Umbau von GSI 16V Bremse auf Omega B V6 Bremse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umbau von GSI 16V Bremse auf Omega B V6 Bremse

      Hallo,

      ich habe gerade meinen Kadett vom C20XE befreit und will in den kommenden Tagen einen C20LET einbauen.
      Im Moment ist vorne und hinten die normale Kadett E GSI 16V Bremsanlage verbaut. Vorne habe ich auch Kadett E Federbeine. Bremsdruckminderer für hinten sind 3/20er. Vorher war ABS eingebaut, hat aber nicht funktioniert. ABS Block defekt, vermute ich. Habe ich jetzt ausgebaut. Logischerweise brauche ich jetzt Y-Stücke für den Hauptbremszylinder aber das ist schon geklärt.

      Eigentlich geht es um folgendes:
      Ich habe noch Lucas Bremssättel von einem Omega B MV6 rumliegen für 296er Scheiben. Außerdem einen Lucas Doppelkammer Bremskraftverstärker und Hauptbremszylinder von einem Omega B 2.5 V6.

      Ich habe schon einige Zeit die Suche bemüht und nachgelesen aber es bleiben noch ein paar Fragen offen:
      - Passen die Teile so in den D-Kadett? Ich erinnere mich an irgendwelche "Distanzstücke", damit der BKV passt...?
      - Was brauche ich noch? Kann ich die Bremse an der Hinterachse so lassen oder was sollte ich da für Sättel einbauen?
      - Gibt es überhaupt passenden Bremsscheiben für einen 4x100er Lochkreis?

      Viele Grüße
      #+# Let's play 'swallow the stuff under the sink'. #+#
    • zu deinem 2. Punkt: Bremse an der Hinterachse könntest du so lassen. Fahre diese Kombination so in meinem E Kadett mit c20let. Natürlich schadet eine größere Bremse nicht, musst du dann nur schauen ob es mit den 3/20er Druckminderern noch richtig ist.
      zu deinem 3. Punkt: Bremsscheiben bekommst du auf jeden Fall noch in 4x100, z.B. bei at-rs.de
      ...ist als Kind mal in die Ölwanne gefallen

      Kadett E c20let --- Kadett E c20xe --- Kadett D 13s Automatik --- Astra F c20xe --- Signum Z28NET
    • Die 305mm Bremse ist definitiv die bessere Wahl. Es kommt aber auch drauf an,welche Felgen Du fährst. Ich hab auf meinem Kadett die 284er V6 Bremse drauf. Meine 16Zoll Felgen passen da so gerade drüber,weil sie sehr weit nach innen bauen. Ich muss extra flache Klebegewichte verwenden weil sonst mit neuen Belägen die Gewichte an den Bremssattel stoßen.

      Generell würde ich mal über Brembosättel nachdenken. Es gibt ne schöne Kombi aus 17Zoll Bremssättel mit 330er Scheiben. Dann haste was Vernünftiges. Und bist mit etwas Eigeninitiative mit gut 500-600 dabei.
      Kadett D Kombi: Geschenkt
      E GSi Schlachtauto: 100€
      Tüv: 171€
      Anmelden: 68,60€

      Die dummen Gesichter der Andern: UNBEZAHLBAR!
    • @Paddy.89
      Danke, dass hat mir sehr weitergeholfen. Super!

      @flitzeblitz
      Hmm. Es wäre günstiger, auf Astra G Bremsanlage umzurüsten und auf 5-Loch, wenn ich schon so viele Teile rumliegen habe von der V6 Bremse? Wo bekommt man denn Astra G OPC Bremsanlagen geschenkt? ;)

      @Frank
      Okay, dass mit der i500 Bremse checke ich mal. Weißt du denn über die V6 Bremse auch, wie die passt?

      @d-estate
      Ich habe momentan 15" Felgen aber mir war klar, dass ich mich davon trennen muss, wenn ich ordentlich anhalten will.
      Joa, 500€ ausgeben kann man sicherlich machen, dafür gibts dann was Feines. Aber naja, dass wollte ich halt nicht ;)
      #+# Let's play 'swallow the stuff under the sink'. #+#
    • Die 288er Bremse vom Vectra B passt genauso wie die 308er Bremse an den Kadett.

      Bei beiden sollte man beachten, dass man entweder eine 1mm Zwischenplatte zwischen Radlager und Radnabe einpresst oder jeweils eine 1mm starke Distanzscheibe zwischen Sattelhalter und Sattelaufnahme unterlegt, damit die Bremsscheibe mittig im Sattel sitzt. Zentriert man die Bremsscheibe nicht, bremsen sich fast nur die inneren Bremsbeläge runter und die äußeren sehen so gut wie immer aus wie neu.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Nur mal so für mein Verständnis, warum sollte die G Astra Bremsanlage nicht passen?
      Klar die Sättel hinten sind anders durch die Feststellbremse...

      @vandroiy
      habe für die letzte Anlage bei Ebäääy keine 100€ gezahlt, waren die kompletten Achsschenkel mit Sättel, Scheiben, Beläge, Radnaben...

      Wie gesagt, geb lieber jetzt 50 Mark mehr aus und bau was serienmäßiges ein bevor du später immer Sonderbremsscheiben kaufen musst die ins Geld gehen...
    • Ich finde das mit den Sonderbremsscheiben ist kein Argument. Wie oft wird er die Scheiben wechseln müssen bei dem Auto? Meist sind solche Autos ja nur noch reine Schönwetter Fahrzeuge, da reicht manchmal ein Satz Bremsscheiben "für den Rest des Lebens".
      Vorteil sehe ich ganz klar an der Felgenauswahl, welche bei 4x100 für klassische Fahrzeuge einfach wesentlich höher ist als bei 5x110.
      ...ist als Kind mal in die Ölwanne gefallen

      Kadett E c20let --- Kadett E c20xe --- Kadett D 13s Automatik --- Astra F c20xe --- Signum Z28NET
    • Die Astra G OPC Bremse passt in dem Sinne vorne nicht, dass die Sattelhalter anders sind.

      Die Abstände der Befestigungslöcher am Achsschenkel sind bei den Astra G Haltern weiter auseinander als beim Kadett/Astra F/Vectra A/B.

      Die Sättel, Beläge und Scheiben sind Identisch mit denen der Vectra I500 Bremse.

      Es passt nur mit den von Frank beschriebenen Unterlegoptionen und den Haltern vom Vectra B.

      Die 308mm Scheiben sind alle gleich (bis auf Corsa C OPC, die sind 25mm breit, Vectra und Astra Scheiben sind 28mm breit)

      Sättel sind auch die ATE 57mm Kolben Sättel, die im Vectra/Calibra mit 288 Scheiben verbaut sind, sowie Astra G und Vectra B ab 5-Loch.
      Kadett D Kombi: Geschenkt
      E GSi Schlachtauto: 100€
      Tüv: 171€
      Anmelden: 68,60€

      Die dummen Gesichter der Andern: UNBEZAHLBAR!