check control zeigt fehler meldungen an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • check control zeigt fehler meldungen an

      Sers Leute,
      bei meinem 16v blinkt die öllampe ca 20sek. nach dem ich die zündung eigeschaltet habe obwohl ich jetzt schon nen neuen geber reingebaut habe und öl hat er auch! was kann das sein?
      und die leuchte von der bremsflüssigkeit geht auch nimmer aus obwohl er neue bremsflüssigkeit und nen neuen geber hat was kann das sein?
      kann es sein das das check control gerät nen schuss hat?
      danke im vorraus
      gruß frank
    • Hm. Dat is aber schon was dünn.

      Zündung zuerst an. (Ölstand vorher natürlich gucken :) )

      Zieh dann mal den Stecker vom Sensor ab und messe mit einem Multimeter ob zwischen den Kontakten Spannung anliegt, ist das nicht der Fall, hast du einen Kabelbruch auf der Masseleitung oder der Leitung zum Check Control.

      Hast du Spannung, sollte sie über 10 Volt liegen.

      Dann die Gegenseite, also den Sensor messen und zwar auf Widerstand. Der sollte unter 10 Ohm liegen sonst kannst du das Ding vorsichtig ausbauen und behutsam in die Tonne werfen.

      Wenn die Anzeige nach dem Anschalten blinkt im 1 Hz Takt heißt das, es wurde ein Fehler festgestellt. Wenn sie dann erlischt stempelt sie für den Feierabend aus. Ich weiß aber nicht, ob dann noch Strom auf der Leitung ist, deshalb besser schon beim Anzünden ähm Zünden..ne Zündschalter drehen die Messspitzen angeschlossen haben und das Display im Auge.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von california87 ()

    • hab mal bisschen geschaut, irgendwas stimmt mit dem check control nicht...


      Habe meine infos von ascona-info.de/Check_Control.html


      Ich habe einen GSI 16V Baujahr 1989, bei mir ist das alte Check Control Steuergerät verbaut.

      Bei mir hat das Steuergerät nur einen Stecker. Ist da gebastelt worden oder benötige ich evtl. diesen Messstab ?

      Ich weiß das der vorbesitzer den Motorblock ausgetauscht hat. Denke da liegt das problem. Hab das Kabel geprüft und hat durchgang 0 ohm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ReD_AvEnGeR ()

    • Ich weiß hier mal irgendwo gelesen zu haben, dass sich das neue mit dem alten nicht verträgt und das dann nicht funktioniert. Das könnte natürlich ein Grund sein. Probier doch einfach mal aus ob die anderen Anzeigen überhaupt funktionieren. Also ob die auch Fehler melden. Den Ölsensor kannste ja durchmesssen.
    • so jetzt kommts... hab mal ins cabrio von meiner freundin geschaut. ist ein gsi baujahr 1988, also auch mit altem Check Control und da is der Sensor auch in der Ölwanne !


      Denke der Stab ist nur für nicht GSI modelle bzw. alles ausser c20xe/c20ne.


      Glaube mein Check Control ist im eimer ! Es ist egal ob ich die Leitung brücke oder sonstwas, immer nur blinken am Anfang.
    • beim alten gerät war brücken anzeige aus und stecker ab lampe dauerhaft an.

      Widerstand ändert nix, blinkt nur rum. Ist es eigentlich egal welches Check Control Anzeigegerät ich da anschließe ? Gibt ja zig Teilenummern, aber solange der Stecker passt sollte es funktionieren oder ?

      Würde gerne einfach mal ein anderes testen. Leitung Okay, Schwimmer Okay... Steuergerät überprüft nur Lampen im Auto. Kann ja nur noch das CC einen weg haben.


      Edit:
      Glaub ich komme dem Fehler auf die Spur. Das Checkcontrol wurde warscheinlich mal getauscht. Das Ding ist von 1986. Habe auch am Rand des Rahmens ausbauspuren gefunden die nicht von mir sein können. Die Teilenummer ist im E*C nicht mal zu finden.
      Habe mal ein anderes bestellt und werde es damit testen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ReD_AvEnGeR ()

    • wenn ich mir das auf ascona info ankucke gibt es noch mehr unterschiede




      naja mal sehen... ich melde mich wenn ich weiter bin


      c20ne gab es erst ab 1987. Weiß leider nicht ob es im 1,8er gsi so nen ölstandssensor gab, denke mal nicht. Da war bestimmt der stab verbaut.



      wenn alle stricke reissen bau ich halt den kabelbaum von meinem 1990er Unfallwagen um. Der hat das "neuste" Check control inkl echtzeit öl anzeige.
    • Check Control Anzeige ist heute gekommen...


      Zeigt den gleichen Fehler, zusätzlich geht die Bremsflüssigkeitsanzeige an obwohl der Stecker eingesteckt ist (Funktioniert bei der alten Anzeigeeinheit)


      Werde morgen mal ein neues Kabel ziehen für den Ölstand und es mal so testen....


      Edit:
      Sehe grade, Thread Ersteller hatte genau das Problem (Öl Anzeige + Bremsflüssigkeit)... könnte kotzen -.-
    • Hast du mal die Messungen gemacht, die dir California genannt hat? Als erstes würde ich an der CC die Spannungsversorgung prüfen. Und zwar:
      1 / Kl 31 / Masse

      12 / Kl 15 / +12 Volt bei Zündung (über Sicherung F13 20A)

      13 / Kl 30 / Dauer +12 Volt (über Sicherung F15 15A)

      14 / Kl 15 zum Bremslichttest / +12 Volt bei Zündung (über Sicherung F8 15A)
      Passt da was nicht, Sicherungen, Stecker und Kabel überprüfen und den Massepunkt suchen, von dem die CC Masse abgreift (Motor, Karosserie, Getriebe).

