Kadett E GSI, die nächste (und letzte) Umbauphase

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also es sind 9x16 mit ET30 drauf. Die Reifen selbst sind Toyo in 215/40 R16.

      Mit 225/40 war es nicht möglich, hatte mal ein Satz zum probieren bekommen.

      Also ich würde auch mal sagen, das sich die Federn stark gesetzt haben. Federn sind von Weitec.

      Noch kann ich dir Bilder machen, auf einer Seite ist der Kotflügel noch unberührt.


      Die Verbreiterung muss eh noch warten, da das Auto, wenn es leergeräumt ist, erstmal auf der Seite liegen muss zwecks Unterboden.
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    • Einarmwischer Fiat

      Heute wollte ich den neuen Wischer mal anschliessen, jedoch musste ich festellen, das dieser nur auf einer Geschwindigkeit läuft.

      Jedoch funktioniert aber die Intervall-Schaltung.

      Nach kurzem Durchmessen des Motores habe ich diesen geöffnet und einen von Opel. Dabei stellte ich fest, das der von Fiat nur eine Geschwindigkeit besitzt !! Die Innereien von dem Opel-Motor hätten sogar reingepasst, jedoch war die Verzahnung der Zahnräder anders.

      Da ich aber auch die 2.Stufe haben wollte, bin ich nochmal auf den Schrottplatz gefahren. Die Lösung kam mir dann von einem neuerem Fiat-Modell.
      Motor mitgenommen, auseinandergebaut und die Teile umgesetzt, passt.

      Hier ein Bild von den Teilen: Der mit 2 Kabeln ist mit einer Geschwindigkeit, der andere mit 2 Geschwindigkeiten.



      Hier ein Bild vom fertigen zusammenbau:



      Noch schnell die Kabel abgeändert, das die Farben auch wieder stimmen und zum Test mal angeschlossen:

      Funktioniert tadellos.



      Um das ganze sich besser vorzustellen, habe ich in einem Schlachter den Motor mal eingebaut, wie das ganze etwa nachher aussehen könnte. Ich weis, er ist etwas schief drin, aber ich habe noch keine Halter dafür gebaut.






      Morgen werd ich mal anfangen, den Wagen auseinander zu nehmen, damit ich mal durchstarten kann.
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    • So, leider bin ich mit der Demontage noch nicht sehr weit gekommen.

      Also habe ich bei dem Schlachtauto mal probiert, den Lüftungskasten vom Astra F einzubauen. Dazu musste ich aber das obere Blech der Spritzwand rausschneiden. Hier soll später mal ein neues gerades Blech darübersitzen.

      Also mal grob die Öffnung rausgeschnitten und den Kasten angesetzt. Das ganze sieht beim 1. Versuch folgendermassen aus:




      Und so von Innen:




      Von der Sicke her gesehen, welche in der Karosserie ist, müsste die Lüftung für die Frontscheibe genau auf das Amaturenbrett passen. Ich werde aber den Kasten etwas umarbeiten. Die Funktion für die Umluft nimmt doch einiges an Platz in Anspruch. Daher werde ich das obere Teil verkleinern. Dazu jedoch demnächst mehr.


      Weiter gings dann im Motorraum. Da, wo das Batterieblech eingeschweisst war, musste ich ein neues einschweissen.




      .......und grundiert




      Darüber soll ein neues Blech kommen, damit der Motorraum auch Clean wirkt. Jedoch habe ich mich nicht für die Eckige Variante entschieden, (wie es oft der Fall ist) sondern für rundliche Formen. Also wurde nochmal ein neues Blech angesetzt, welches etwas grösser ist, als das erste.

      X-mal anprobiert, bis alles passte:




      Nach dem einschweissen und grundieren sah das Ergebnis dann so aus:






      Die andere Seite soll dann genauso aussehen.


      Leider ist es immer noch eiskalt in der Werkstatt, was die Arbeit stark einschränkt. Aber sobald es wärmer wird, geht es mit Vollgas weiter.
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    • Also ich habe mir das so vorgestellt, das von hinten her gesehen Streben oder so was ähnliches angeschweisst werden. Das Blech, wo über der Lüftung sitzt, bleibt ja zum Teil bestehen. Daran wir auch die Plastikabdeckung befestigt. Es soll aber keine Strebe nach unten führen, sonst stört das wieder die cleane Optik.



      Meine bestellte Querstrebe vom 16V ist inzwischen auch eingetroffen. Da dies ja nicht viel arbeit ist, habe ich sie gleich eingeschweisst.
      Obwohl es kein Opel-Teil ist, passt es sehr gut.

