HILFE > Werkstatt Raum Stuttgart gesucht - mit Diagnose-Gerät für Opel oder für Bosch-Zündung aus den 90zigern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HILFE > Werkstatt Raum Stuttgart gesucht - mit Diagnose-Gerät für Opel oder für Bosch-Zündung aus den 90zigern

      Hallo,
      vor 2 Monaten ist mein superzuverlässiger Opel Kadett E Caravan Baujahr 1990 Benziner 1.6 Lieter i Kat Motorkennung C16 NZ das erstemal liegengeblieben, einfach während dem Fahren ausgegangen. ADAc konnte nicht helfen, abgeschleppt.
      Diagnose Zündverteiler defekt. Glücklicherweise Zündverteiler bei Autoverwertung bekommen. Auto lief wieder, aber hat schlecht gezogen, daraufhin bei einem Boschdienst Zündung einstellen lassen. Daraufhin lief das Auto noch viel schlechter, besonders am
      Berg und der Verbrauch war unglaublichoch (12-18 Liter). Außerdem ist er oft nicht beim erstenmal angesprungen. Neuer Anlasser, nochmals anderer gebrauchter Zündverteiler, neue Zündkerzen. Eingestellt Zündung mit Blitzlampe.
      Auto lief dann wesentlich besser, wenn auch nicht so gut wie vorher. Wieder liegengeblieben. Halt an Ampel, Auto ausgegangen nicht wieder angesprungen, obwohl es sich prima angehört hat. Abgeschleppt da früh morgens, noch kein Pannenfahrer im Dienst.
      In der Werkstatt ist das Auto angesprungen. hahaha. Neue Zündkabel, neuer Kühlmitteltemperaturfühler. Auto lief ca. 90 Kilometer, dann wieder liegengeblieben. Abgeschleppt. Es wurde wieder der erste gebrauchte Zündverteiler eingebaut und war lange in der Werkstatt zum ausgiebigen Probefahren.Ich der weil im Urlaub mit Mama's Auto.
      Auto läuft jetzt aber nicht so wie vorher, seit 1 Woche steigender Verbrauch. 17.9.2016 Auto nimmt 3x kein Gas an, hat dann wieder funktioniert, habe es aber trotzdem stehen lassen und wieder Mama's Auto genommen, denn wenn ich nochmals liegen bleibe, habe ich wohl ein ADAC-Problem.
      Ich suche dringend eine Werkstatt im Raum Stuttgart mit einem Opeldiagnosegerät.
      Ein ehemaliger Azubi von Opel hat mir erklärt mit diesem Gerät wurden diese Autos auf 10 Grad vor O.T. eingestellt und auf diese Basis dann die Zündung eingestellt.

      Opel-Schmidt in Stuttgart Plieningen hat keine Mitarbeiter mehr die so ein Diagnosegerät bedienen können, meinte aber ich solle mir eine Werkstatt suchen, die sich mit Oldtimern auskennt. Man könne auch ein anderes Diagnosegerät nehmen das für eine
      Boschzündung aus den 90zigern kompatibel ist. Anweisung lautet: 1. Schließwinkel einstellen vor Zündkontakt
      2. Zündzeitpunkt mit Blitzlampe einstellen

      Außerdem würde es mich interessieren, ob es noch eine Quelle gibt um an einen neuen Zündverteiler zu kommen, da da gebrauchte Teil eben eventuell nicht mehr optimal ist.
      Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
      Kim Carstensen
    • emilia1991 schrieb:

      1. Schließwinkel einstellen vor Zündkontakt
      2. Zündzeitpunkt mit Blitzlampe einstellen
      Das sind gute Anweisungen, nur schade das niemand wo du warst das konnte. Da stellt sich aber auch die Frage ob dein Motor einen Kontaktgesteuerten Zündverteiler hat.!!! Wenn ich mich täusche hat der Boschverteiler einen aber Delco nicht. Ich habe in meinem 13S den Delco mit einem Integrierten Zündsteuergerät

      Die Tester kann man im Netz gebraucht kaufen, und wie es geht kann man auch nachlesen dank gooxle.

      de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%BCndung_(Verbrennungsmotor)
      Dann den Link unter der Zeile " Seite existiert nicht anklicken".
      Nennt sich," Zündung Verbrennungsmotor"

      Ich hänge mal ein Bild aus dem Netz von einem Delco mit TSZH Verteiler hier rein.

      Edith: Ich hatte bis vor kurzem nur einen Zündfunken auf Zylinder 2+3. Nach langem Lesen in den 13S Themen des Corsa A Forums bin ich auf einen Thread gestossen mit dem selben Problem. Nachdem er alle zündrelevanten Teile getauscht hatte und der Motor noch rumzickte hat er zu letrzt die Massekabel von Batterie zur Karossen und die folgende von Karosse zum Motor erneuert, Motor lief.
      Ich habe danach nur meine Schrauben der Massekabel einmal alle angelöst und direkt wieder festgezogen. und siehe da, der Motor lief wieder genauso zuverlässig wie vorher. :thumbup:
      Bilder
      • zuendverteiler-anschluesse-3636.jpg

        755,35 kB, 1.200×900, 81 mal angesehen
      Best bevor See Bottom Base.
      ascona-board.de/thread.php?threadid=16628 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von rainman ()

    • Hallo.Der C16NZ hat einen Delco Zündverteiler.Es ist richtig,das es da ein Spezialwerkzeug gibt,aber es genügt auch eine Handelsübliche "Büroklammer" oder ein Stück Kabel zu verwenden.Man muss lediglich am ALDL-Stecker,sprich Diagnose-Stecker
      Klemme "A" und "B" überbrücken.Jetzt kann man die Zündung mit hielfe einer Zündblitzlampe einstellen.Das sollte eigendlich jeder
      gute Boschdienst oder kleinere Werkstätten machen können.Leider sind die meißten Großen Wekstätten nicht mehr in der lage dazu.Der Delco Zündverteiler hat ein sogenantes Zündgerät Integriert.Das geht oft kaputt.Was aber in deinem Fall aber auch sein kann,ist das das Motorsteuergerät defekt ist.In beiden fällen ist es meißt so,das der Motor wenn er heiß wird aus geht und dann nicht mehr anspringt bis er wieder abgekühlt ist.Meist ist aber nur der Verteiler innen Oxidiert oder Ausgeschlagen.