Cabrio Umbau Bremsanlage (ABE inside)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cabrio Umbau Bremsanlage (ABE inside)

      An meinem Cabrio sind die Scheibenbremsen fällig. Nachdem ich aber kein Geld in die windigen 236x12 Bremsscheiben investieren will, möchte ich lieber gleich auf die 256er aufrüsten.

      Ich habe mir jetzt einen kompletten "Umbausatz" organisiert, bestehend aus:
      Bremssattel ATE
      Bremsschläuche incl. Halteklammern
      Bremsschläuche incl. Schrauben & Kupferscheiben für dto
      Befestigungsschrauben selbstsichernd
      Schiebehülsen
      Bremsbeläge
      Bremsscheiben 4 x 100 256 x 24 GM 9117677

      Außerdem war ich heute beim TÜV und hatte Glück: sie haben noch einen Original Umrüstkatalog von 1991 im Schrank stehen. Im Internet findet man zwar ein PDF für den Kadett E, da fehlen aber an einigen Stellen die Seiten fürs Cabrio.
      Und bei den Bremsen gab es dann die ein oder andere Überraschung:
      Die Bremstrommeln hinten sind bei C16NZ und C20NE immer identisch (200x45 mit 19,05mm Radzylinder)
      Der Bremsdruckminderer wurde immer als 40/0,3 verbaut (3/40 ist die andere Schreibweise dafür?)
      Der Hauptbremszylinder hat immer 20,64mm

      Der Bremskraftverstärker unterscheidet sich. Mein C16NZ hat wohl einen mit 200mm verbaut, der C20NE braucht einen mit 225mm
      Wofür steht eigentlich i=3,9 ?

      Heißt also, ich muss den BKV tauschen.
      Habe mir jetzt eine komplette Einheit vom Astra F besorgt. Müsste ein 225er BKV und ein 22,22er Hauptbremszylinder sein. Außerdem hatte das Spenderfahrzeug ABS.
      Kann ich meinen HBZ auf diesen BKV montieren?

      Außerdem noch ein Ärgernis:
      Nur in Verbindung mit Felge 5,5Jx14
      mit Kennzeichnung GY, HY, JF, HB, HE, HX, JC, JH, JJ, JK, JN, JX
      Heißt das etwa, dass ich die neue Bremsanlage nur mit diesen Felgen eingetragen bekomme, und dass ich dann mit denen fahren muss? Mal davon abgesehen, dass das GSI Cabrio ja auch 15 Zoll fahren darf.
      Weil aktuell habe ich Alus vom Astra F drauf.

      Und wenn ich schon dabei bin: welchen BKV und HBZ brauche ich für ABS? Davon steht im Umrüstkatalog weit und breit gar nichts.
      Erst beim Astra F gibt es die Unterscheidung:
      Ohne ABS HZ 20,64 und BKV 200
      Mit ABS HZ 22,22 und BKV 225
      Gilt das zufällig genauso für den Kadett?
      Grüße, Georg

      Corsa C 1.8 Sport
      Kadett E 1.6 Cabrio
    • Das i3,9 steht glaube für das Volumen des BKV.
      Wenn ich falsch liege, bitte korrigieren.

      Ob dein alter HBZ an den neuen BKV passt kann man so pauschal nicht beantworten, da es unterschiedliche Hersteller gab.
      Delco und Ate kann man nicht kombinieren.

      Das mit den Felgen steht deshalb drin, da du in der Regel mit 256er Scheiben keine 13 Zoll Felgen mehr über die Bremse drüber bekommst.
      Da ist 14 Zoll dann Minimum. Aber selbstverständlich musst du die genannten Felgen nicht verbauen.
      Die Bremse bekommst du auch mit anderen Felgen eingetragen, das geht im Umrüstkatalog nur um die Serienbereifung.

      Nimm die komplette Einheit vom Astra, sprich BKV mit HBZ, da hast du wenigstens gleich nen 22er.
      Da der vom ABS ist und du vermutlich kein ABS hast, dann brauchst da noch paar Verteiler.
      Entwerder T-Stücke oder vom Corsa-C den Verteilerblock.
      Wenn du doch ABS hast, dann einfach ranschrauben und freuen.

      LG Martin
      Kraft kommt von Kraftstoff! :bier:
    • Ach verdammt, ich habe das System von Delco. Demnach kann ich meinen Delco HBZ nicht auf den ATE BKV schrauben.
      Muss ich leider weitersuchen.

      Ich habe jetzt mal die Felgen gesucht. Diese hier waren vom Kadett E:
      GY Stahlfelge 14 Zoll
      JF Sportstahlfelge 14
      HB Alu Wählscheibe 14
      HE Alu Wählscheibe weiß 14
      HX Alu Strahlenspeiche 14

      Zwei weitere habe ich beim Vectra A gefunden:
      JX Alu 14
      JC Alu 14

      Fehlen noch HY, JH, JJ, JK und JN.

