Zum 2. Todestag

    • Bin da heute glaube ich zum ersten Mal drüber gestolpert.
      Ich hab damals meinem zweiten GSi (20SEH) auch ganz schön hinterher getrauert... als ich ihn nach einem Unfall und einigen Tagen Krankenhaus wieder abholen wollte und das absolut tote Wrack sah, kamen mir auch echt die Tränen, da ich mit sowas in dem Augenblick nicht gerechnet hatte (hab nur gedacht "nen bissel die Beifahrertür ausbeulen und weiter geht's", aber dem war halt beim besten willen nicht so).

      Ich kann schon verstehen, das man einem Wagen hinterher trauern kann, ob das in dem Ausmaß noch normal ist, kann ich allerdings nicht sagen.
      Jedenfalls habe ich mich jedes mal auf's neue mit einem neuen E-Kadetten getröstet.

      Auch ich als eingefleischter Kadett-E Liebhaber und "Teile-Messi" kann eigentlich nur sagen, das ich mit dem Tod meines Vaters auch heute noch (nach fast 10 Jahren) weitaus mehr zu kämpfen habe, als mit irgendwelchen "Gefühlen" zu einem Kadetten.

      Einen E-Kadetten kann man derzeit noch relativ einfach wieder beschaffen... einen Vater leider nicht mehr. ;(

      Aber nunja, wenn Dir der Jährliche Beitrag hier weiter hilft, sollst Du ihn auch weiter nutzen... ich würde trotzdem so langsam wieder einen E-Kadetten besorgen ;)

      Gruß Schrauber.

      PS: Und glaub mir, es gibt noch ganz viele andere E-Kadetten, die auch die unmöglichsten Geräusche auf geraden und in Kurven machen :D ...da wird sich schon die richtige Klangkulisse für Dich finden lassen ;)
    • Ich sehe das genauso. Mein Vater ist jetzt 6 Wochen tot. Es war ein schwerer Verlust. Sowas ist nicht vergleichbar mit einem Gegenstand. Wobei ich zugeben muß dass man auch um einen Gegenstand oder sogar um eine verpasste Gelegenheit trauern kann. Aber ob das man das jährlich tun muß und das als Todestag bezeichnen muß. Ich weiß ja nicht.
    • Ich verstehe nicht, warum es hier diese negativen Beiträge gibt. Der Bereich hier im Forum nennt sich Friedhof, also darf hier auch gern jeder oder jede um seinen/ihren Kadett trauern, wie er oder sie möchte. Punkt.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Na, ich denke, mein Beitrag war relativ sachlich und in meinen Augen auch nicht beleidigend... war jedenfalls nicht beleidigend gemeint!

      Aber so Aussagen wie "Zu faul für nen 3. Motorwechsel" finde ich ehrlich gesagt auch nicht so ganz passend.
      Ich finde es schon gut, wenn immerhin 2 mal der Motor gewechselt wurde, andere hätten womöglich den Motor gar nicht gewechselt, sondern den Kadetten schon längst abgegeben... und man hat ja auch nicht immer das Geld und die Möglichkeiten für sowas.

      Also, wenn Eve meint, sie möchte Jahr für Jahr auf's neue ihrem Kadetten hinterher trauern, soll sie es tun...

      ich für meinen Teil würde mich aber trotzdem so langsam mit einem anderen Kadetten trösten... wie gesagt, hab auch schon wegen einem Kadetten (20SEH) nach einem Unfall hinterher geheult (ja, auch ich stehe dazu!) ...und ich freue mich immer wieder auf's Neue, wenn ich wieder einen E-Kadetten fahren kann/darf... drum kaufe ich auch nix anderes mehr (so ein Ausrutscher wie der BMW für ein Jahr passiert mir jedenfalls kein zweites mal ;)).

      Gruß Schrauber.