Kadett E - Let's have Fun!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das mit dem Tupfen bzw. nochmal mit einem Schaumstoffroller drübergehen war mir auch schon in den Sinn gekommen. Hab davon aber glaub ich gar nichts mehr da. ;)

      Aber du hast Recht, meinen Tank wird niemand sehen. Hatte auch erst überlegt ihn gelb zu machen, da ich von der Farbe noch etwas übrig habe.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Deswegen entroste ich mit Zitronensäure, da hat man keine Pinselstreifen, der Rost wird zu 100% weggeäzt und nur der Rost, danach kann man dann einen normalen Lackaufbau machen wie man möchte.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Differendinx schrieb:

      ^^ Ein gelber Tank! Den siehste dann aber leuchten bei regennasser Fahrbahn! ;)
      Ein paar gelbe Details gibts dann trotzdem am Unterboden. ;)

      JuppesSchmiede schrieb:

      Deswegen entroste ich mit Zitronensäure...
      Den ganzen Tank hätte ich ungern in Zitronensäure einlegen wollen. ;) Und gegen Fertan ist Zitronensäure leider nicht so wirksam. Fertan bildet ja noch eine Schutzschicht, die den noch vorhandenen (Rest-)Rost in quasi "toten Rost" umwandelt und somit ein Weiterrosten wirksam verhindert.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Frank schrieb:

      JuppesSchmiede schrieb:

      Deswegen entroste ich mit Zitronensäure...
      Den ganzen Tank hätte ich ungern in Zitronensäure einlegen wollen. ;) Und gegen Fertan ist Zitronensäure leider nicht so wirksam. Fertan bildet ja noch eine Schutzschicht, die den noch vorhandenen (Rest-)Rost in quasi "toten Rost" umwandelt und somit ein Weiterrosten wirksam verhindert.
      Genau das ist der Knackpunkt, ich will Rost in nichts umwandeln, ich will Rost weg haben und das macht die Zitronensäure perfekt, diese Schutzschicht von Fertan ist mir da ehrlich gesagt egal, wie ich blankes Blech schützen muss weiß ich so. Fertan kenne ich auch, wie auch andere "Rostumwandler", davon halte ich garnichts, Rost ist wie Krebs, solange noch etwas da ist ( auch wenns von irgendwas umschlossen wird) kann es immer wieder ausbrechen, ist erstmal kein Rost mehr da, kann auch nichts mehr ausbrechen.



      Diese Sättel waren wie man es kennt verrostet, in Zitronensäure entrostet, da brauche ich mir keine Sorgen zu machen, das da nochmal was kommt, sie sind natürlich ordentlich lackiert worden.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Ich war nicht untätig und habe wieder einiges geschafft.



      Nach anfänglichen Denkschwierigkeiten ( :rolleyes: ) habe ich die Öltemperaturanzeige positioniert und dank dem neuen Rahmen von Martl auch den Bordcomputer eingebaut. Wie habt ihr das dann eigentlich mit den Anschlüssen und der Befestigung von hinten für die Anzeige gelöst? Gibts evtl. Tipps ohne etwas zerschneiden zu müssen?



      Die Kupplungsscheibe vom C20XE passt übrigens 1A auf die C20NE Schwungscheibe. Außen habe ich noch ca. 1mm Platz ringsrum.



      Und die Druckplatte passt auch perfekt auf die Verschraubungspunkte.



      Kleine nette Lieferung. Kraftstoffschlauch, Epoxy-Grundierung und 3 Stück Brantho-Korrux Komfortspraydosen.



      Da ich endlich wieder Grundierung hatte, konnte ich die Haltebänder für den Tank vorbereiten und anschließend lackieren.



      Die Kotflügel haben nun auch innen ihre 3 Schichten Brantho-Korrux verpasst bekommen.



      Und da ich schon über dem Streichen war, hat das Hitzeschutzblech vom Mittelschalldämpfer noch Farbe abbekommen.



