C20XE in Kadett D anklemmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ja nur komisch ist wenn man einen LCD Tacho angeklemmt habe, zeigt dieses den genauen Tankfüllstand an und mit dem GTE Tacho ist der Tank leer, ist mir gestern aufgefallen als ich den LCD zur Probe verbaut hatte. Daher denke ich das evtl auch der GTE Tacho ungenau ist...werd mich jetzt mal schlau machen ob man den nachjustieren kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DJ-LUCA ()

    • Ist das überhaupt möglich die messeinheit vom vergasermodell zu holen bzw.. einbauen soweit ich mich errinern kann ist die anders aber wens umgebastelt werden kann ist das auch ne lösung wens hält ;)
      ob meiner jetzt richtig anzeigt kan ich nicht sagen aber hoffe das er jetzt keine mucken mehr macht mit dem ein und ausbau von dem Teil habe ich die nächste zeit die nase voll ;-))
    • also das messgerät sollte identisch sein.
      der tank hat ja die selbe form und größe.
      lediglich der ansaugstutzen fehlt beim vergeaser-geber und er ist nicht eingeschraubt.
      sprich, die befestigung am tank ist eine andere.
      deshalb würde ich wenn mein gte-geber defekt ist, mal das messgerät abmachen und das vom neuen geber anschweißen.
      sollte somit passen.
      aber erstmal muss ich einen neuen bekommen.
      dann kann ich die genauer vergleichen.
      Kraft kommt von Kraftstoff! :bier:
    • Altes Thema aber immer noch aktuell...also ich habe vor in meinem Kadett D 13N Berlina einen C20XE vom Kadett E einzubauen. Dafür habe ich auch einen Kadett D GTE Kabelbaum besorgt. Ich weiß, dass das Benzinpumpenrelais beim GTE und E 16V unterschiedlich ist und meine Frage wäre was ist einfacher/sinnvoller zu tun, Motor im Kabelbaum vom 13N anzuschließen oder den kompletten GTE Kabelbaum zu verwenden und an dem den Motor anzuschließen?
    • Am einfachsten ist es den Motorkabelbaum so zu nutzen wie er ist, dort ist alles dran was der Motor braucht. Einfach Batterie+, Masse und Zünd+ drauf geben, schon läuft der Motor.

      Für alle Anzeigen wie Drehzahl, Temperaturanzeige, Motorkontrolle die Kabel am Motorkabelbaum-Stecker abgreifen und an den Fahrzeugkabelbaum klemmen.
      Mein Cabrio Aufbau

      nennt mich einfach Mario
    • Ich würde einen 16V Kabelbaum nehmen, inkl. Sicherungskasten.
      Der Vorteil sind Stecker im Motorraum und zweitens sind die richtigen Kabelfarben an der richtigen Stelle., ausserdem sind die Kabel "etwas" jünger, denn auch Kabel altern.
      Ich habe in meinem D einen kompl. Kabelbaum vom E genommen und nur die Stecker vom A-Brett angepasst, die Kabel zum Heck kann man ebenso übernehmen und die Stecker ändern.Falls mal irgendwo ein Fehler sein sollte kann ich mit dem Schaltplan vom E.Kadett alles prüfen und habe keinerlei Kabelsalat.
      unterwegs in 3 D's
      Corsa D GSI
      Kadett D "GTE"
      Kadett D 13S GLS Automatik (Projekt Rentnerfahrzeug)
    • Also der Motor (c20xe) hat zwei Kabelbäume drauf. Ein mal den Motorkabelbaum und ein mal den Anlasserkabelbaum.



      Die zwei Kabelbäume sind durch den Stecker X19 verbunden. Ich habe vor den c20xe Anlasserkabelbaum gar nicht zu verwenden, stadtdessen die originalen Kabeln vom Kadett D für Anlasser, LMA, Rückwärtsgang und Öldruck zu nehmen.

      Dann braucht noch der gebliebene X19 Stecker (D am Bild links) am Motorkabelbaum vier Signale:

      Pin C: Grün, Ausgang Signal Drehzahlmesser von Zündspule Richtung Instrument
      Pin E: Blau/RotBlau, Verbindung mit Benzinpumpe (muss neue Kabel verlegt werden)
      Pin F: SchwarzGelb, Zündungsplus (vom Kadett D original Kabelbaum)
      Pin G: Rot, Dauerplus (vom Kadett D original Kabelbaum)

      Ist mein Gedanken richtig? Die Pins A (BRBL MKL?), B (WS, Bordcomputer?) und D (BLRT, Wegstreckenfrequenzgeber) brauche ich gar nicht oder?
      Braucht das Steuergerät extra Masse oder reicht es die Masse durch das Getriebe?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Corsadi ()

    • Seit gestern läuft der c20xe bei mir! Es ist unfassbar wie einfach es ist und trotzdem findet mann im Netz keine vernünftige Einleitung!

      Also ich habe genau, die oben beschriebene Methode verwendet. Ich habe den Anlasserkabelbaum von c20xe weggelasen und stattdessen die entsprechenden Kabel vom Kadett D Kabelbaum verwendet.
      Zwei Kabelschuhe sollen ersetzt werden (ein mal im Anlasser, ein mal an der Lichtmaschine) und am Anlasser bleibt ein Kabel übrig (Schwarz/Rot wird angeschlossen, Schwarz/Gelb bleibt übrig).

      Beim X19 Stecker am Motorkabelbaum habe ich Dauerplus vom Anlasser an Pin G und Zündungsplus von dem Kabel was früher an der Vergaser angeschlossen war (Scwarz/Gelb) an Pin F verbunden.

      Von Pin E habe ich das Rot/Blau Kabel bis zum Sicherungskasten verlängert, über eine 20er Sicherung gesichert und dann bis hinten zu der Benzinpumpe verlegt. Die Masse der Benzinpumpe ging an der gleichen Stelle wie vom Tankgeber.

      Pin C habe ich mit dem Drehzahlmesser angeschlossen.

      Am Kadett D Kabelbaum bleiben dann zwei Kabel von der Zündspule, eins vom Verteilerkondensator und eins vom Anlasser übrig.

      Das Kabel zum Temperaturfühler soll verlängert werden damit es bis zum Thermostat vorne kommt.

      Das Kraftstoffrelais soll überbrückt werden damit die Benzinpumpe etwas Benzin nach vorne schickt (30 auf 87b) und das war’s!! Motor läuft… :thumbsup: