Kadombo: Ein COMBO kommt selten allein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vor nun fast 2 Monaten stand ich noch bei der Dekra und habe geschwitzt, dass alles klappt.

      Nun hat der Combo seine ersten etwas über 2500 Betriebsstunden... äh Kilometer erfolgreich hinter sich gebracht. Am Freitag gabs noch ne Wäsche und jetzt steht er sicher vor dem ersten Streusalz.
      Sollen doch die schon groß gewordenen Urenkel ab jetzt den Transport übernehmen.

      Im Alltag fällt der eckige Kasten schon irgendwie auf. Selbst wenn man neben anderen E´s steht :D

      und man ist gern unter sich in der Hundefängergruppe...

      Nach der ersten längeren Fahrt nach Eisenach war klar, dass das Ausrücklager fällig ist. Auch das gebrauchte Lenkgetriebe hatte zu viel Spiel.

      Das Lenkgetriebe war schnell ersetzt. Habe gleich eins mit Lenkungsdämpfer verbaut, was sich deutlich besser fahren lässt. Besonders auf der Autobahn.
      Kein Wunder, dass das Ausrücklager laut gemacht hat...

      Der Motor war aus einem Hochwasserkadett, der damals ziemlich weit in der Soße stand. Die Arbeit hätte ich mir echt sparen können, :S denn..

      ich bin bald an dem Sicherungsring verzweifelt, um die Welle ziehen zu können. Meine Zange war dafür zu grob bzw. schon zu sehr ausgenudelt.
      Aber jetzt mit neuer Kupplung ist alles i.O. :thumbsup:

      Die integrierte Rückfahrkamera hat sich mehr als bewährt. Gerade in der Innenstadt lässt sich damit wunderbar und zügig einparken und es bleiben auch die guten Stoßecken an ihrer Stelle :thumbup:

      Auch die Beschichtung der Stoßecken mit der Laderaumbeschichtung aus der Spraydose sieht nicht nur gut aus sondern ist auch extrem widerstandsfähig. Ich denke die blanken Stoßecken mit ihrer feinen Oberfläche wären schon sehr zerkratzt.

      Eine Combo B Ladraumwanne konnte ich mir für günstige 30€ besorgen. :) Das ist bei schmutzigen Ladungen wie Bauschutt oder Grünzeug ganz praktisch.

      Mit so viel "Kofferraum" braucht man gar nicht mehr nachdenken was man so mitnimmt - man hat einfach immer alles dabei :D
      Das Moped kann man so reinfahren, die 500L Regentonne + 90L Mischkübel + großer E-Verteiler und jede Menge Werkzeug passt einfach so rein. Zementsäcke sind zudem durch das hohe Dach sehr einfach einzuladen. Ich werde den Combo über den Winter vermissen ;( ;( ;(


      Bis zum Frühjahr hoffe ich paar Kleinigkeiten zu erledigen. Im Innenraum geht nur die Tachobeleuchtung. Alle anderen Schalter und die Uhr sind dunkel. Auch der Laderaum brauch mal noch eine vernünftige Beleuchtung. Der Himmel muss neu bezogen werden und der Innenraum mal grundgereinigt. Den Lack werde ich etwas aufpolieren und versiegeln. Auch die Hecktüren sollen von innen eine einheitliche Farbe bekommen. Alle Hohlräume werde cih auch noch gründlich nachkonservieren

      Mal sehen was wird. Und wenn gar nichts davon wird, ist auch nicht so schlimm. ^^
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :P