85er Kadett

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,
      heute hat Kadett Nr.4 den Weg zu uns gefunden. Es handelt sich um einen LS in der "Taxifarbe" 433 Pergament, EZ 6/85 mit 61433 km. Der Wagen wurde hier vor einigen Wochen im Marktplatz angeboten und nach Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer konnte ich nicht mehr anders.....! Die meisten hier kennen das ja, man macht sich eine weitere Baustelle auf - ob man will oder nicht.

      So hat er die letzten 2,5 Jahre verbracht:


      Hier noch ein Foto nachdem er in die Freiheit geschoben wurde:


      Morgen ist dann erst einmal Waschtag angesagt und die erste Bestandsaufnahme.

      Gruß Stefan
    • Hallo Stefan,

      Glückwunsch zu dem Oldtimer vom 1. Modelljahr des Kadett E.
      Vielleicht ist dieser sogar der älteste Kadett E mit dem typischen kleinen Kofferraumgriff hier im Forum. ;)

      Unbedingt in diesem Originalzustand lassen.
      Ich gehe davon aus, dass Du keine großartigen Roststellen und Durchrostungen finden wirst.

      Viel Fahrpaß mit dem Kadett. - Auto des Jahres 1985
      DreamOpel
    • @ Frank: Weitere Berichte werden kommen, wohl nicht so tiefgreifend wie bei deinen Kadetten aber ich hoffe dennoch, dass es interessant sein wird.

      @Tigerforce: Der Innenraum ist top erhalten geblieben, bis auf 2 Lautsprecherlöcher in der beigen Ablage absolut original. Selbst die lackierten Radkästen im Kofferraum sehen aus wie neu. Bilder folgen.

      @DreamOpel: Danke. Der Begriff „Oldtimer“ fällt mir immer noch ein wenig schwer, wobei dieser mit 31 Jahren nach der offiziellen Definition ja wirklich einer ist. Passendes Kennzeichen ist auch schon reserviert: ST OK 85H.

      Zum kleinen Heckklappengriff, da denke ich aber doch das es hier im Forum noch den einen oder anderen noch älteren geben könnte. Vielleicht meldet sich ja irgendwer und klärt das auf.

      Auf jeden Fall wird dieser Kadett fast original belassen werden. Zwei oder drei Änderungen werde ich aber doch noch vornehmen – dazu später mehr.

      Vom Rost ist er durch sehr gute Vorsorge nahezu verschont geblieben. Nach genauer Durchsicht kann man sagen Null Durchrostungen und auch nur minimale Rostansätze, welche man mit wenig Aufwand nacharbeiten kann. Gestern und Vorgestern habe ich schon den Kofferraum und den Innenraum sauber gemacht. Der Zustand des Ganzen hat mich echt erstaunt. Gründlich saugen und mit ein wenig ausputzen reichte völlig aus. Das Originalradio ist auch schon wieder drin, angeschlossen und funktioniert.

      Ich werde heute mal das Adremaschild fotografieren, denn dazu habe ich bestimmt noch Fragen an euch.

      Gruß Stefan
    • Moin moin

      Der Kadett sieht von ausen ja noch richtig gut aus , bin auf weitere Bilder gespannt .

      DreamOpel schrieb:

      Hallo Stefan,

      Glückwunsch zu dem Oldtimer vom 1. Modelljahr des Kadett E.
      Vielleicht ist dieser sogar der älteste Kadett E mit dem typischen kleinen Kofferraumgriff hier im Forum. ;)
      Mein Kadett e 13S hat auch den kleinen Kofferraumgriff , ez 03.85
    • hallo... schöner Kadett... den gleichen Kadett baut gerade ein Bekannter zum 2,0er um.... gleiche Farbe und Ausstattung.... @Dreamopel: es gibt keine Kadett E MJ84. Der Kadett E wurde mir Ende Werksferien 84 eingeführt. Ab Ende Werksferien ist immer das neue Modelljahr. Beim Kadett E also erstes Baujahr Modelljahr 85.
      Opelschrottsammler aus Leidenschaft!!

      16V-do geht wos!
    • Muss 16V100er recht geben und ich weiß, dass das Modelljahr ab den Werksferien bis zu den nächsten Werksferferien geht, man spricht dann von unechten und echten Modelljahr.
      Weiß nicht, warum ich Modelljahr 1984 geschrieben habe.

      Obwohl es auch den Kadett mit dem Modelljahr 84 gibt.
      Ein großer Teil der ersten Händlervorführfahrzeuge des E-Modells wurde schon vor den Werksferien gebaut, damit diese pünktlich für den Neustart im August 1984 beim Händler standen.
      Diese Modelle müssten ein E in der Fahrgestellnummer haben.
      Während der Werksferien wurden die restlichen D-Fließbänder demontiert und die neuen für den Kadett E montiert.
    • Hallo,

      wie angekündigt habe ich es endlich geschafft das Typenschild wie auch das Adremaschild zu fotografieren. Weiss jemand von euch anhand der Daten wann der Kadett gebaut wurde? Anhand der Nummern habe ich mir was „zusammengereimt“, komme aber zu keinem Ergebnis.