      Meine größte, letzte "Drecksarbeit" war der komplette Unterboden. Die vorderen und hinteren Radhäuser hatte ich schon komplett angeschliffen und mit Brantho-Korrux gestrichen. Da zum Glück so gut wie kein Unterbodenschutz vom Vorbesitzer verwendet wurde, habe ich nochmal ein paar Drahtigel mit dem Akkuschrauber gequält und den Unterboden gereinigt.



      Nachdem ich damit fertig war, kamen die Brantho-Korrux Komfortdosen zum Einsatz. Ich muss echt sagen, dass die Dosen genau das halten was sie versprechen. Die Verarbeitung ist super und die drei Dosen haben für den kompletten Unterboden gereicht um 2 Schichten aufzubringen.

      Die Kraftstoff- und Bremsleitungen habe ich übrigens ganz bewusst mit überlackiert um so einen besseren Schutz der Leitungen zu erreichen. Manchen wirds gefallen, manchen nicht. ;)



      Nachdem ich mit dem Unterboden soweit fertig war, habe ich mit dem Pinsel noch einige Stellen ausgebessert und im vorderen Bereich den Übergang vom Motorraum zum Unterboden wieder schön weiß eingefärbt.

      Nun warte ich auf die gepulverten Hinterachsteile und meinen hoffentlich letzten Eimer voller Kleinteile vom Chromatierer. Dann kann ich den Tank wieder zusammenbauen, die Hinterachse einsetzen und die außenliegende Kraftstoffpumpe anschließen.

      Bald gehts weiter...
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Der Postmann war diese Woche wieder fleißig und hat mir ein schönes Paket von AT-RS gebracht.



      Drin waren EBC Turbo Groove Sonderbremsscheiben in der Größe 284x24mm und Lochkreis 4x100 passend zu den EBC RedStuff Bremsbelägen. Der Vorteil zu den auf LK 4x100 gebohrten Brembo-Rohlingen, die ich erst verbauen wollte, ist die Befestigung der Bremsscheibe an der Nabe wie bei den normalen Bremsscheiben für LK 4x100. Die anderen Bremsscheiben hatten die große Schraubenaufnahme wie bei den 5x110 Radnaben.



      Dann haben wir mal noch ein bisschen gebastelt und PU-Buchsen für das ZF-Servolenkgetriebe passend gemacht.



      Eingebaut waren die Beifahrer-...



      ...und Fahrerseite dann auch recht schnell. Das Lenkgetriebe sitzt nun richtig schön straff, obwohl es mit den "alten" neuen Originalgummis auch schon viel besser gelagert war, als mit den knapp 30 Jahre alten Gummis.

      In den nächsten Tagen folgen noch PU-Buchsen für die Spurstangen. Dann sind alle achs-, stabilisator- und lenkungsrelevanten Teile in PU gelagert und werden in Verbindung mit dem neuen H&R Gewinde ein einmaliges Fahrerlebnis ergeben. :)
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Kurze Zwischenfrage. Kennt das von euch jemand?



      Ich habe letztens beim Rumräumen die ganzen Servolenkungsteile sortiert und dabei ist mir der Behälter aufgefallen. Verbaut war er in meinem C20NE Caravan mit Saginaw-Servolenkung. Ist das so gewollt mit dem Stopfen um evtl. den Druck zu minimieren oder ähnliches? Den Stopfen kenne ich einzeln vom Sehen her, aber mir war die Verwendung bisher nicht bewusst.


      Ansonsten habe ich die restlichen Teilelieferungen erhalten. :D



      Nun kann das letzte große Puzzlespiel losgehen.



      Die Servopumpe mit Halter war das Erste, was ich gleich inkl. neuer Buchsen zusammengesteckt habe.



      Die Hinterachse ist ebenfalls mit allen Anbauteilen fertig.



      Nur leider passen in die 47mm große Aufnahme der Achse...



      ...die vorhandenen PU-Buchsen nicht hinein. Die sind für Astra F. Neue, passende sind auf dem Weg.



      Und dann habe ich mal noch im Teilearchiv 2 1,5er BBS Außenbetten für die Felgen an der Hinterachse rausgesucht. :)
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frank ()