Wo ist dieser KADETT V8 hin???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hey makrochip...hab mal eben meine versicherung gelöchert... :D

      du hast recht...sind ja wriklich nur peanuts was so ne olle vette zr1 kostet...bin jetzt mal von 10 unfallfreien jahren ausgegangen, garagenwagen und selbstnutzung des fahrzeugs...= 1272 Taler Haftpflicht im Jahr... =)

      ne kaskogeschichte wird allerdings nicht akzeptiert...ausser: bei ner ungewöhnlich hohen selbstbeteiligung von mehr als 5000 piepen...dann könne man(n) anfangen zu reden, meinte die freundliche dame...

      ergo: allet machbar, wa?

      viele liebe grüße
      onkel bob

      ps: übrigens...solche verbräuche sind mit v8-blöckchen gang und gäbe...wenn meine (ex-)freundin mit meinem 4,2 v8 (aber automatik) rumgegurkt ist, standen schonmal druchschnittsverbräuche von 36 litros auf dem bc... ;)
      ...es ist nich so wie du denkst...
    • Zur Frage des Themenstarters, die schon etwas länger zurück liegt, er ist hier! :D

      Um mit einigen Legenden, die in diesem Thread verbreitet worden sind, aufzuräumen.

      Der Cordett hat gerade sein H-Gutachten erhalten und wird in den nächsten Wochen auch das H-Kennzeichen bekommen. Es gibt aufgrund des zeitgenössischen Karosserieumbaus ja auch keinen Grund, dieser Corvette C4 (es war übrigens ursprünglich keine ZR-1, sondern ein Cabrio) ein H zu verwehren.

      Die Versicherung hat im letzten Jahr für Saison 04-10 Haftpflicht und Teilkasko als Oldtimerversicherung über den Wert versichert etwas über 300 Euro gekostet.

      Hier steht er nun neben seinem etwas jüngeren Artz-Nachfolger, dessen letztes großes Projekt, dem Lotus Calibra auf Lotus Omega-Basis:




      Wenn es Fragen zum Auto geben sollte, nur zu.

      Gruß

      JR