Mein Turboprojekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CHA-OT schrieb:

      Ich schreib dir privat damit das Thema hier nicht unnötig vollgestopft wird ;)
      Vielleicht kannst du es ja auch mal öffentlich als kleine Anleitung schreiben, die dann jedem was nützt? Hier im Forum findet man das dann auf alle Fälle immer wieder. :)
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Frank schrieb:

      Vielleicht kannst du es ja auch mal öffentlich als kleine Anleitung schreiben, die dann jedem was nützt? Hier im Forum findet man das dann auf alle Fälle immer wieder.
      Wär mal ne option aber das ging relativ spontan zugange mit der aufnahme direkt an der Karosse. Wenn der andi soweit ist das er sein kadett abbaut dann kann ich da mal was machen
    • Ich denke wir können die Maße abnehmen und hier online stellen,wenn tatsächlich so großes Interesse daran besteht.


      @Andy 602 Glaub mir da ist kein Knick das täuscht einfach auf den Bildern.Auch ist die Pumpe nur als Vorförderpumpe für einen Catch Tank gedacht


      Noch ein paar infos zu der Pumpe.
      Pumpe ist aus einem Astra G oder Zafira B wo die noch verbaut ist weiß ich nicht.Möglicherweise im Vectra C und Signum da sitzt die Pumpe auch hinter der Stoßstange,halt nur auf der Beifahrerseite.
      Es gab auch 2 Varianten soweit ich weiß TRW so wie meine und noch eine,da fällt mir der Name grad nicht ein.
      Vorteil an der Pumpe ist das die ganzen Leitungen wegfallen wie Kühlleitung usw. und wie in meinem Fall die Pumpe nicht stört,wenn man eine sehr kurze Ladeluft Verrohrung bauen will.
      Pumpe läuft auch nicht die ganze zeit sondern nur wenn gelenkt wird.
    • Lange her seit dem letzten Update.

      So einiges ist aber passiert.

      Wie immer gehts weiter mit einer kleinen Foto Story.

      Nachdem ich den Motor vom Andi geholt hatte,wurde er zuhause erstmal an meinen Motorständer gehängt um bequem die Downpipe bauen zu können.



      Nach noch tausend Kleinigkeiten war es dann auch endlich soweit der Kadett kam von dem Gestell runter .Muss sagen war ein schönes Gefühl den Kadett endlich wieder am Boden zu sehen.







      Als erstes dann mal grob zusammen gesteckt musste einfach mal sehen wie er aussieht.



      Als nächstes die Gelegenheit genutzt um die Scheiben einzukleben. Die Frontscheibe habe ich neu gekauft der Rest wurde aufbereitet.Was wirklich extrem viel arbeit war. Wer vielleicht mal scheiben poliert hat weiß was ich meine.





      Nachdem das Getriebe vom revidieren und Sperre einbauen zurück kam.War es endlich soweit für die Hochzeit.









    • Richtig saubere Arbeit! Drücke dir die Daumen das nachher alles läuft und es ist wie du es dir vorgestellt hast :thumbsup:

      Weiß nicht ob es schon mal irgendwo stand oder nicht... was wirst du für eine Steuerung fahren?
      ...ist als Kind mal in die Ölwanne gefallen

      Kadett E c20let --- Kadett E c20xe --- Kadett D 13s Automatik --- Astra F c20xe --- Signum Z28NET
    • So gleich noch Naschschub an Bildern hinterher.

      Nachdem dann der Motor drin war gings ans Auspuff bauen was mir fast den letztn nerv geraubt hätte.Ich hoffe ich hab den Abstand überall weit genug von der Karosse weg gewählt.





      Auch hab ich mich an die Kabelbäume gemacht.Alles unnötige rausgeschnitten,was man gut an der Kiste sieht was dann so alles weg fällt.



      Armaturnbrett und Teppich durfte dann auch wieder einziehen.



      Und zu guter letzt noch die Neue "Schaltzentrale" alles schön aufgeräumt und nicht zu sehen als wäre es original.