      Aber wenn da schon explizit dransteht "nur mit Felge 5,5Jx14"? Natürlich könnte ich das mit dem Umrüstkatalog an sich widerlegen: Bremse vom C20NE erlaubt angeblich nur 5,5Jx14. Reifengröße 185/55R15 erfordert GSI Fahrwerk. C20NE erfordert GSI Fahrwerk. Aber auf solche Diskussionen habe ich wirklich keine Lust.
      Außerdem stehen bei meinen Felgen die Kennzeichnung LY sehr plakativ außen direkt über dem Radnabendeckel. Sind Original Opel aber eben vom Astra F, die kamen erst ein Jahr nach diesem Umrüstkatalog raus.
      Grüße, Georg

      Corsa C 1.8 Sport
      Kadett E 1.6 Cabrio
    • Aus der nachfolgenden Tabelle können nur die Mindest-Serienausrüstungen entnommen werden.
      Fahrzeuge mit kleineren Motorleistungen wurden bei verschiedenen Fahrzeugausführungen ab Werk auch mit der Bremsanlage von einem Motor mit höherer Leistung ausgeliefert.

      Aber im Cabrio gab es nur den C20NE. Und auch der wurde nicht mit einem 22er HBZ ausgeliefert.
      Ansonsten dürfte ich doch auch "einfach so" auf die Calibra 284x24 aufrüsten?? Nur mit dieser Seite, die ich oben angehängt habe? Weil "mindestens" 256x24?

      Im CC hingegen wurde der C20NE immer mit 22er HBZ ausgeliefert. Aber diese Seite gilt doch nicht fürs Cabrio.
      Grüße, Georg

      Corsa C 1.8 Sport
      Kadett E 1.6 Cabrio
    • Also mal ganz ehrlich gefragt ohne dir oder deinem Prüfer auf die Füße zu treten.
      Wieso verkrampft Ihr euch so an der Tabelle des Umrüstkatalog, wie gesagt, dass sind die Mindestwerte.
      Natürlich kannst du andere Felgen verbauen, sonst dürfte ja kein Mensch Zubehörfelgen verbauen und die ganzen Gutachten wären nichtig.
      Es geht da nur darum, dass du bei Umrüstung auf die größere Bremse nicht mehr die kleinen originalen 13" Felgen fahren kannst.
      Und mit können mein ich nicht "dürfen", sondern nicht "können", da die einfach mechanisch durch die Abmessungen nicht über den Sattel passen.
      So ähnlich seh ich das beim HBZ, da steht Minimum 20er.
      Da es den 22er sogar Serie im Kadett-E gab, nun mal dahin gestellt ob der im Umrüstkatalog beim Cabrio aufgeführt ist oder nicht, so ist doch ein größerer HBZ immer wünschenswert, da er den Druckpunkt verbessert.
      Dabei wird ja nicht das Verhältnis der Bremskraft zwischen vorn und hinten geändert, also unbedenklich.
      Hast du denn mal mit einem Prüfer gesprochen was er zu den zwei Punkten sagt oder reimst du dir das alles selbst zusammen?
      Kraft kommt von Kraftstoff! :bier:
    • Endlich hatte ich mal wieder Zeit für das Thema.

      Nein: was im Umrüstkatalog steht muss auch so umgesetzt werden. Wenn da 256er Scheiben stehen darf ich keine 284er verbauen und mich auf "Mindestgröße" berufen. Gleiches gilt für alle anderen Teile auch.

      Zur Felge: da steht "nur in Verbindung mit 5,5Jx14". Warum da ein "nur" steht war auch dem Prüfer nicht klar, zusammen mit dem GSI Fahrwerk wird auch 15 Zoll akzeptiert bzw. eingetragen.

      Nochmal zur Bremsanlage. Der Prüfer hat die ABE E388/1 vom Cabrio rausgesucht, da steht viel mehr drin, zum Beispiel auch alle Angaben zum ABS.

      Bremsanlage 1, für C16NZ, mit oder ohne ABS
      236x12,7mm Scheibe vorne, Bremszylinder 48mm
      200x45 Bremstrommel hinten, Bremszylinder 19,05
      Druckminderer 40/0,3
      Bremskraftverstärker 200 (ohne ABS) oder 225 (mit ABS)
      Hauptbremszylinder 20,64 (ohne ABS) oder 22,22 (mit ABS)

      Bremsanlage 2, für C20NE, mit oder ohne ABS
      256x24mm belüftete Scheibe vorne, Bremszylinder 52mm
      200x45 Bremstrommel hinten, Bremszylinder 19,05
      Druckminderer 40/0,3
      Bremskraftverstärker 225
      Hauptbremszylinder 22,22

      Letzter Punkt widerspricht massiv dem Umrüstkatalog!
      Nur weil in der ABE steht, dass ein C20NE einen 22er HBZ zwingend erfordert, kann bzw. muss ich den verbauen. Und nicht weil im Umrüstkatalog was von "Mindestausrüstung" steht - das deckt nur ab, dass ein C16NZ auch mit der Bremsanlage vom C20NE fahren darf.

      So, dann mache ich mich jetzt mal wieder auf die Suche nach einem 225er BKV mit 22er HBZ ohne ABS. Mein Verwerter hat schonmal doof geschaut, dass ich für ohne ABS suche :D Leider hatte er soeinen nicht da.

