Schmitti´s Rallye-E (ex) H13

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Ive ... sie ließt mit und kann mitlachen, denn zum Lachen geht sie nicht in den Keller ;) :D
      @ClearFist ... probieren geht über studieren ;) Ich habe bei der Anschaffung auf die "Haltungsbedingungen" / den "Tätigkeitsbereich" geachtet und die "Bedienungsanleitung" gelesen. :thumbsup: :D :D :P

      Auf jedenfall hat der Krümmer seinen Verband komplett erhalten:


      Wie unschwer zu erkennen, ist er auch direkt in den Motorraum gewandert. Dadurch konnten alle Arbeiten im Motorraum vollendet werden und ein kurzer Testlauf war möglich.



      Nun wird der Innenraum noch aufgehübscht und die Trockenbatterie eingebaut.


      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Innenraum wurde heute ausgeräumt und mit frischer Farbe aufgehübscht:


      So kommt der neue RS Schalthebel auch besser zur Geltung:



      Auch wenn es "nur" der Prototyp ist. Er funktioniert jetzt schon exakter, als alle bisher getesteten oder besessenen Schalthebel von namenhaften Herstellern:



      Wer solch einen möchte oder benötigt, kann ich den Kontakt gerne vermitteln ;)


      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Danke :)
      Was möchtest Du zu der Schaltung wissen? Das der Schalthebel ein Prototyp ist, der alle Führungen Nadelgelagert hat und nicht wie bei anderen mit Nylonbuchsen, dass er nur etwa 4cm Schaltweg hat oder mehr zu der direkten Schaltstange? Der Weg vom Schalthebel geht via Stange neben dem Gaspedal direkt auf den Schaltturm - ohne Umlenkung oder anderes Gedöhns. So fuhren damals schon die Werks GSI. Ich habe mich schon vor etlichen Jahren bewußt gegen die neumodische Schaltseilarie entschieden - die Seile sind nicht präziese genug und verändern ständig ihre Länge und dementsprechend Ihre Genauigkeit. Ich kenne viele, die im Motorsport auf Seilzug umgerüstet haben und jetzt wieder den Weg zurück gehen ;)

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Naja bei mir sollte ja auch so etwas rein, aber da ich auch bewusst gegen den Umbau auf Schaltseile bin, ist halt auch nichts passendes aufzutreiben. Und jetzt kommst du hier mit meiner Wunschlösung an :thumbsup: .
      Gibt es das System schon irgendwo zu erwerben, wenn das bisher erst der Prototyp ist?
      Cabrio fahren ist die dekadenteste Form der Obdachlosigkeit.
    • Deine Wunschlösung ist latürnich schon käuflich zu erwerben - deswegen schrieb ich es ja oben schon, dass ich gerne den Kontakt vermittel ;)
      Ich schrieb "Prototyp", weil dass der erste seiner Art war und die danach produzierten eine etwas andere Optik in kleinen Details bekommen werden.

      Thomas
      (P.S.: Du hast eine PN von mir)
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Entspannte Feiertagsschrauberei. Kein nerviges Telefongebimmel oder sonstige Störereien - Radio an und los gings. Etliche Kleinigkeiten wurden von der ToDo Liste gestrichen. Hier ein neuer Kabelschuh, dort noch eine Verschraubung und so weiter und so weiter. Letztendlich bekam der Innenraum seine Einrichtung zurück. Dementsprechend sind die Arbeitsplätze wieder fertig:








      Da ich bereits diverse Anfragen bekam, hier ein Bild der Schaltstange im Innenraum bis zur Schottwand:



      Und von der Schottwand zum verstärkten Schaltturm:



      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Schöner Bericht!

      Das Schaltschema ist dann aber gedreht oder? Normal wird das ja über die Umlenkung in gewohnterweise umgesetzt, aufjedenfall intressante Lösung.

      Wie hast du es eigentlich mit den Sitzkonsolen gelöst? Hab letztes Jahr da immerwieder Diskussionen mit dem Technischen gehabt. Nach der DMSB Lösung siehts jetzt auf den ersten Blick nicht aus.


      Motorsportliche Grüße,

      Tobi
    • Nun muß ich Dich etwas enttäuschen - sogar zwei mal ;) :D

      1) Das Schaltschema ist weiterhin ein H Schema, wie man es aus dem serien Kadett kennt. Sieh Dir die Drehachsen am Schalthebel an ;) Die normale Umlenkung dreht die Schaltung ja auch nicht. Sie lenkt die Bewegung nur "um die Ecke" - für sonstiges ist sie nicht da.

      2) Der Rallye-E wurde seit dem Jahr 2000 im Bereich des DMSB benutzt und dementsprechend auch nach dem DMSB Rallye Reglement Handbuch aufgebaut. So sind die Sitzkonsolen ebenfalls konstruiert. Stahlplattenverstärkung an Schweller und Mitteltunnel, Querverstrebung als Verbindung, FIA Konsole drauf, durch die Konstruktion verschraubt und zusätzlich noch durchs Bodenblech. Unter dem Bodenblech sind sogar auf der kompletten Breite 40mm Flacheisen angeschweißt, wo ebenfalls noch einmal Befestigungsschrauben sind. Theoretisch dürfte ich dieses Jahr noch im Bereich des DMSB antreten, denn nur die Homologation von den Sitzen, Gurte und unserer Helme laufen in diesem Jahr ab. Ich gehe aber nicht mehr einkaufen und habe bereits vor zwei Jahren aus Protest meine DMSB Lizenz nicht mehr verlängert und fahre nur noch NAVC.

      Ich hatte früher immer bei der Abnahme das Problem, dass die Zelle keine Kreuze, Versteifungen oder doppelten Flankenschutz aufweist - brauch er auch nicht, er hat ein gültiges Zertifikat. Das wurde überprüft, ob es auch vom DMSB geprägt wurde. Affenzirkus halt :D

      Im übrigen, auch Du hast Post ;)

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Endspurt ist angesagt. Die letzten Arbeiten vor dem TÜV Termin am Mittwoch sind nun abgeschlossen.
      Als erstes wurde der Motorradtacho wieder reaktiviert. Dieser ist für
      die 225/45/17 unumgänglich, da diese Reifengröße nicht zum Kadett Tacho
      harmoniert. Nur mit diesem Tacho war die damalige Eintragung der Reiden
      möglich. Der Tacho ist übrigens trotz ABE ebenfalls eingetragen. Da der
      "Fühler" einen weg hatte, ist dieser allerdings schon seit geraumer Zeit
      ohne Funktion.
      Deshalb, rauß mit dem defekten Bauteil. Der Anfang ist die Verkabelung am Tacho - Armaturenbrett öffnen:


      Ein Kadett ABS Sensor Halter musste sein Gewinde lassen, um den neuen 8mm dicken Gebersensor aufnehmen zu können:



      Eingeschraubt und prov. Verkabelt, zeigt er mittels farbigen LED´s seine korrekte Position an. Grün für den richtigen Abstand "im Tal":



      Gelb/Rot für die richtige Position auf "dem Berg":



      Verkabelung sauber verlegt und angeschlossen, Armaturenbrett wieder zusammen gefügt und den Tacho mit den neuen Daten gefüttert - Funktion ist wieder hergestellt:



      Dann kam der neue Akku ins Auto. Die Klapphalterung hierzu hatte ich ja schon vor dem neuen Anstrich vorbereitet. Als Unterlage nahm ich eine Anti-Rutschmatte:



      Verkabelt und fest verschraubt:

      Die Kunststoffplatten habe ich als grober Kratz-/ und Stoßschutz
      erdacht. Die 3,3Kg leichte Trockenbatterie soll ja etwas länger im Auto
      verbleiben.

      Nun steht eigentlich nur noch eine längere Probefahrt aus. Leider hat es
      heute als ich mit den Arbeiten fertig war, angefangen zu hageln. Mit
      den Semi Sliks und dem weißen Zeug auf der Straße, war das allerdings
      uninteressant geworden. Bis zum TÜV Termin am Mittwoch ist ja noch etwas
      Zeit dafür.

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Zeit und angenehmes Wetter sind eine gute Grundlage für eine Probefahrt. Hier kann man eine gemütliche Runde durch Rheinhessen mitfahren. Die Ortsdurchfahrten wurden aus Rücksichtnahme evtl. Privatsphären rausgeschnitten. Auch die gefahrenen Tempi entsprechen voll der StVo. Bei 70Km/H wurde 70Km/H gefahren (auch wenn es der 3er BMW anders vormachte und vorher schon "lockte") und bei 100Km/H halt auch 100Km/H.
      Lautsprecher an und zurücklehnen:


      Jaa, das Getriebe ist so laut und das gehört so. Das Summen komt von einer elektrischen Servopumpe und eine neue Lichtmaschine wird morgen früh direkt bestellt, damit hier noch rechtzeitig ein Keilriemen wieder seinen Platz findet:



      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de