Mein kadett E GSi 16V

    • Von NK. Ich hätte aber auch die originalen von ATE da gehabt. ATE liefert aber die Federringe zur Befestigung nicht mit und somit habe ich von NK auch noch bestellt. Die haben auch die Entlüfterschraube dabei allerdings mit 7" Sechskant. Ich hoffe mal das hält jetzt einen Moment, aber ich hätte eigentlich vor dem Beschichten verzinken lassen sollen. Habe Bedenken, dass der Sitz oberhalb des Dichtrings innen wieder gammeln wird und dann gehen sie halt fest. Das Auto wird halt nicht mehr so viel gefahren.

      Meinen Reservesatz für hinten habe ich auch beschichten lassen, im Nachhinein ein Fehler, hätte da mit verzinken probieren sollen.
      Vielleicht lasse ich die Zangen vom 8V Kadett verzinken, mal sehen.
    • Dieses Phänomen bleibt leider nicht aus! Dort bildet sich leider Schwitzwasser, was dann für die Korrosion sorgt.
      Aber die Laufbahnen der Zylinderkolben solltest Du nicht verzinken lassen. Selbst die kleinsten Durchmesserunterschiede und Veränderungen in der Rauheit führen früher oder später zu Beschädigungen der Dichtmanschetten.
      Dass habe ich bereits leidig selbst feststellen müssen, jedoch bei Radbremszylindern ?(
    • jepp, genau richtig Plat00n
      Auch wenn das Auto längere Zeit nicht bewegt wird, sollte man sich dennoch die Mühe machen gelegentlich mal die Bremsen zu betätigen.
      Naja, ist bestimmt auch nicht das Allerheilmittel, aber schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Schließlich zieht die Bremsflüssigkeit aufgrund ihrer hygroskopischen Eigenschaften ja ihrerseits auch Wasser an und sorgt dafür, dass es auf der Innenseite ebenfalls zu Korrosion kommen kann.
      Bewegung der beweglichen Bremsenkomponenten und regelmäßiger Wechsel der Bremsflüssigkeit sind halt die besseren Argumente um das System am Leben zu halten.

      Die Bremse meines Quattro Coupe's dankt es mir jedenfalls bereits seit 24 Jahren ;)