Parken ist nicht so einfach.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Parken ist nicht so einfach.

      Heute wollte ich ein Paket zur Post bringen und fuhr wie gewöhntlich auf den Vorplatz der Post. Nicht gesehen hab ich, dass das mittlerweile ne Fußgängerzone ist. Da auch noch andere Autos da standen und ein Knöllchenonkel geb ich mir nicht die Schuld. Der Knöllchenonkel war sauer hat mich aber nochmal davonkommenlassen, weil ich auf der Schauspielschule einer der besten war.

      Dann wollte ich mir einen anderen Parkplatz suchen, doch das ist nicht so einfach. Hier in München grundsätzlich nicht. Aber neuerdings scheitere ich an den Schildern. Können wir das mal kurz klären?

      Nehmen wir dieses hier.



      Jetzt denkt doch jeder Mensch, oder bin ich wirklich so blöd, hier darf ich parken. Und zwar von 7-20 Uhr und zwar maximal 4 Stunden. Anwohner mit Parkausweis dürfen hier so lang parken wie sie lustig sind. Oder? Nö.....

      Man darf hier parken. Aber nur von 7-20 Uhr und maximal 4 Stunden und nur Anwohner. Oder nich?



      Ich versteh irgendwo die Welt nicht mehr.

      Und hier





      Also ich kapiers nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von california87 ()

    • Gut beschrieben E-yecandy.

      So würde ich das auch machen.
      Ich fahre nur ungerne in die Stadt. Man könnte sagen ich hasse sie. Viel zu viel Menschen. Wenn ich aber doch mal nicht drum rum komme nehme ich den Roller. den kannst fast überall hinstellen und du bist flinker und wendiger!
      Fährt Opel wie VW und intressiert sich nicht für Markenhass! ;)