      Vorgebohrt und ausgerichtet:




      Eingeschweisst und grundiert:





      Mal schauen, wie es mit der Motorhaube weitergeht.
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas ()

    • Hy,

      die vordere Strebe hättest dir sparen können
      Diese wird nur gebraucht wenn du auch die untere tauscht, aber für mich sieht es jetzt so aus als hättest du nur die mittlere draufgeschweißt und die untere orginal gelassen (also die breite version)
      Die Querstrebe würde normalerweiße nun auch bei der mittleren aufhören und nicht bis zur unteren gehen.

      mfg
      Zum Cabrio
      [GLOW=#87CEEB]16vcabrio[/GLOW] - anhalten zwecklos alles Eingetragen
    • @ 16V-Cabrio: Ja, stimmt. Aus unserer Ecke scheinen wirklich ein paar gemacht zu werden. Hauptsächlich bin ich auf den vom Chris gespannt.


      @ Kadettcabrio / 16V-Cabrio / kadettd-psycho:

      Zwecks Strebe/Querträger habe ich im Opel-Programm nachgeschaut: Dort geht die senkrechte Stütze beim 16V tatsächlich nur auf den mittleren Querträger und nicht komplett durch wie bei mir.

      Aber die Querstrebe hat bei mir auch einen anderen Hintergrund: Da sind jetzt die BMW-Schanieren für die Motorhaube dran. Bilder kommen dazu, sobald der Mechanismus fertig ist. Ist doch etwas komplizierter wie gedacht, da der Platz sehr begrenzt ist, aber möglich ist alles.
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    • hmmm ich weiß ja net warum so viele auf ne hauben öffnung ala bmw usw,also ne
      öffnung nach vorne gibt,dadurch hast immer weniger platz bzw möglichkeit am motor schrauben zu könne...
      wenns sauber gemacht ist schauts super aus,aber unpraktisch ist so ne öffnungsweise allemal...
      aber ne kleine frage wenn ´du die da unten platzierst wie soll denn da ein schanier für die haube noch drankommen...???

      grüße markus
      :D :rollin: :D 5 promille---bedeuten nur das ich CHILLE :wink: :P :rolleyes:
    • @ sweet kadillac:

      Also ich finde nicht, das die Haube besonders stört bei so einer Öffnungsweise.
      Flügeltüren sind bei einigen Modellen auch nicht praktisch und es wird auch gemacht.

      Aber im Anhang habe ich ein paar Bilder hinzugefügt mit der Motorhaube nach vorne.

      Nach tagelanger Arbeit und einigen Problemen ist der Mechanismus endlich im Auto verbaut.
      Das Hauptproblem war, das die Haube immer an der Grill gekommen ist. Was lag das näher, als die Schanieren vom BMW zu nehmen. Das ganze sollte aber so verbaut werden, das das Frontleitblech nicht beschädigt wird.
      Das ganze Funktioniert jetzt so: Nach dem Entriegeln fährt die Motorhaube ein Stück vor und danch kann man einfach alles hochklappen.
      Zum schliessen wird die Haube wieder flach gestellt und nach hinten geschoben, wo es dann wieder einrastet.

      Das Schloss für die Verriegelung kommt noch, sobald der Motor ausgebaut ist.

      Hier die Bilder:











      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas ()

    • @ andreas....

      sicher erstens sieht es supi geil aus...
      dann,zweitens mal ein lob meinerseits wie du dies da nu komplett
      im tausch mit schanieren usw vom bmw gemacht hast.....

      aber irgendwie und da haben wir mit 3man öfter schon geflucht und wollten den 316 m bmw
      mit fäustel maltretieren weil die haube nach vorn geöffnet immer irgendwie stört,obwohl ja der bmw motor
      auch meist längs eingebaut also günstig für die öffnungvariante ist.....

      schaut in jedenfall einfach schon mal cool aus.....(vor allem was net jeder hat :D :D :P)
      bin mal gespannt wie du denn schließmechanismus verbaust/einbaust...



      grüße markus
      :D :rollin: :D 5 promille---bedeuten nur das ich CHILLE :wink: :P :rolleyes:
    • oh mann, jetzt dachte ich ich wär allein mit der front oipen haube,
      und der kommt auch noch aus der gleichen ecke, genau der gleichen wie ich.
      immer diese nachmacher.... :stance: :stance: :stance:

      ne quatsch andreas.

      respect, sieht richtig geil aus.
      zwei geile kadett aus kl und beide die haube nach vorne.

      baust du auch auf 16v um???

      schreib mir mal ne pn mit deiner adresse, das muß ich mir live ansehen.
      und vieleicht können wir ja zusammen aufs erste treffen fahren.

      das wär mal geil. oder???

      gruß chris
    • Hi Chris,

      das mit der Haube lag mir schon in Gedanken, seit ich vor 4-5 Jahren ein Cali damit gesehen hatte.
      Aber damals war das für mich noch nicht realisierbar weil ich keine Möglichkeiten und Erfahrung in Blech hatte.

