Kadett E Beauty

    • Endlich eine eigene Hebebühne, musste zwar meinen Senator bei dem Schneetreiben etwas quälen, aber ich hoffe die Bühne steht in den nächsten Tagen...

      Den besten Tag rausgesucht, zum Glück waren die Hauptstraßen gut ge-räumt salzen

      Die alten Winterreifen und Heckantrieb ohne Sperre waren an der letzten Steigung wohl doch keine so gute Kombi mehr (hätte ich Die 45er Sperre, die daheim im Regal liegt, wohl doch noch einbauen sollen :whistling: )

      Ordentlich Stützlast für den sicheren Vortrieb... :huh:

      Kraft kommt von Kraftstoff :wacko:

      Toll wenn man Freunde hat die einem Helfen :thumbup: abladen war in 20 min erledigt

      In nächster Zeit wird leider wieder etwas weniger gehen, da bald die Prüfungsphase los geht. Die Richtbank steht bereit, beide Kadetts sind soweit zerlegt um einen draus zu machen. Jetzt sollte sich nur mal ein Wochenende ergeben an dem wir die Schweißorgie beginnen können. Ziel war es am 10. März mit dem Ortsansässigen MSC auf dem "Anneau du Rhin" zu fahren. Mal sehen ob das was wird...
      https://www.facebook.com/DieOrganisation.de
    • Lenken nur mit dem rechten Fuß :D
      Dimi ich kann mal nachfragen ob die Nennung noch offen ist, ich gebe dir die nächsten Tage Bescheid. ;)

      Außerdem habe ich gestern einen Anruf von meinem Karosserieler bekommen :thumbsup: da es sich jetzt doch etwas verzögert hat, am 21.01. soll ich doch meine 1 1/2 Kadetts anliefern und am 22. geht's los. Er war optimistisch das dann an dem Tag "das meiste schon gelaufen ist"! 8o
      https://www.facebook.com/DieOrganisation.de
    • Wie soll das Ganze denn vonstatten gehen?
      Willst Du den kompletten Vorderbau austauschen lassen oder Dir aus dem Schlacht-Cabrio die Teile rausbohren, die Du brauchst?Sprich Längsträger und Radeinbau...

      Du weisst aber, daß das Cabrio eine andere A-Säule hat als der normale CC?
      Alleine unten das Abschlussstück am Schweller ist anders (breiter), da unter der A-Säule noch cabriotypische Verstärkungen sind...

      Nicht umsonst hat Opel 2 A-Säulen im Programm...einmal fürs Cabrio und einmal für alle anderen ...
    • Ja wenns gut läuft! Dann schnell den Motor reinklopfen damit das ding zumindest an dem Tag fährt, danach nochmal zerlegen und die Stirnwand ans Verteilergetriebe anpassen, danach kommt dann erst das lackieren des Vorderbaus^^

      Die A-Säule wird an meinem wieder gerade gezogen, die Beifahrerseite wird vermutlich drin bleiben. Auf der Fahrerseite werden Radhaus, Dom, Längsträger und vorne Querträger und Schlossträger getauscht. Es wird so viel wie möglich von der Originalkarosse erhalten. Nur das nötigste getauscht.
      Die ganze Front ist nur zum einfacheren Bearbeiten abgetrennt :D
      Aber danke für die ganzen Hinweise, haben uns da auch sehr lange Gedanken dazu gemacht was, wie und wo durch was getauscht werden kann oder muss.
      Innerlich bin ich selbst ganz schön gespannt ob das jemals wieder was wird, aber mir wurde gesagt: "Da haben wir schon schlimmere Autos wieder auf die Straße gebracht!" :thumbsup:
      Ich verlass mich da ganz auf mein Team aus Mechanikern, erst der Zusammenbau wird dann wieder meine Aufgabe sein ^^
      https://www.facebook.com/DieOrganisation.de
    • Neu

      Irgendwann tausch ich meine DDR-Scheren-Hebebühne auch gegen eine Zwei-Säulen-Bühne.
      Jedoch würde ich diese genau wie meine DDR-Bühne im Beton einlassen.
      Dann gewinnst wichtige Zentimeter an Bodenfreiheit, gerade bei tiefen Autos bekommt man sonst manchmal Probleme, dass man die Schwenkarme nicht unter die Schweller bekommt.
      Da fängt man dann wieder an mit Rampen oder Holzklötzern unter zu bauen.
      Kraft kommt von Kraftstoff! :bier:
    • Neu

      ClearFist schrieb:

      Irgendwann tausch ich meine DDR-Scheren-Hebebühne auch gegen eine Zwei-Säulen-Bühne.
      Jedoch würde ich diese genau wie meine DDR-Bühne im Beton einlassen.
      Dann gewinnst wichtige Zentimeter an Bodenfreiheit, gerade bei tiefen Autos bekommt man sonst manchmal Probleme, dass man die Schwenkarme nicht unter die Schweller bekommt.
      Da fängt man dann wieder an mit Rampen oder Holzklötzern unter zu bauen.
      Servus,

      ja da gebe ich dir voll kommen recht. Aber wenn du etwas größer bist, so wie ich, dann ist jeder cm nach oben vorteilhaft, da du so nicht gebückt unterm Auto schrauben muss.
      Wir haben es uns damals auch überlegt, diese in den Boden einzulassen. Haben dann den Gedanken wieder verworfen. Und das mit den Brettern geht auch.
      Sind ja nun doch nicht mehr so viele tiefe Auto`s, an denen wir basteln.

      Ich verfolge das Thema hier eigentlich auch nur als "stiller" Leser. Bin aber auf das Ergebnis sehr gespannt.
      In diesem Sinne frohes gelingen bei all deinen Dingen.

      Gruß Ronny
      es gibt Tage, da gewinnt man - und es gibt Tage, da verlieren die Anderen :P