      ClearFist schrieb:

      Entwerder T-Stücke oder vom Corsa-C den Verteilerblock.
      Corsa C Verteilerblock? Oder meinst du Corsa B?
      Mein grüner Corsa C hatte kein ABS, der hatte dort einen 30/3 Druckminderer :D
      Aber Ziel wäre eigentlich gleich ein passender HBZ mit vier Ausgängen. Muss ich dann trotzdem andere Bremsleitungen verlegen?
      Grüße, Georg

      Corsa C 1.8 Sport
      Kadett E 1.6 Cabrio
    • Wegen der restlichen Bremsproblematik halt ich mich jetzt raus.
      Wenn du der Meinung bist, dass niemand sich größere Bremsen einbauen darf, die nicht explizit im Umrüstkatalog stehen.
      Na gut, dann nehm ich das so hin. Dann scheinen einige illegal unterwegs zu sein.

      Analog werden dann ja auch alle Gutachten für Zubehörfelgen ungültig sein.
      Frag ich mich, wieso die Firmen da tausende an Euro für ausgeben.

      Bei dem Verteilerblock meine ich Corsa C.
      Hier ein Link dazu.
      Aber den wirst du ja laut deiner Aussage eh nicht verbauen dürfen, steht ja so nicht im Umrüstkatalog und ist ja nicht vom Kadett.

      LG ;)
      Kraft kommt von Kraftstoff! :bier:
    • schon lustig wie Du dich mit dieser Geschichte beschäftigst :)
      Natürlich ist man allein im Bezug auf das Cabrio etwas eingeschränkt, denn da gab es lediglich diese zwei Bremsengrößen, weils auch nur 2 Motorvarianten gab.

      Verbaust du nun die passende größere Bremsanlage, welche sich mit der Fahrzeug ABE deckt, so musst du diese auch nicht eintragen lassen, oder?

      Andererseits, wenn du deine Bremse sowieso eintragen lässt, dann muss man sich nicht an den Umrüstkatalog oder die Fahrzeug ABE halten. Es haben hunderte Opelfahrer eine größere Bremse in ihrem Fahrzeug, welche es so nicht serienmäßig gab. Bei anderen Herstellern (BMW, Mercedes etc.) gibt es überhaupt keine Umrüstkataloge.
      ______________________________________________
      Cabrio fahren ist wie, als hättest du kein Dach xD

      Alltagsauto: W211 E350, Spaßauto: Opel Kadett E Cabrio 2.0 16V
    • Hallo

      Ich hole mal die "Leiche" aus dem Keller da ich genau den gleichen Umbau gemacht habe wie Gorgeous188, jedoch hatte ich ein komplettes GSi Cabrio zum Schlachten und konnte BKV und HBZ mit übernehmen. Stabbis und original Federn habe ich auch gleich mit eingebaut. Somit ist das komplette Serienfahrwerk inkl. Bremsen vom 2,0i Cabrio im meinem '92 1,6i Edition Cabrio verbaut.
      Der Wagen wurde nach dem Umbau in den Winterschlaf geschickt und ich werde erst im Frühjahr beim TÜV vorstellig.

      Vorab würde mich aber auch interessieren was überhaupt eingetragen werden muss da ja im Umrüstkatalog steht das auch bei kleineren Motoren die großen Bremsen verbaut sein können!? Ich habe den Umrüstkatalog "August '92" im Original vorliegen.

      @ Gorgeous188: Warst du schon bei der Abnahme?
    • Moin

      Ich hab in meinem Cabrio den 16v drin eingetragen in Verbindung mit der Bremse vom 16v einzige Beanstandung war da ich eine blöde et fahre(felge vom lupo) meine Rückbank auszutragen .. ich hab keinen umrüstkatalog oder sonst was gehabt bin einfach zum TÜV wo alles fertig war und der hat gesagt - soweit ist alles nach seinem Ermessen .
      4 Räder 1 Brett , ich fahr' n Kadett ❤️
    • Von wegen Leiche :P

      Ich habe bisher nur die Bremsanlage umgebaut. Von 200er BKV mit 20er HBZ und 236x12mm Bremsscheiben auf 225er BKV mit 22er HBZ und 256x24mm Scheiben. 40/0,3 Druckminderer konnte ich behalten.
      Ein solcher Umbau ist von der ABE E388/1N4 erfasst. Beide sind dort als Varianten aufgeführt (sogar jeweils mit ABS). Deswegen muss ein solcher Umbau NICHT eingetragen werden.

      Zum Fahrwerk kann ich leider keine sichere Aussage geben. Nach meinem Verständnis musst du das GSI Fahrwerk eintragen lassen, da du ja jetzt andere Stabis verbaut hast. Federn und Dämpfer müssten ja die gleichen sein. Da gab es damals nur eine komische Variante, dass der NE zwingend Gasdruckdämpfer erfordert, beim NZ aber auch Öldruckdämpfer erlaubt waren.
      Grüße, Georg

      Corsa C 1.8 Sport
      Kadett E 1.6 Cabrio