      Es werden auch mit Sicherheit noch mehr geben in Zukunft, welche die Haube nach vorne öffnen.
      Da ich nicht gerne anderen ihre Arbeit abschaue, habe ich bewusst die Scharnieren anders gewählt.

      Sicherlich wäre es geil, wenn beide zeitgleich fertig werden würden für die Treffen. :D
      Aber du hast ja schon ganz schön Vorsprung im Gegensatz zu mir...........

      16V ???? Auf jeden Fall, wenn ich irgendwann einen bekomme. Aber das eilt ja noch net.


      Endlich ist auch der Innenraum leer geworden und die Teile weitgehenst verstaut:






      Jetzt habe ich auch Platz, und kann mich nochmals um die Lüftung kümmern.

      Um das ganze besser einbauen zu können, habe ich mir erst ein Schaltgestänge vom Astra geholt und eingesetzt, da die Biegung anders läuft.
      Auch der Kasten muss stark abgeändert werden im oberen Bereich.
      Die Umluft wurde komplett entfernt. Theoretisch wäre es Möglich, doch dazu müsste die halbe Motorwand umgeschweisst werden.
      Momentan sieht das alles so aus:



      Zu allem Elend hat sich jetzt meine Flex verabschiedet, jetzt muss ich erst mal pausieren.......
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    • Ich poste mal wieder neue Bilder von meinem Kadett.

      Um den Astra-Lüftungskasten einzubauen, musste ich das Schaltgestänge im Innenraum abändern, weil es immer hängengeblieben ist.

      So sah das ganze davor aus.............




      .........und so danach. Lässt dich sogar normal schalten.




      Auch die Spritzwand ist jetzt bei meinem komplett draussen. Da ich beim Schlachtauto schon probieren konnte, wusste ich, wo diese festgepunktet ist. Auch Halterungen für den Scheibenwischer sind schon angebracht.

      Hier sieht man noch den Lüfter vom Astra:




      Das ganze wird später noch mit einem kompletten Blech abgedeckt, so das eine Art Lüftungskanal entsteht.






      Rundfrage: Was meint Ihr zu diesen Felgen ?:
      ----------------------------------------------

      Habe mir mal 9x17 ausgeliehen zum testen, was meint Ihr vom aussehen ? (Ausser noch etwas tiefer legen)








      Oder habt ihr andere Vorschläge, welche Felgen gut aussehen könnten in 17 / 18 Zoll ?
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas ()

    • Is die Grundierung 1K oder 2K? Ich hoffe nicht 1K, denn es kann sein das du sonst später bei 2K Lackmaterial probleme haben könntest. Streich lieber was aus EP darüber.
      Zitat: "Blöde Fragen gibt es nicht, Dumme Antworten schon eher, die Helfen dann auch nicht weiter."

      Mein Alltagsauto, ein Laguna 2 Ph1 Bj 2002, das Schrauberfreundlichste Fahrzeug schlechthin...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Martininii ()

    • Habe mit dieser Grundierung noch keine Probleme gehabt, und hatte schon ein komplettes Auto damit Grundiert, der Lackierer hatte keine Probleme gehabt.


      Nach langer suche habe ich auch endlich einen passenden Kabelbaum für meinen Kadett gefunden.
      Ein F-Astra musste dafür herhalten. Der Kabelbaum ist auch sehr gut ausgestattet mit ZV, eFH, elektr. Dach, eAsp, Sitzheizung, BC usw. (Wegfahrsperre, ABS und Airbags habe ich rausgeschnitten)



      Endlich war auch die Zeit da, den Motor auszubauen. Das cleanen des Motorraums nimmt jetzt auch Formen an und kann endlich weitergehen.
      Nach 2-3 Wochen Arbeit sieht das ganze wie folgt aus:





      Demnächst werde ich mal weitere Bilder posten, wenn der Motorraum komplett fertig ist.
      Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.