Kadett E - Let's have Fun!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schleifer schrieb:

      Das mitm eingedellten Ölansaugrohr sollte den Grund haben, wenn aus irgendeinem Grund das Ölansaugrohr direkt am Boden der Ölwanne aufliegt, das noch Öl angesaugt werden kann. Oft werden auch Löchlein unterum gebohrt.
      Vollkommen richtig erkannt!
      Im Rallyemotorsport kommen flachere Ölwannen zum Einsatz, um mehr Bodenfreiheit zu haben und so vor ungewolltem Aufsetzen der Ölwanne gewappnet zu sein. Ich habe seiner Zeit noch zusätzlich einen Unterfahrschutz gefahren, um die Ölwanne vor Beschädigungen zu schützen.
      Wenn man also eine flachere Ölwanne fährt, so muss man auch das Ölansaugrohr tauschen oder eben Änderungen vornehmen, damit das Saugrohr nicht am Wannengehäuse aufliegt und somit die Förderleistung eingeschränkt wird.

      Strahli
    • Hat eventuell jemand von euch eine Ahnung, ob das Schrick Ventilfedern sind?



      Unter der Bezeichnung HF1587 kann ich leider bei Google nichts finden.

      Es sind auf alle Fälle "Tuning-Ventilfedern" mit Titanfedertellern und die Nockenwelle ist auch eine 296° Schrick Nockenwelle.

      Bräuchte nähere Infos zu den Ventilfedern um prüfen zu können, ob die auch mit anderen Nockenwellen verwendet werden können.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • In den letzten Wochen ist erstmal nicht viel passiert, ich habe den Rest vom Motor zerlegt und viele Neuteile bestellt. Wenn alles soweit ist, werde ich den Bericht wieder mit Fotos füttern.

      Zum Motor habe ich nun von einigen Kennern das Feedback bekommen, dass es sich um eine richtig gute Kopf- und Pleuelbearbeitung für den Rallyesport handelt. Wenn ich das nun mit einer guten Nockenwelle, am liebsten mit der Irmscher oder mit einer 279er CatCams, verbinde, dann wird ein guter und kräftiger Straßenmotor daraus.

      Dank @Kadettgls(i) wird die Suche nach meinen Puzzleteilen immer weniger, denn ich habe nun dank ihm das Irmscher Steuergerät für die Motronic ML4.1 da. :thumbup:

      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Heute ging es mal wieder ein Stück weiter. In den letzten Tagen habe ich jede Menge Neuteile, Dichtungen usw. bestellt und auch noch ein paar Kleinigkeiten zusammengebaut, wovon ich keine Fotos gemacht habe.

      Das Getriebe hat mich heute aber dann doch ein bisschen geärgert.



      Soooooo schön dreckig, muss natürlich sauber werden.



      Also habe ich versucht das Lagerschild zu lösen. Es hat sich jedoch lange gewehrt.



      Ging dann nach einer Weile doch noch raus.



      Innendrin sah alles ganz ok aus, aber frisches, neues Öl wird dem Getriebe dann später gut tun.



      In dem Zustand werde ich jetzt alles noch schön saubermachen und danach gehts zum Getriebespezi, der nochmal über alle Lager usw. drüberschaut.



      Die Mutter vom Differential habe ich aber nicht aufbekommen. Da hat mein Werkzeug dann nachgegeben.



      Dafür sind die Schrauben und Anbauteile wieder wie neu. :thumbup:
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Hast du schon mehr infos zu den Silikon schläuchen von roose Motorsport?
      Hätte diese gefunden.Nur bin ich mir nicht sicher bei knapp 200 Euronen ob die dann auch alle passen wie sie sollen.
      Meine wahl würde zu Matt schwarzen gehen.
      m.ebay.co.uk/itm/RMS65C-Roose-…057128?_mwBanner=1&_rdt=1

      m.ebay.co.uk/itm/Vauxhall-Astr…148676?_mwBanner=1&_rdt=1
    • Kennt hier jemand den Unterschied zwischen den C20NE Hydrostösseln und Schlepphebeln?







      Die Schlepphebel unterscheiden sich durch das Loch am Hydro und die Hydros unterscheiden sich durch das Fehlen des kleinen Bolzens.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Die Schlepphebel ohne Loch sind quasi neu, genau wie die Hydros mit "Loch". Die waren zusammen mit einer 296° Schrick Nockenwelle verbaut. Ich will aber eine andere Nockenwelle verbauen und da bei meinem Motor eh alles neu wird, werde ich auch Hydros und Schlepphebel neu kaufen. Mich interessiert einfach mal der Unterschied, ob es hier evtl. irgendwas zwecks Funktionsweise oder so gibt?

      Die Teilenummern auf den Schlepphebeln sind jedenfalls überall identisch, bis auf die 1- bzw. 2-stellige Zahl rechts unten neben der 36 und der 2 im Kreis. Dort habe ich über alle 3 C20NE Motoren verteilt Zahlen von 1 bis 12 finden können.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Mhhh, irgenwie komisch. Zu 1300er Zeiten habe ich gerne die Löcher der Schlepphebel aufgebohrt (um einen Inbus durch zu bekommen) und die Hydros starr, bzw. mit einem Einstellgewinde versehen, um die 324° NW und das Ventilspiel genau einstellen zu können. Das passt hier aber auch nicht zusammen.

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Die Schlepphebel sind identisch, ich vermute mal das es nur unterschiedliche Hersteller sind, ich selber verbaue aber immer die verstärkten schau hier die passen auch vom 1,2er bis 2L.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Jupp, solche Schlepphebel waren im G16SF von meinem Schlacht-Pontiac verbaut.
      Welchen Vorteil haben diese? Von diversen Tunern habe ich mir bisher sagen lassen, dass es wohl keine verstärkten gäbe. Es wären angeblich alle gleich, hätten nur eine verschiedene Form.

      Da mein Getriebe seit ein paar Wochen nun übrigens fertig (komplett neu gelagert, neu abgedichtet und mit F20 Differential versehen) ist...









      ...habe ich mich in den letzten Tagen mal an die Antriebswellengelenke gemacht.



      Habe ein paar Gelenke (außen mit und ohne ABS, innen für normale und geteilte Welle) komplett gereinigt, entrostet und fürs Lackieren vorbereitet. Die reinen Wellen sind beim Sandstrahlen und Pulverbeschichten. Sobald ich mit dem Lackieren fertig bin und die Wellen wieder abgeholt habe, mache ich alles fertig und habe wieder ein Stück geschafft.

      Den überholten Block und Kopf soll ich nun auch in spätestens drei Wochen vom Motorenbauer abholen können. Hat sich leider alles ein bisschen verzögert.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Mit der Variante die du nun gezeigt hast, hatte ich schon mehrfach Brüche gehabt, bei den stabileren hatte ich das noch nicht, alleine die robustere Bauweise weißt ja schon auf eine Verstärkung hin.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Frank schrieb:

      Kennt hier jemand den Unterschied zwischen den C20NE Hydrostösseln und Schlepphebeln?







      Die Schlepphebel unterscheiden sich durch das Loch am Hydro und die Hydros unterscheiden sich durch das Fehlen des kleinen Bolzens.


      Nimm mal ein Ölkänchen und pump den Hydro seitlich am Loch mit Öl auf.Müsste dann den Bolzen wieder raus drücken.
      Wenn die Hydros neu sind rutschen die schon mal rein,wir haben die auch immer mit öl befüllt wenn wir neue verbaut haben.Dann war auch kein Klackern zu hören wenn wir den Motor danach gestartet haben.