unruhiger Leerlauf beim 13NB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo opelkadett,


      die Membrane von der Teillastanreicherung sieht auf jeden Fall grenzwertig aus. Auf einer Länge von etwa 1,5 cm kann man unter der roten Oberfläche eine hellgelbfarbene Struktur erkennen. Ich hoffe mal, dass hier die Fehlerursache liegt, habe aber zur Zeit leider keine heile Membrane da...


      Grüße, Tobi
    • Also ich hab ja von dem Thema gar keine Ahnung. Aber auf deinem Foto weiter oben von der Membran der Teillastanreicherung sieht diese nicht gesund aus. Da zieht sich links so ein "Riß" durch. Das kommt mir nicht so vor als müsste das so sein. Und erklären würde es ja doch irgendwie deine Fehlerliste.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :P
    • Na ja, wenn durch eine undichte Stelle der Membrane Benzin fließt, dann merkt man es spätestens bei der Abgasuntersuchung, wenn der CO-Wert trotz ganz eingedrehter Leerlaufgemischeinstellschraube zu hoch bleibt. Also dann wäre eine Einstellung nicht mehr möglich.

      Aber ob das jetzt bei Dir das Problem war? Ich weiß nicht...

      Auf der Seite vom Ruddies "2E2 Funktionsweise" sieht man genau wie die Teillastanreichrung arbeitet, und kann sich denken, was bei einem Defekt passiert. Beim Vergaser 1B3 ist das nicht anders.
    • @Differendinx: Jupp, würde ich auch so einschätzen. Es ist zwar kein deutlich erkennbares Loch, aber eine voll funktionsfähige Membran sieht glaub ich anders aus.

      @opelkadett: Danke für deinen Hinweis! Das passt auf meine Symptome.


      Ich zitiere:

      "Das Teillastanreicherungsventil wird mittels einer pneumatisch gesteuerten Membrane betätigt. Der zur Steuerung benötigte Druck wird der Mischkammer unter der Drosselklappe entnommen und über einen Kanal in den Membranraum geleitet. Im unteren Lastbereich, also niedrigem Druck, wird das Ventil (32) gegen die Federkraft (33) geschlossen, d.h. dieVerbindung mit der Schwimmerkammer ist unterbrochen. Mit fortschreitender Öffnung der Drosselklappe der I.Stufe, also ansteigendem Druck, öffnet das Anreicherungsventil (32). Nun kann zusätzlich kalibrierter Kraftstoff über Kanäle im Vergasergehäuse und -deckel direkt in das Hauptgemischsystem geführt werden." (ruddies-berlin.de/2E2Wirkungsweise.htm)


      Daraus lässt sich doch schließen, dass, wenn die Membrane beschädigt ist, trotz im Leerlauf- und unteren Lastbereich eigentlich geschlossenem Anreicherungsventil Kraftstoff in das Hauptgemischsystem kommt.

      Meine Vermutung: Das Zuviel an Kraftstoff führt im Leerlauf zur Überfettung (=> unrunder Leerlauf ???) und im unteren Lastbereich zum 'Beinahe-Absaufen', da im unteren Lastbereich zum ohnehin schon eingespritzten Benzin noch das aus den zusätzlichen Kanälen kommt.
    • So als Faustregel galt zu "Lebzeiten" von unseren Kadetten:Gemischschraube rein,bis er unrund läuft, 3 Umdrehungen raus,dann lief die Kiste eigentlich.Am Abgastester sah man aber immer das eine 1/4 Umdrehung schon viel an Abgaswert ausmacht.
      Ja,macht man genau wie beim D-Kadett den Zündzeitpunkt einstellen.
      Für den schlechten unrunden Motorlauf nach dem Kaltstart kann die Pulldowndose verantwortlich sein,bzw. ein undichter Unterdruckschlauch an eben dieser.Das auch mal so testen wie das Schubgemischventil.

      Teilenummer Schubgemischventil:Opel 8 26 474 GM:90 107 463
      Teilenummer Pulldowndose:Opel 8 31 962 GM:90 107 658

      Hoffe am WE etwas Zeit zu finden um mich etwas in meinen Vergaser "einzulesen" und auf Fehlersuche zu gehen.
      Lieber nen alten Opel --- als einen neuen VW!!
    • @'Nobbi-Kadettilac: schicker Kadett! Einen ohne Sicke an der Kofferraumklappe hiab ich ewig nicht gesehen.

      kleines Update: der neue Kupplungsschalter ist eingetroffen. Jetzt weiß ich sicher, dass der alte kaputt ist - ich bin gespannt auf den Unterschied! Überprüfen des Schubgemischventils steht noch aus - hatte gestern zu viel anderen Kram zu erledigen...
    • und wieder ein kleines Update:

      das Schubgemischventil ist offensichtlich kaputt - beim Unterdrucktest mit dem Mund hält es die Luft nicht; ich kann munter saugen und es schmeckt nach Benzin :D

      der neue Kupplungsschalter ist eingebaut, beim Test mit eingeschalteter Zündung klackt das Magnetventil am rechten Federbeindom beim Betätigen des Kupplungspedals.

      @Nobbi-Kadettilac: Könntest du mir die Opel- oder GM-Teilenummer vom Schubgemischventil heraussuchen? Oder noch besser, einen Händler nennen, bei dem man das Teil noch bestellen kann. Bei Ruddies habe ich nur die Pierburg-Nr.: 4.07265.22 gefunden. Sind die Preise da eigentlich fair? Vielen Dank!


      Grüße, Tobi
    • Die ET-Nummer hatte ich Dir schon geschickt,schau mal weiter oben,über deinen Bildern,da steht die.
      Matz-Autoteile Flensburg sollte noch welche haben,da hab ich letztes Jahr auch meins her(ca.70 Euro meine ich).
      Sonst OCP versuchen.
      ersatzteile-original.com sind auch sehr gut sortiert,hab da eben reingeschaut,die haben das Ding,lassen sich das aber sehr gut bezahlen----------
      Lieber nen alten Opel --- als einen neuen VW!!
    • Ah, super! Vielen Dank für die ET-Nummern! Was für ein Preis bei ersatzteile-original.de ... =O

      Um nochmal auf Nummer sicher zu gehen. Ich habe den ganz linken, kleinen Unterdruckschlauch (der auf den schwarzen Plastikstutzen geht) abgezogen und dort getestet. Ist das der richtige für das Schubgemischventil oder hätte ich zum Testen den mittleren der drei kleinen Unterdruckschläuche (von vorne gesehen direkt links neben der Teillastanreicherung) abziehen und dort meinen Testschlauch anbringen müssen?
    • Wenn ich das richtig rausgelesen hab war das richtig,direkt am Ventil testen,da muß er Unterdruck halten,eben an dem schwarzen Kunststoffstutzen,siehe Bild vom Ventil,bzw. der - wenn man von oben raufschaut - linke Unterdruckschlauch,siehe oben das Bild von meinem Vergaser.
      Bilder
      • Bild 265.jpg

        1,32 MB, 3.072×2.304, 94 mal angesehen
      Lieber nen alten Opel --- als einen neuen VW!!