      Typschild:


      Hier das Adremaschild:

      Adrema:


      W0L = Opel
      0 = Füllziffer
      TC84 = 5-Türer LS
      0 = Füllziffer
      F = Modelljahr 85
      S = Antwerpen
      171045-34 = FIN
      L =Linkslenker
      5187082-07 = ?
      0TC48 = 5-Türer LS
      DE = Auslieferungsland
      003 = Polster Oxford Beige
      -52- = Lack 433 Pergament
      GG = Bestimumgsland BRD
      34 = 5-Türer
      B84 = Seitenleisten
      GS8 = Getriebe 3,94:1
      LY1 = Motor 13N
      M21 = 4-Gang weitgestuft
      N51 = manuelle Lenkung
      UN9 = Einbausatz Radio Mono
      U73 = Manuelle Stabantenne

      In der Zwischenzeit habe ich schon so einiges an dem 85er machen können. Der Innen- undKofferraum ist komplett gereinigt und präsentiert sich in einen sehr guten Zustand. Bis auf die beiden Lautsprecherlöcher in der Heckablage nichts verbastelt oder beschädigt. Das originale Radio hatte ich dazu bekommen und es ist auch wieder eingebaut. Mono mit zwei Lautsprecherausgängen. Das soll auch erst einmal so bleiben.

      Ein paar Birnchen mussten ersetzt werden, aber das ist ja kein Hexenwerk. Bei der Gelegenheit gleich einen Anschluss für das Navi hinter dem Armaturenbrett fest verlegt. Hinten das mittlere Gurtschloss ausgetauscht, weil die Lasche zur Befestigung an der Rückenlehne beschädigt war. Das war es dann schon soweit. Fortsetzung folgt.

      Gruß Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wettringer ()

    • Hallo zusammen,
      dem Wunsch nach weiteren Bildern und den kleinen Fortschritten möchte ich gern nachkommen.

      Hier zuerst 2 Besonderheiten auf einen Blick:



      Nicht vorhandener rechter Außenspiegel und grüne Plakette. Der Kadett wurde im Laufe seines „Lebens“ 2 mal aufgerüstet. Am 02.12.1986 erfolgte die Einstufung als „Bedingt Schadstoffarm Stufe C“ - also ungeregelter Kat. Mit Datum 22.08.1997 erfolgte dann die Eintragung als Schadstoffarm E2 – nachgerüsteter G-Kat. Es handelt sich um einen HJS-Nachrüstkat. Also hat man im Laufe der Zeit auch auf diesem Gebiet einiges investiert.

      Es geht nun weiter mit dem Motorraum – vorher:



      Nachher:



      Alle lackierten Flächen habe ich mit Benzin ausgewaschen um zu sehen, ob eventuell Rost zum Vorschein kommt. 3 kleine Stellen habe ich auch gefunden,diese werden aber schnell beseitigt sein.

      Mittlerweile ist die Karosserie auch gereinigt worden. Ich habe den Wagen bewusst nicht gewaschen, da er die letzten 3 Jahre absolut trocken stand und ich zunächst alle Falze usw. versiegeln will bevor er nass werden darf. Also partiell eingesprüht, abgewischt und danach dann wie folgtvorgegangen:
      1. Mit Meguiar`s Ultimate Compound vorgereinigt.
      2. Mit 1000er Nass-Schleifvlies den Lack geschliffen
      3. erneut mit Meguiar`s Ultimate Compound gereinigt und
      4. mit Politur versiegelt.





      Wie bereits beschrieben wurde der Innenraum auch schon überarbeitet. Die Sitze sind einwandfrei:



      Den Teppich bis in die kleinsten Ecken gesaugt und alle Plastikteile mit normaler Seifenlauge abgewaschen hat völlig gereicht.



      Wie man sehen kann, ist eine Uhr vorhanden, der Zigarettenanzünder aber nicht. Das soll auch so bleiben. Damit ich mein Navi nutzen kann, habe ich ein Anschlusskabel fest eingebaut. Dieses kommt nun an der linken A-Säule in der Ecke raus. So kann man das Navi dort problemlos anschließen. Das Radio „Le Mans“ ist auch wieder drin. Im Zuge des Einbaus wurden auch die Birnchen in der Mittelkonsole erneuert. Die Gummiauflage vom Kupplungspedal ist mittlerweile auch ausgetauscht. Schön zu sehen ist die Perforierung des Lenkrades, bei 61434 km ist das also noch nicht abgegriffen.Gleiches gilt für den Schalthebel.





      Das war es so weit, Fortsetzung folgt!

      GrußStefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wettringer ()