      Danach prüfen, ob an den Pins 8 (Ölstandsensor) und 5 (Bremsflüssigkeit) Massepotenzial anliegt.

      Ein dauerhaftes Blinken bedeutet Leitungsunterbrechung und ein dauerhaftes Leuchten, dass keine Masse vorhanden ist. Wenn du den Kontakt des entsprechenden Sensors auf Masse legst und die dazugehörige Lampe geht aus, kannst du davon ausgehen, dass der Sensor hinüber ist oder zumindest verdreckt.
      Bleibt die Lampe trotzdem an, das gleiche am Stecker der CC wiederholen. Geht die Lampe jetzt aus, ist das Kabel hinüber, Stecker korridiert etc.
      Bleibt die Lampe auch hier an und die Spannungsversorgung an der CC passt, ist davon auszugehen, dass die CC kaputt ist. In dem Fall, CC aufmachen und Kontakte anschauen.

      Wenn du eine Glühlampenkontrolle hast, sitzt das Steuergerät dafür hinter bzw über dem Handschuhfach. Auch da mal alles durchmessen und prüfen.
    • Jewelz schrieb:

      Hast du mal die Messungen gemacht, die dir California genannt hat? Als erstes würde ich an der CC die Spannungsversorgung prüfen. Und zwar:
      1 / Kl 31 / Masse

      12 / Kl 15 / +12 Volt bei Zündung (über Sicherung F13 20A)

      13 / Kl 30 / Dauer +12 Volt (über Sicherung F15 15A)

      14 / Kl 15 zum Bremslichttest / +12 Volt bei Zündung (über Sicherung F8 15A)
      Passt da was nicht, Sicherungen, Stecker und Kabel überprüfen und den Massepunkt suchen, von dem die CC Masse abgreift (Motor, Karosserie, Getriebe).

      Danach prüfen, ob an den Pins 8 (Ölstandsensor) und 5 (Bremsflüssigkeit) Massepotenzial anliegt.

      Ein dauerhaftes Blinken bedeutet Leitungsunterbrechung und ein dauerhaftes Leuchten, dass keine Masse vorhanden ist. Wenn du den Kontakt des entsprechenden Sensors auf Masse legst und die dazugehörige Lampe geht aus, kannst du davon ausgehen, dass der Sensor hinüber ist oder zumindest verdreckt.
      Bleibt die Lampe trotzdem an, das gleiche am Stecker der CC wiederholen. Geht die Lampe jetzt aus, ist das Kabel hinüber, Stecker korridiert etc.
      Bleibt die Lampe auch hier an und die Spannungsversorgung an der CC passt, ist davon auszugehen, dass die CC kaputt ist. In dem Fall, CC aufmachen und Kontakte anschauen.

      Wenn du eine Glühlampenkontrolle hast, sitzt das Steuergerät dafür hinter bzw über dem Handschuhfach. Auch da mal alles durchmessen und prüfen.


      Das Check Control an meinem GSI ist richtig alt.

      Hier der
      passende Schaltplan:


      Werde nochmal messen, was ich aber sagen kann:

      - Sensor ist okay, hatte vor 4 Wochen einen Unfall mit dem GSI und hab den >funktionierenden< Sensor von diesem Wagen in die Ölwanne geschraubt. Dachte erst der Original verbaute Schwimmer hätte einen Schuss, mit dem war es aber ganz genauso.
      - Die 2 Kabel (2x blau/rot, Pin 8+9 ) habe ich am Stecker zum sensor gebrückt und durchgemessen. Keine Unterbrechung. 0 Ohm.
      - Egal ob Stecker ab, gebrückt, Widerstand dazwischen, das CC blinkt bei der Ölstandanzeige
      -
      Das neu gekaufte CC blinkt auch bei Ölstand, aber zusätzlich geht die
      Bremsflüssigkeitslampe an. Diese Lampe ist beim alten CC aus und geht
      erst an wenn ich den Stecker vom Bremsflüssigkeitssensor abziehe.
      (funktioniert da also)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ReD_AvEnGeR ()

    • Naja gut, aber der Plan passt ja von der Pinbelegung her. Ich würde das wie gesagt, der Reihe nach erstmal durchgehen und schauen, ob sich da schon ein Fehler zeigt. Dass beide CCs einen identischen Fehler haben, ist zwar möglich, wahrscheinlicher wäre aber eine andere Fehlerquelle.

      Das ganze könnte man auch seperat einmal testen. Check Control und Sensor ausbauen (Öl kann man auffangen, allerdings ist der Sensor schwer wieder dicht zu bekommen, aber nicht unmöglich), ab auf die Werkbank, 12V Spannungsquelle daneben. Dann mit einzelnen Kabeln und Steckverbindern Spannungsversorgung auf das CC geben, Kl 15 kann man auch noch über einen Schalter führen, aber muss nicht. Wer auf Nummer sicher gehen will, setzt die Sicherungen nach Schaltplan dazwischen. Aufpassen, dass sich da absolut nichts untereinander berührt!
      Rein theoretisch müsste das ganze Teil jetzt blinken wie ein Christbaum, da zu den Sensoren eine Unterbrechung in der Leitung festgestellt wird. Wenn du jetzt den Sensor anschließt und den Kontakt auf Masse legst, müsste die Lampe im Check Control ausgehen. Damit simulierst du, dass der Füllstand passt. Nimmst du Masse weg, muss sie leuchten (zu geringe Restmenge) und trennst du den Sensor komplett, muss sie blinken (Leitungsunterbrechung), zumindest eine Zeit lang, wenn man Kl 15 auf die CC gibt. Angaben ohne Gewähr :thumbsup: