Schmitti´s Rallye-E (ex) H13

    • Hallo Thomas!

      Das finde ich sehr schade. Darf ich fragen warum? Hätte mich an dem Tag sehr über Abwechslung gefreut! Die Rallye Adams haben die Opelfahne hoch gehalten gegen die ganzen Peugeot, Citroen, Mistubishi Lancer usw.
      Schade das dieses Jahr kein Kadett E mehr dabei war :(
      Das ist so, als würdest du John Wayne mit dem Cowboy der Village People vergleichen!
    • Tja, das warum müsstest Du den DMSB in Frankfurt fragen. Angeblich wurde sie wegen zu vieler Klassen abgeschafft. Ich behaupte, dass unter anderem die Gruppe-H abgeschaft wurde, damit die Autohersteller mit ihren neueren Fahrzeugen wieder mehr verkaufen können. Denn jahrelang fuhren alte M3, C-Kadett und B-Ascona den neuen Autos vorne mit und zeigten den neueren "Knallpuffpeng" Autos, was Fahrzeuggewicht & Leistung & Fahrzeugbeherrschung ausmacht.

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Die Organisation der Grabfeldrallye (findet nächste Woche statt) hat sich auch bewusst gegen eine DMSB Veranstaltung ausgesprochen. Sie haben auf Ihrer Homepage auch noch einmal die Gründe genannt.
      Eintrag ganz unten vom 17.03.
      Und ich verstehe das voll und ganz, alte Fahrzeuge wecken nun mal mehr Emotionen und es gibt nichts geileres wie wenn die alten Kisten vorne um die ersten Plätze mitfahren. Leider muss man sagen, dass auch hier ja ein Haufen Kohle benötigt wird...bezahlbar für den kleinen Mann ist das alles nicht mehr.

      @Schmitti
      Ich schaue immer wieder gerne deine Videos an, Onboard bei nem Kadett E mitzufahren, da fühlt man sich gleich viel wohler :D
      Mfg Shootersau

      Dr Schwôb, der wird mit vierzga gscheit, dia andre net en Ewigkeit!
    • Ja, danke :thumbsup: Leider war ja diesmal nix mit "Onboard mitfahren" :cursing: Allerdings wird das dann bei der Rallye am Feldberg (Taunus) wieder wett gemacht. Ich habe nochmal die Position der Kamera verändert, um für eine virtuelle Mitfahrt noch mehr "bieten" zu können ;)
      Grabfeldrallye ... mmmhh ... tja ... im Grunde eine tolle Sache mit dem neuen Verband. Leider werde ich zu der diesjährigen Auftaktveranstaltung nur als Zuschauer teilnehmen können. Der RSC hat vom DMSB das Reglement recht großzügig übernommen und nur in bestimmten Teilen angepasst. Da ist aber immer noch der Passus enthalten, das die Sitze und Gurte eine aktuelle Homologation haben müssen. Bei unserer Ausstattung ist diese 2016 mit der 5 + 5 Jahresregel abgelaufen. Für diese eine Veranstaltung möchte ich mir es nicht antun, die Inneneinrichtung zu erneuern ... da reden wir ratz fatz von 1500€ aufwärts :wacko: =O

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Laaaaange Schaltwege waren ja DAS Problem der letzten Veranstaltung, die wir letztendlich nur in der oberen Schaltgasse gefahren sind. Also für denjenigen, der sich nichts mit der Beschreibung "oberer Schaltgasse" anfangen kann - das ist R - 1 - 3 - 5 ... mehr Gänge waren nicht mehr vorhanden. Als erste und einfachste Maßnahme wurde die Schaltstange demontiert. Schließlich sind hier 2 kleine Kardangelenke verbaut. Diese wurden demnontiert und nicht als Fehlerquelle ausfindig gemacht. Schließlich haben sie sich weder gelängt, noch haben sie Spiel vorzuweisen. Somit wuchs die Idee, dass es was innherhalb des Getriebes sein müsste. Der Schaltturm war schnell ab und zeigte einen sauberen Bronzeschaltfinger und ein tieferer Blick in die Gangräder zeigte auch nichts auffälliges. So ging es weiter. Getriebeheber untergebaut, Getriebehalter demontiert und den Radsatz aus dem Getriebe gezogen. Am Getriebe wurden als erstes die Schaltgabeln demnontiert, die ich schon längere Zeit in Verdacht hatte.


      Siehe da, hier ist die Fehlerquelle zu Hause. Die Kunststoffgleithülsen, sind vollkommen verschlissen. Hier ein paar Aufnahmen dazu:










      Auf Nachfrage beim freundlichen Opel Händler gab es die gleiche Antwort, wie ich sie überall empfangen durfte ... NML. Auch im Bekannten-/Freundeskreis gab es keine anderen Teile zu beziehen. Somit nahm ich den Kontakt zu einem befreundeten und selbstständigen Ingenieur auf, der auch Motorsportteile dreht und fräst. Meine Idee ist es nun, diese Kunststoffdinger aus Bronze oder ähnlichem Material nachzufertigen. Haltbarer als der Kunststoff (hielten nun drei Jahre) soll es sein aber den Gleitring nicht übermäßig angreifen. Da dies jedoch eine noch nicht greifbare Zukunftsmusik ist, löst dies natürlich nicht mein jetziges Problem. Der nächste Start ist am 04.08. am Feldberg und davor muß der Rallye-E noch eine neue TÜV Prüfung erhalten. Deshalb entschied ich mich für eine Notlösung. Ich habe die alten Finger mit Kunststoff neu aufgebaut / verschweißt:

      Links ein verschlissener - rechts der geschweißte Schaltfinger

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Noch rechtzeitig konnte der Rallye-E wiedereinmal einem Prüfer vorgestellt werden, um die turnusgemäße TÜV Prüfung zu absolvieren. Diese Prüfung hat er nun mit Bravur bestanden:


      Dementsprechend steht einem Start am nächsten Wochenende zur Hochtaunus Rallye, nichts mehr im Wege.

