Mein Kadett E Limited 300

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, den restlichen Oktober muss der gute Limited 300 noch fahren. Wird ihm jetzt aber nichts mehr ausmachen: es gab eine umfangreiche Hohlraumkonservierung mit Mike Sanders Fett. Auch der Unterboden wurde behandelt und angesetzter Flugrost wurde überall entfernt.

      Auspuff hat wohl irgendwo nen Riss, wäre beim TÜV also fällig. Leider würde damit der kernige Sound verschwinden. Hat jemand ne Idee was es an Auspuffanlagen gibt, die zwar laut und kernig klingen, trotzdem aber nen original aussehenden Endtopf haben?

      Die PVC-leisten wurden zwar geklebt, lösen sich aber schon wieder. Schade eigentlich. Wahrscheinlich braucht es doch ganz Neue.

      Ales andere wurde auf 2012 verschoben. Bilder gibt es demnächst.
    • Mal was Neues zu meinem Kadett.

      Die Saison für ihn hat ja am 1.7. begonnen, derzeit steht er in der Werkstatt. Folgende Sachen werden derzeit gemacht:

      - Ölwechsel
      - neuer Auspuff
      - abgelöster Lack im bereich der Kofferraumklappenhalterung, wird nachlackiert
      - Standheizung fliegt raus
      - Neue Kraftstoffleitungen aus langlebigem Material werden verbaut
      - neuer TÜV kommt drauf

      Allerdings könnte es sein, dass ich ihn direkt nach der Reparatur wieder abmelde, da es derzeit am Geld etwas hapert. Die Saison 2012 würde dann quasi für mich ausfallen, Kadetttechnisch.
    • So mal wieder was Neues vom Limited 300.

      Das Auto bekam dieses Jahr im Juni/Juli ein paar kosmetische Behandlungen und auch der technik wurde etwas Aufmerksamkeit geschenkt.

      - Neues Armaturenbrett ohne Kratzer/Beschädigungen
      - Neues Lenkrad ohne Abgrifferscheinungen
      - Neues Tachoglas, das Alte hatte vom Erstbesitzer von vor 1997 eine Brandstelle von Zigarettenasche
      - Neue Frontscheibe ohne Kratzer vom Winterbetrieb+neue Gummidichtung
      - neue Stoßstangen vorn/hinten, taugen aber nix, kommen wieder runter, sind ausgeblichener als die bisherigen
      - Motor erhielt frisches 15W40 mit Filter sowie neue Ventildeckeldichtung
      - Undichte Kraftstoffleitung wurde repariert
      - Lüfterrad dreht jetzt wieder, hatte vorher einen Bruch im Massekabel und lief daher nicht an, daher überhitze letztes jahr 2x der Motor

      Dann erfolgte/erfolgt noch der Tausch der vorderen Blinker und der Rücklichter, die alten waren/sind verbraucht und voller Grünspan und solchem Zeug.

      Hier ein Foto der neuen Rücklichter die letzte Woche bei mir eintrafen,sowie von den ATS Cup 14-Zollern,vor der Trockeneisbestrahlung



      Die Tage tausch ich die Rücklichter noch, und neue Zündkerzen kriegt der Gute auch bald, hab keinen Plan wie alt die Dinger schon sind.

      Mit dem verpfuschten Felgen (2010 grau lackiert gegen meinen Willen) und den Reifen (01.2005) fahr ich aber diese Saison noch zuende, da mein Kumpel 2013 noch nicht genug Geld zusammen hat seinen GSI 16V fitzumachen für eine große Ausfahrt. 2014 werden die gestrahlten Felgen dann gepulvert höchstwahrscheinlich und es gibt nen Satz neue Reifen.

      Kann mir jemand nen Tipp geben wegen der Türstoßleisten? Die auf der beifahrerseite löst sich unten ein bisschen und die auf der fahrerseite hat der Kfz-Fritze beim Tausch der ganzen Teile im Juni, abgezogen da sie sich vorne an der Tür löste. Kriegt man die Leiste mit Silikon oder Ähnloichem denn nochmal richtig fest dran,oder brauch ich die Leiste für die Fahrertür zwingend neu? Es scheint schwer zu sein,so eine in meiner farbe nochmal zu finden.
    • So, nach langer Pause, hier mal wieder etwas über einen der letzten Limited-300-E-Kadetten: Der Kleine wurde am 1.7. planmäßig aus dem Winterschlaf geholt, war arg eingestaubt, sprang gut an und fuhr sofort ohne Probleme. Hab ihn dann bei Cosy Wash per Hand saubergemacht. Keine Probleme erkennbar, keine Flüssigkeiten sind irgendwo ausgetreten, alles funktionierte.

      Jetzt steht der Gute in der Werkstatt zwecks neuem TÜV: Leider sind diverse Gummiteile pörös, wie Achsmanschetten, Bremsschläuche, Hinterachsbuchsen. Außerdem verliert er wohl Öl, leider an der Zylinderkopfdichtung. Erstmal für den TÜV nicht so schlimm, Motor vorher saubermachen, dann wird das gehen.

      Jetzt mal ne Frage: Wenn ich diese Dichtung wechseln möchte, muss ja der ganze Zylinderkopf abgebaut werden, richtig? Wenn man eh schon den halben Motor auseinandernimmt, könnte man eigentlich auch gleich den Kopf planen und die Kolben/Brennkammern etc überholen lassen. Hat jemand von euch mit soetwas schon Erfahrungen gemacht und kann hierzu sachdienliche Hinweise geben (Aufwand, Preis, Anlaufstellen)?

