Sinnvolles Tuning am 20seh

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sinnvolles Tuning am 20seh

      Wollt mal wissen was ihr so für erfahrungen gemacht habt mit tuning am seh.

      mir ist klar das man den motor zu einer firma wie zb risse bringen kann und dan für viel geld auch was anständiges bekommt.

      mir gehts darum was man sinnvolles selber machen kann

      ich will auch nicht das drehmoment in irgendwelche unchristlichen drehzahlen schieben, am besten wäre die gleiche charakteristig aber insgesamt mehr bums

      zb: welchen fächer? 4-2-1 oder 4-1 und welche frimen bieten das was vernünftiges an?

      auspuff? ohne das der so laut ist das es jeden polizisten im umkeis von 10 km die eingeweide gefrieren läst

      Luftfilter bzw Luftführung

      Lexmaul ram? was bringt die wirklich ( ich selber hab da nicht so gute erfahrungen damit gemacht. nur teuer sonst nix)

      saugrohr bearbeitung? was kann man selber machen

      eispritzdüsen? machen grössere sinn zb: XE, LET

      usw....
      EINSTEIN sagt es gibt zwei Dinge die unendlich sind. Das Universum und die Dummheit der Menschen.
      ICH sage die Gier der Menschen aber beim Universum sind wir uns beide nicht sicher
    • Sinnvoll gibt es viele Möglichkeiten,am sinnvollsten zu Anfang steht immer die entdrosselung der ansaugwege. Großer Luftfilterkasten vom E Kadett 16 V z.b.
      Sport Luftfiltereinsatz für weniger saugkraft Verluste. Größere Auspuffanlage,z.b. Kadett E 16V original hat Schon 52mm und ist bezahlbar. Der lexmaul Krümmer 4in2in1 ist eine sehr gute Alltags kombi und passt ohne großen Aufwand.
      Die RAM von Lexmaul ist auch eine feine Sache und bietet große Reserven.
      Die Einspritzdüsen vom C20XE Harmonieren sehr gut auch mit dem standart Druck der Kraftstoff Anlage, zerstäubt aber besser und gibt feinere abgaswerte.
      Hubraum statt Spoiler
    • ich hab noch nen xe fächer da und auch eine adapterplatte für den ne/seh. macht das auch sinn oder ist da ein tuning fächer deutlich besser?
      EINSTEIN sagt es gibt zwei Dinge die unendlich sind. Das Universum und die Dummheit der Menschen.
      ICH sage die Gier der Menschen aber beim Universum sind wir uns beide nicht sicher
    • Ich fahre den SEH mit leichter Kopfbearbeitung, Lexmaul-RAM, Lexmaul 4-2-1 Fächer und 50mm Auspuff, mit der Leistungsentfaltung bin ich sehr zufrieden, von 2000 - 6500 U/min zieht der Motor konstant durch!
      unterwegs in 3 D's
      Corsa D GSI
      Kadett D "GTE"
      Kadett D 13S GLS Automatik (Projekt Rentnerfahrzeug)
    • Wenn du dir von der Kopfbearbeitung spürbare Leistung versprichst, wirst du wohl alles zusammen machen müssen, plus Fächer und Alu-Armbanduhr. Ich für mich finde den Unterschied ohne Nockenänderung, Ströhmungsoptimierung und Begrenzeranhebung usw. zu gering.

      Hast du schonmal über Gewichtsreduktion nachgedacht? Ich hatte mal über den Winter 60 Kilo aus dem Auto "rausgefeilt", das hat man gemerkt, macht aber auch Mühe und mit Kassettenrecorder und "flotter Musik" ist da nicht mehr viel drin.

      Wurstbrot
    • der motor kommt sowieso in meinen d da ich den originalen gte motor nicht verheizen will. darum hab ich eh schon weniger gewicht als in e. aber der d wird komplett original deswegen schmeiss ich da keine sitzbänke oder ähnliches raus damit ich irgendwo 30 kg ernte

      was hält ihr davon?

      ebay.at/itm/110992846065?ssPag…_trksid=p3984.m1423.l2649
      EINSTEIN sagt es gibt zwei Dinge die unendlich sind. Das Universum und die Dummheit der Menschen.
      ICH sage die Gier der Menschen aber beim Universum sind wir uns beide nicht sicher
    • Da ist es wieder....dieses klingeln.
      Warum ist das grundsätzlich scheiße.
      Natürlich bringt es was die ansaugwege zu Entdrosseln und die Kanäle etwas aufzuweiten.
      Einzeln geshn ist der effekt mau wohl wahr, aber in verbindung mit einer nachbearbeitung der ansaugkanäle im Kopf bringt das sehr wohl leistungs plus.
      Es bringt schon spürbar mehrleistung den Wubbel im vom 4ten Zylinder im Kanal zu entfernen.
      Selbst ein KuN Filtereinsatz bringt schon ein Leistungsplus da der Saugwiederstand vermindert wird.

      Am Sinnvollsten ist es tatsächlich die Ansaugwege zu Entdrosseln
      Heißt, Kanäle Glätten und etwas Weiten, in der Brücke sowie im Kopf,
      Ventilsitze nach aussen versetzen und im 3fachen Winkel anfräsen damit wird die maximale größe des Original Ventils genutzt,
      durch den Dreifachen Winkel verschwindet der Strömungsabriss an der scharfen kante des Sitzes.
      alleine durch solche Oprimierungen kann der motor schon sehr viel mehr gehn..

      Haben auch jemanden hier im Forum der sowas kann und macht.
      Hubraum statt Spoiler
    • Man kann die Ansaugbrücke selber gut optimieren, das ist nur einiges an Arbeit, sowas hab ich schon öfters hinter mir.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Original von evojonny
      und was machst du da alles dabei?


      Kanäle erweitern und glätten (nur Auslasskanal polieren), auslitern und angleichen das alle gleich groß sind, dann den Verdichtungsraum auch glätten bzw. auslitern und angleichen. Das sind die hauptsächlichen Sachen die ich meist mache, man kann auch noch an die Ventile ran, aber das empfehle ich nur wenn man genau weiß was man macht.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Man kann alles vornedran und hintendran größer machen. Nur wird DAS was in den Brennraum kommt und wieder verlässt durch die Engstelle VENTILE VENTILSITZE beeinflußt.

      Wo nicht mehr durchpasst, wird auch nicht mehr herauskommen. Und somit die Leistung sich an diesen Engstellen orientieren.

      Eine Zylinderkopfbearbeitung & Irmscher Ansaugbrücke, wenn diese auch Richtig durchgeführt wurde bringt den SEH auf gute 150PS und das ohne weitere Eingriffe.

      mfg
      Wer billig tunt, tunt meistens zweimal.
    • Peter 2012 schrieb:

      Man kann alles vornedran und hintendran größer machen. Nur wird DAS was in den Brennraum kommt und wieder verlässt durch die Engstelle VENTILE VENTILSITZE beeinflußt.

      Wo nicht mehr durchpasst, wird auch nicht mehr herauskommen. Und somit die Leistung sich an diesen Engstellen orientieren.

      Eine Zylinderkopfbearbeitung & Irmscher Ansaugbrücke, wenn diese auch Richtig durchgeführt wurde bringt den SEH auf gute 150PS und das ohne weitere Eingriffe.

      mfg
      Welche Arbeiten am Kopf sind denn gemeint, und bleibt die seh Nocke.
      Best bevor See Bottom Base.
      ascona-board.de/thread.php?threadid=16628 8)