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Gestern Mittag wurde fertig geladen & gerichtet für die Abreise:


      Jedoch wurde das 3h später alles wieder abgeladen und weg geräumt, da uns leider diese Nachricht vom Veranstalter erreichte:

      """Aufgrund der anhaltenden Dürre und Trockenheit haben sich der Vorstand des MSC Riedelbach und die Gemeinde Weilrod am späten Mittwochnachmittag darauf verständigt, die für Samstag den 4. August 2018 geplante „Erste Taunus-Rallye Weilrod“ abzusagen.
      Diese Entscheidung ist allen Beteiligten nicht leicht gefallen, haben doch die Mitglieder des MSC Riedelbach seit Wochen auf dieses Ereignis hingearbeitet.
      Das treffen im Rathaus, an dem auch die beiden Stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren Holger Sorg und Stefan Jochetz teilnahmen, war kurzfristig angesetzt worden, nachdem die Waldbrand Alarmstufe nochmals heraufgesetzt worden war.
      Ein weiterer Grund für die Absage waren die derzeit niedrigen Pegelstände der Brunnen und Schürfungen zur Trink- und Löschwasserversorgung, sowie die trocken gefallenen Bäche und offen Gewässer, die normalerweise zur Sicherstellung der Löschwasserreserven dienen.
      Die Rallye soll dennoch nicht ganz ausfallen. Das für September geplante Treffen zur Nachbesprechung im Rathaus soll nun dafür genutzt werden einen Ausweichtermin, möglichst noch in diesem Jahr, zu finden.
      Als Bürgermeister der Gemeinde Weilrod habe ich Hochachtung und Respekt vor der Entscheidung der Verantwortlichen und dem enorme Engagement des MSC und seiner Mitglieder. Die Absage der Rallye dient alleine dem Schutz der Natur und damit auch der Reputation des Motorsports.
      Nochmals meinen herzlichen Dank an alle Entscheidungsträger und Verantwortlichen.
      Götz Esser
      Bürgermeister"""

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Ach ist das ärgerlich, aber ihr hättet die E-Mail auch verpassen können. Lieber so als umsonst draußen rum gefahren. So wars halt nur ne Trockenübung ;)

      Zur Zeit werden viele Veranstaltungen abgesagt. Besonders ärgerlich halt immer für die Leute, die viel Zeit in die Vorbereitung bei der Hitze der letzten Tage gesteckt haben.

      Aber die Aussichten sind wieder deutschlandtypischere Temperaturen.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :P
    • Ärgerlich ist es ganz klar aber mir ist eine vorsichtige Absage lieber, als dass ein Zuschauerkat, eine Wiese oder Wälder abfackelt. Letztendlich fällt das dann auf die Motorsportler zurück und das wollen wir nicht.
      In Zeiten der mobilen Mailabfrage, ist es auch nicht unbedingt ein Problem, dass eine Mail nicht erhalten wird. Die Gerüchteküche hatte sich via Buschfunk schon zu uns durchgerungen und die Absage kam also nicht ganz unerwartet.

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Ich weiß es noch nicht 100%ig und habe nur eine Vermutung. Da der Kadett für eine Rallye Vorbereitet war, war auch der Tank dementsprechend Randvoll getankt. Normalerweise erstellen wir ja mit dem Kadett auch vorab das Gebetbuch und verfahren da schon genug Sprit. Hier vermute ich nun das eigentliche Problem, denn die innere Tankentlüftung verschließt sich, wenn er so voll getankt ist. Nun habe ich ja extrem Sprit aus dem Tank gezogen und hab ihn kräftig durchgeschüttelt ... vielleicht hat er schlicht und einfach "nur" Unterdruck gezogen? Ist atok noch eine reine Vermutung, da er mit etwas gemäßigterem Tempo im 2. Durchgang ja nur minimal stotterte. Trotzdem werde ich ihn vor dem nächsten Lauf, dahingehend durchchecken und hoffen, dass ich evtl. was finde.

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Genau so, wie Du es Dir denkst, ist das auch. Ich fahre einen serien 16V Tank, nur das die Entlüftung zum Aktivkohlefilter verschlossen ist, da dieser nicht mehr verbaut ist.

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Ich will eigentlich nur rausfinden, ob es das auch war. Handlungsbedarf besteht direkt keinen, da wir normal beim Gebetbuch erstellen schon genügend Sprit verfahren. Da ist die Problematik nicht gegeben.

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Aber der Anschluss zum Aktivkohlefilter ist zum Be- und Entlüften gedacht, also in beide Richtungen. Wenn du den dicht verschließt, wo und wie soll sich der Tank dann belüften?

      Ich hab meinen Schlauch erstmal einfach nur am Aktivkohlefilter abgezogen, riecht zwar etwas, aber geht erstmal, bis der neue da ist
      Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt!!
    • Loki schrieb:

      wo gibts den filter eigentlich (ausser bei opel) und was kost so nen dingen? hab leider letztens feststellen dürfen das mir feine krümel aus dem schlauch, der in den kühlerträger führt, fallen...
      Aktivkohlefilter sind in allen modernen Kraftfahrzeugen mit Verbrennungsmotoren seit ca. Ende der 80'er Jahre verbaut. Es gibt weltweit eine Hand voll Hersteller die diese produzieren.
      Diese Filter dienen der Reinigung von chemischen Gasen und haben eine begrenzte Lebensdauer.