      Weitere baustellen am Auto kosmetischer Natur:

      - Es sind noch immer die grau überlackierten und darunter oxidierten Alufelgen mit 2005er Reifen drauf
      - Die PVC-leiste an der Fahrertür ist jetzt leider komplett ab, Scheiben-oder Karosseriekleber müsste ich mir noch besorgen
      - Die Heckklappe rostet leider fleißig am Scheibenrahmen unten. Der Gammel sitzt da wohl dick und fett drin, ich glaub da wäre bald mal eine neue Heckklappe fällig...
    • Hallo,
      Ja Kopf Kommt ganz runter.
      Das Planen und Ventiele einschleifen sollte man schon machen in diesen zuge.
      Kolben(Kolbenringe) bzw. Zylinder muss man nicht zwingend überholen laßen.Aber schadet tut das nicht.
      Preislich sollte das Planen und Ventile einschleifen ca.50-100€ kosten,je nach Werkstatt.

      Block überholen naja da kommen ja Lagerschalen sämtliche Dichtungen usw. dazu.Sag ich mal 400-800€
      Ist jetzt eine Große spanne aber so in etwas sollte man rechnen, abhängig von der jeweiligen Werkstatt.......

      Also ist ein Großer Finanzieller Aufwand.Wenn er dir das wert ist dann ist OK.

      Dazu kommen aber noch Sämtliche Flüssigkeiten, Wapu und Zahnriemen . Sollten man auch gleich machen.
      Also ich würde knapp 1000 Rechnen...... Kann aber wie gesagt +/- variieren.


      Im Normalfall reicht das Planen und Ventile schleifen.
      Außer der Kreuzschliff im Zylinder ist schon stark ausgewaschen oder die Kolben Kippeln.
      Damit hast du auch lange ruhe.

      Am besten du Läßt dir Unverbindlich ein Angebot machen.
      Achja, einige Werkstätten machen das noch oder sie geben dir tipps wo du hin musst.Einfach fragen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cha-ot ()

    • Na sicher kann man dem Zylinderkopf eine Wartung spendieren, wenn man ihn abbaut. Sind sowieso alle Teile runter. Den Block würde ich erstmal "nur" begutachten, vielleicht kann er ja drinbleiben. Kannst auch gleich messen, ob der Block verzogen ist und geplant werden muss. Beim Kopf das Gleiche, aber den hast du ja sowieso schon lose.
      Grüße, Georg

      Corsa C 1.8 GSI
      Kadett E 1.6 Cabrio
    • Motor überholen für 1.000€
      Die Werkstatt will ich sehen. Ein Zahnriemenwechsel kostet ja alleine schon mal eben 300€.
      ZKD wechseln liegt je nach Motor zwischen 300 und 600+
      Das was Du da mit 1.000€ veranschlagst sind bestenfalls die Materialkosten. :D
      Kadett-Info.de

      Kaltmacher

      Mein Drehmomentschlüsel geht nur bis 100Nm.
      Wenn ich jetzt eine Mutter mit 117Nm anziehen soll, kann ich erstmal mit 100 anziehen und mit 17Nm nachziehen?
    • Naja gut ich ging vom selber Machen aus.Nur das Bearbeiten was man selber nicht kann....
      Abdichten, zusammensetzten usw. kann man durchaus selber machen oder halt von nem Bekannten wenn man es selber nicht zutraut.
      So hab ich gerechnet für meinen.Hat sich ja dann doch erledigt.
      Also ich denk da sind 1000€ durchaus machbar.
      In einer Fachwerkstatt ist das ganze Unrentabel was die Kosten angeht.
    • Hallo Leute,

      also bis 1000€ würde ich vielleicht mitgehen für diese Arbeiten, ich möchte den kadett noch sehr lange behalten. Vielleicht genügt aber auch das Kopfplanen und Ventileinschleifen. Der Motor hat jetzt 131.000km runter und es kommen im Jahr nicht mehr als 3000 dazu. Da sollte das genügen, denn der Wagen hat eigentlich schon genug Geld verschlungen...

      Der Wagen steht leider übers WE immer noch in der Werkstatt, denn beim Wechseln der Achsmanschetten ist den Jungs wohl ein Riss im Kreuzgelenk (?) aufgefallen, das muss dann also auch gewechselt werden und das dauert dann halt noch bis Anfang nächster Woche... werd mich diesen Monat wohl von wasser und Brot ernähren müssen, ach ja, was tut man nicht alles für sein Hobby^^
    • ein Riss im Kreuzgelenk???
      sowas habe ich noch nie gesehen oder gehört, den Riss würde ich mir von der Werkstatt mal zeigen lassen.
      den Zylinderkopf würde ich nur leicht planen lassen, 131Tkm ist ja keine Laufleistung, das sollte reichen und verschlingt keine Unsummen.
      unterwegs in 3 D's
      Corsa D GSI
      Kadett D "GTE"
      Kadett D 13S GLS Automatik (Projekt Rentnerfahrzeug)
    • Hab eben telefoniert mit denen, es ist also eines der Antriebswellengelenke, das den Riss hatte und getauscht werden musste. Das fehlerhafte Teil, hatte eig. nicht zu 100% ins Auto gepasst, weil dort wohl ein ABS-Ring dranhing ...

      Bei Opel gab es das Teil anscheinend absolut nicht mehr, sie mussten das Teil 4x bestellen und erst jetzt passt es ins Auto. Jetzt möchte die Werkstatt gerne 830€ von mir haben... Da wird es dann wirklich nur noch für Zylinderkopf planen und ventile einschleifen lassen reichen, allerdings dann erst im Herbst oder nächstes Jahr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Limited300 ()