungen werden durchgeführt oder sind bereits durchgeführt:
      -Einbau des 2.0i C20NE-Motors inklusive aller dafür spezifischer Teile
      -Austausch aller Dichtungen und Riemen am Motor aller Betriebsflüssigkeiten und Einbau einer neuen Ölwanne
      -Twin-Tec Kaltlaufregler
      -Sportluftfilter
      -VA Edelstahl komplettanlage inklusive Krümmer und Hosenrohr
      -GSi 16V Hinterachse mit Bremsscheiben
      -GSi Front- und Heckstossstange
      -Frontspoilerlippe
      -GSi Seitenschweller
      -irmscher Heckspoiler
      -GSi Motorhaube
      -Bonrath Einarmwischer
      -Jom Aluminiumtankdeckel
      -Jamex Domstrebe
      -Schwarz-Graue irmscher Rückleuchten
      -irmscher Rauchglas Heckblende
      -GSi Instrumente (LCD Tacho und Check-Controll)
      -Bordcomputer
      -GSi Innenausstattung
      -elektrische Fensterheber
      -elektrische Aussenspiegel
      -elektrisches Verdeck
      -neuer Teppich, Fussmatten und Kofferraummatte
      -höhenverstellbare Lenksäule
      -280mm Raidhp Sportlenkrad
      -neues Stoffverdeck mit neuem Himmel

      Hier noch ein paar Bilder:

      1.6'er:




      2.0'er GSi (R.I.P.):


      Aktuelle Umbaubilder:




      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Ronner51 ()

    • So hab ihn gerade vom Lackieren abgeholt, und musste eine mittelgroße Katastrophe ertragen. Für die Effektlackierung wurde der flasche Vorlack gewählt, nämlich keiner...
      Dadurch mussten teilweise bis zu 8 Schichten gespritzt werden, was eine riesen Orangenhaut, viele Läufer und sogar eine angebeizte Stelle nach sich zug.

      Naja der Lack muss wieder runter und dann nochmal das ganze, diesmal mit silbernem Vorlack, aber auf den Bildern ist schon gut zu sehen wies dann nacher aussieht. Der Effekt ist sehr gut zu sehen, die linke Seite ist Sonnenbestrahlt und die rechte im Schatten und deutlich dunkler.















      Angebeizte Stelle

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronner51 ()

    • Eigentlich ist es üblich bei Candy Lacken einen Vorlack zu verwenden, da der Candy-Lack kein Lack sondern eine Tinte ist und deswegen nicht so gut deckt. Dessen wusste ich bescheid und hab extra beim Hersteller nachgefragt, der meinte aber man kann direkt auf weissen Füller spritzen. Werd wenn ich Zeit hab mal anrufen, immerhin wurden ca. 350€ in Lack verschwendet.
      Meinen Lacker werde ich nicht anscheissen habs ja auch privat gemacht ;). Er kann da nichts für, da Candy auch für ihn Neuland ist. Er hat mich auch gleich nach dem Spritzen angerufen und gesagt das alles im A*sch ist.
    • So nach ner langen Pause verursacht durch familiäre Probleme gings heute mal weiter:







      Und zwar habe ich wie auf den Bildern zu sehen die 16V Hinterachse komplett entrostet, ich hätte mal Bilder vorher machen sollen das Ding war komplett braun ;). Und anschließend Aussen mit normaler Grundierung und Innen mit Schiffsschutzgrundierung lackiert/bestrichen. Später werde ich sie noch mit einer Schicht schwarzem Lack überziehen.


      Zum Thema Lack hat sich auch einiges Getan. Leider war es unmöglich in meiner Umgebung einen Lackierer mit Erfahrung für Candy zu finden, allen war das Risiko zu groß. Also habe ich mich für einen konventionellen 2K-Lack entschieden und zwar "Ardenblau" in einer sehr hellen Abstufung, wie sie häufig die OPC-Modelle tragen.





      Der Motorraum ist schon auslackiert und der Candy-Lack an der Karosse abgeschliffen. Eigentlich sollte dieses Wochenende gelackt werden, aber mein Lacker der Glückliche treibt sich gerade auf dem größten Volksfest der Welt in München herum.


      Und dann gibts noch etwas relativ interessantes über die Rückleuchten zu erzählen, da kamen nähmlich diese Woche Nummer 4 und 5.



      Ihr fragt euch jetzt sicher warum soviele, aber alles hat seinen Grund... Beim ersten paar hatte die rechte Leuchte einen sehr großen Riss. Dann habe ich bei Irmscherclassics eine neue rechte gekauft, musste dann bei Ankunft aber feststellen, dass es sich um eine 2001'er Ausführung handelte die sich farblich von den anderen 1989'er Leuchten extrem unterscheiden.

