Zentralverriegelung streikt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zentralverriegelung streikt

      Moin,


      als ich neulich die Türverkleidung der Fahrertür abnahm, um zu checken, warum das Fenster schwergängig hoch- und runtergeht, ist mir folgendes ins Auge gefallen:




      Offensichtlich hat mein Kadett eine Zentralverriegelung :) - nur leider funktioniert sie nicht.

      Vom Schalter in der Fahrertür führen fünf Kabel (blau, grün, weiß, rot, braun) in den Fußraum auf der Fahrerseite, wo ich nach kurzem Suchen auch das Steuergerät entdeckt habe:




      Das einzige was ich an Information zur ZV ausfindig machen konnte, ist das was auf dem Schalter steht: "Vision Power Lock 12 V".


      Hat jemand Erfahrungen mit streikenden ZVs und eine Idee was ich in welcher Reihenfolge checken sollte?

      Müsste nicht irgendwo auch noch ein Relais oder eine Sicherung für die ZV sein?



      Grüße, Tobi
    • Hi Tobi

      Das ist eine ZV aus dem Zubehör, keine originale. Natürlich gehört da in die Zuleitung zum Steuergerät eine Sicherung rein aber ob und wo die der Einbauer hin gemacht hat kann dir keiner sagen. Verfolge mal die Zuleitung zum Steuergerät da sollte die Sicherung sein. Ich hatte auch mal so ein Nachrüstdingens, gehen eigentlich gut. Du must nur die Stellmotoren genau justiren damit die Schaltpunkte stimmen.

      Gruß
      Michael
    • Gerade mal auf Tauchstation gewesen:

      An der Unterseite des Sicherungskastens befinden sich drei Relais (ganz links, mitte, ganz rechts), obwohl nach Belegungsplan eigentlich nur zwei vorhanden sein müssten - deshalb gehe ich davon aus, dass eins davon für die ZV sein wird. Das ganz linke (in Fahrtrichtung gesehen) sieht metallisch aus, ist von Hella und wird wohl für den Heckscheibenwischer sein. Da das mittlere für den Warnsummer ist, ist wohl das rechte der Übeltäter.
    • Nach der Nummer kann ich nach dem Urlaub schauen.
      Du brauchst kein Relais! Dafür ist ja das Steuergerät und wie schon geschrieben hat die originale auch nur ein Stg die Sicherung hierfür ist im Sicherungskasten. Belegung steht auf dem Deckel bzw. in Link. Wie ich schon geschrieben habe bleibt dir nichts anderes übrig als das Kabel zu verfolgen, es weis ja niemand wo der Einbauer den Strom abgezwackt hat.
    • Möglich ist es bestimmt aber in meinen Augen völliger Quatsch. So eine Zubehör ZV kostet nur ein paar €. Die ganze Mühe welches Kabel für was zuständig ist und dann noch einen originalen Stecker für das ZV-Stg. organisieren bzw. noch ein originales Stg. . Wäre mir zu aufwendig, ausser du betrachtest das als Herausforderung. Ich habe aktuell einen Schlachter mit funktionsfähiger nachrüst ZV rumstehen. Wenn willst mach ich die raus.
    • So...

      Nachdem ich das Kabelgewirr unter dem Sicherungskasten ein wenig geordnet hatte, bekam ich ein Kabel in die Finger, das in den Motorraum hineinlief und tada...dazu führte, dass sich zwei Puzzleteile zusammenfügten:

      Was ist das für ein Kabel?

      ;)

      Die 20 A Sicherung in dem kleinen schwarzen Röhrchen war leicht oxidiert aber intakt - kurz abgeschliffen, Kabel angeschlossen und siehe da - die ZV ließ etwas von sich hören.

      Leider funktioniert sie noch nicht ganz so wie sie soll: Abgesehen von der hinteren Tür auf der Beifahrerseite, bei der der Schließmechanismus einfach zu schwergängig geht, funktioniert zwar das Entriegeln der hinteren Tür auf der Fahrerseite beim Aufschließen der Fahrertür, nicht jedoch das Verriegeln beim Zuschließen. Von der Beifahrerseite lassen sich hingegen - abgesehen von der schwergängigen hinteren Beifahrertür - alle Türen problemlos auf- und zuschließen. Hat jemand eine Idee?
    • Hab jetzt die Fehlerursache: Die hintere Tür auf der Fahrerseite kann offensichtlich nur dann verriegelt werden, wenn auch die Beifahrerseite (in diesem Fall per Zuschließen auf der Fahrerseite) verriegelt wird. Da der Türpin auf der Beifahrerseite leicht runter-, aber schwergängig wieder raufgeht, und deshalb häufig noch in "geschlossen"-Stellung war wenn eigentlich schon per ZV aufgeschlossen worden war, ging hinten auf der Fahrerseite beim Zuschließen der Pin nicht runter. Betätigt man jedoch das Schloss auf der Beifahrerseite per Schlüssel von außen geht der Pin auf der Fahrerseite hinten problemlos herunter, da man mit dem Schlüssel ausreichend Kraft hat, um das Schloss vollständig auf- und zuzuschließen.

      Werde die Kandidaten dann mal einer WD-40-Kur unterziehen, damit alles wieder glatt läuft... :thumbsup:

      Grüße, Tobi