R.I.P. Lexmaul Cabrio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • R.I.P. Lexmaul Cabrio

      Leider, leider, leider, musste eine Top Rohkarosse nun seinen letzten Weg gehen. Da der TÜV mein Vorhaben - einen Speedsternachbau - nicht mehr genehmigen will. Da ich allerdings auch kein Freund des "Henkels" bin, hab ich letztendlich nach 3-4 Jahren aufgegeben. Ich kenne mittlerweile jede erdenkliche Prüfstelle, die dafür zuständig gewesen wäre, diverse Prüfer habe ich persönlich besucht und auch Bildmaterial, die KBA Nummer und etliches an anderem Material zusammengetragene vorgelegt. Das Resultat war einhellig. Keiner traute sich mehr ran und haben immer "nach oben" abgewiegelt. Bedeutet im Klartext, dass ein Prüfer jeden Umbauschritt begleitet, begutachtet und festhält. Zum Abschluß wird das fertige Fahrzeug komplett fein vermessen und zwei Tage auf der Nordschleife durchgeprügelt. Neben den Kosten von etwa 2.500€ aufwärts/beginnend, wurde mir angeraten, am besten gleich zwei identische Autos zu bauen, da der erste wahrscheinlich es nicht 100%ig überlebt. Eine Haftung wärend der Prüfungen wird natürlich ausgeschlossen - weder auf den Motor, noch auf sonstiges. Sollte ein Prüfer das Ding aus der Bahn und in die Hecke / Leitplanke werfen, ist es das selbe Resultat: Pech gehabt und einmal von vorne :cursing:
      Das war dann das Aus für mein Vorhaben und die Karosse wurde als Teilespender für meinen Rallye-E zerschnitten. Teile im Lager kann man(n) nie genug haben und "haben" ist besser wie "suchen" ;)
      Ich lasse euch an ein paar Bildern teilhaben:
      Ausgangssituation







      Letztendlich die Reste der Aktion und verladefertig gepackt:


      Eigentlich absolut Schade. Ein Einblick in den hinteren Schwellerbereich zeigt eine Top Substanz, die wohl seines gleichen Sucht:



      Auch im vorderen Schwellerbereich das identische Bild:



      Bevor jetzt irgendwelche unbedachten Kommentare kommen - wer will sowas zu einem reelen Preis aufkaufen? Richtig, niemand. Für 50€ hätte ich ihn nicht abgegeben. Achsaufnahmen und die anderen Blechteile sind mir mehr wert, da sie in dem Zustand nicht mehr aufzutreiben sind. Ich hoffe zwar, dass der Fall nie eintrifft und ich sie im Rallye-E benötige aber wenn, sind die Teile da.


      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Moin moin

      Ich hätte ihn auch zerschnitten wenn es mit der Abnahme nicht geklappt hätte verkaufen bringt nichts da keiner Geld ausgeben will .

      Natürlich schade um die Karosserie aber sie erfühlt einen guten zweck ;)

      Ich hätte wohl noch die ganzen Schweller rausgeschnitten und auf Lager gelegt .
    • Machte er absolut. Geht GSI typisch gut ab aber irgendwann muß man einen Schlußstrich ziehen. Es sind ja noch ein paar Autos da, die Aufmerksamkeit brauchen. Der Rallye-E nimmt sich viel davon, der 40jährige Winnebago ebenso, ein BMW 535 Hartge aus 1983 braucht auch noch etwas davon und offen kann ich immer noch in einem 2,8i Z3 die Sonne genießen.

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de