      (Links 1989 / Rechts 2001)


      Und dann kam Heute erneut ein 1989'er Satz von denen die Linke aber erhebliche Mängel (Risse und Lacknebel) hat. Also brauchte ich 5 Lampen um einen guten Satz zusammenzukriegen.


      So nächste Woche gehts dann, wenn nicht wieder so'n Volksfest dazwischenkommt ;) , mit lackieren und aufbereiten weiterer Teile wie Querlenker, Tank usw. weiter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronner51 ()

    • das ist ja mal suuper... jetzt weiss ich endlich warum die leuchten an meinem schlachtcabi neben denen meines schönwettercabis so verbleicht aussehen...
      mir gefallen die "neuen" aber fast besser...
      aber ardenblau ist eine super entscheidung! würde ich wohl auch wählen wenn ich eines meiner autos neu lacken würde!
      viel spass und dieses mal mehr erfolg beim lacken!
    • Bin leider nicht viel weiter gekommen, da ich grad umgezogen bin und jetzt erstmal ne Garage für den Wagen bauen muss...

      Ein paar Sachen sind trotzdem passiert:
      -B-Säulen Mattschwarz lackiert (Jetzt Standart RAL-Mattschwarz)
      -Überholten GSi-Tank mit DTM Tankdeckel montiert
      -Kabelbaum für elektrische Spiegel und Fensterheber verlegt
      -Verdeckhydraulik mit Kabelbaum eingebaut

      Wenn die Garage fertig ist will ich richtig Gas geben... Nächste Saison WILL ich ihn fahren :D.

      Hier noch ein paar Bilder, leider etwas dunkel aber am Abstellplatz ist kein Tageslicht.


      Hydraulikpumpe


      rechter Zylinder


      Tankdeckel, an die Karosserieschräge angepasst


      Und dann hab ich auch endlich einen rechten Motorhalter für meinen C20NE gefunden. Zweimal bei Opel bestellt und beide male einen für Smalblock bekommen dann aber doch, wenn auch nicht ganz billig, bei ebay bekommen.
    • So die Garage ist soweit (fast) fertig, habs mir dann aber doch nicht nehmen lassen mal wieder was am Auto zu machen.


      Der Motor ist eingehängt, frisch abgedichtet, mit neuen Riemen und mit neuen Motorlagern. Viele Anbauteile mit angebaut.


      Hab dann noch ein bisschen am Kabelbaum rumgebastelt...


      Weiss wer wo das Kabel angeschlossen wird? Geht von der Hydraulikpumpe und zweigt in ca. der Höhe der B-Säule ab.


      Und kann mir irgendwer sagen wie ich den Bordcomputer festkriegen kann? Am Rahmen sind zwei von den vier Haltern abgebrochen...
    • ist das kabel zufällig braun mit einem steckkabelschuh? dann gehts hinten auf die rückseite der oberen verkleidung. da sind normaler weise schon steckflansche dran. rückseite von den druckknöpfen für die persenning. damit man das verdeck nicht schliessen kann wenn die persenning noch drauf ist. ist wie bei der handbremse ein massekontakt. müsste an beiden fahrzeugseiten sein.
      Ein Traum wird Wahr...C Limo

    • So war bis eben mal wieder in Gange und hab einiges geschafft.



      Alarmanlage verbaut, und keine Baumarkt Anlage, ist ne bessere, über 200 Eier. Welche sag ich jetzt aber nicht ;).

      Tacho mit Blende und Schaltern und Mittelkonsole eingebaut. Das Problem mit dem Bordcomputer hab ich mit Isolierband erledigt... :schwitz:

      Hab mal Bilder von der Lenksäule gemacht:


      Lenkradstellung unten


      Lenkradstellung oben

      Motor läuft noch nicht, muss erst die Benzinversorgung und den Ölkühler fertig machen. Hab den Kadett aber schonmal am süßen Leben teilhaben lassen :D.



      Hab aber noch ein paar Probleme mit dem Kabelbaum.

      Und zwar erstens, was ist das für ein Stecker rechts neben dem Tacho? Gehen vier braune Kabel rein.



      Und zweitens, was sind das für Kabel und wo müssen die hin? An dem Kasten links im Fahrerfussraum.



      Und dann hab ich an der Alarmanlage jeweils einmal Zündungs- und einmal Anlasserunterbrechung. Zwischen welche Kabel am Zündschloss muss ich damit?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronner51 ()