gambla's original E-CC GSI 16V roadkill - 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • einfach nur klasse! Der Kadett braucht sich serienmäßig vor keinem anderen auto zu verstecken, meine meinung!
      aber ich weis was du meinst, als ich das letzte mal mit dem vectra auf der nordschleife unterwegs war, war ich der einzige opel weit und breit in der ganzen BMW Masse.
      Trotzdem, noch viele weitere kilometer wünsche ich dir mit dem kadett :)
      Das ist so, als würdest du John Wayne mit dem Cowboy der Village People vergleichen!
    • Danke Dir platoon. Ja, es war recht früh und habe fast nur BMW M2,3,4 und Porsche vorbeifliegen sehen. Auf einem Youtube Video war dann wohl später noch ein heißer Astra F oder G in Opel Sport-Farben auf der Strecke, der war schnell. Ohne Servolenkung und mit Serienfahrwerk und -Bremse kommt man natürlich auch schnell an die Grenzen. Beim starken Anbremsen /Vollbremsung wird das Heck immer schnell leicht und "wedelt", das wird jeder E-Fahrer hier kennen. Aber egal, ich wollte ja kein Rennen sondern einfach nur mal die legendäre Strecke erfahren.

      Gibt es ein Video von deinem Vectra auf der NS ?
      TimeMachine
      ____________________________________________
      gambla's E-CC GSI 16V
    • Grüß dich!

      Leider gibt es kein Video vom Vectra. Ich war am 05.07.2015 auf der Schleife. Aber ich habe paar Fotos =) Die beiden finde ich ziemlich cool :)





      Aber wie du schon sagtest ist man mit Seriensetup ziemlich schnell an seinen grenzen angekommen. Ich bin zwei Runden am Stück gefahren, die Strecke war dazu auch noch knalle heiß. Ende vom Lied war ich brauchte vorne zwei neue Reifen und Radlager. Die Bremsen haben voll geglüht und man kam zuletzt garnicht mehr in den ABS regelbereich rein, aber ist nichts negatives zurück geblieben.

      Gruß Jannik
      Das ist so, als würdest du John Wayne mit dem Cowboy der Village People vergleichen!
    • Plat00n schrieb:

      Grüß dich!

      Aber wie du schon sagtest ist man mit Seriensetup ziemlich schnell an seinen grenzen angekommen. Ich bin zwei Runden am Stück gefahren, die Strecke war dazu auch noch knalle heiß.Ende vom Lied war ich brauchte vorne zwei neue Reifen und Radlager. Die Bremsen haben voll geglüht und man kam zuletzt garnicht mehr in den ABS regelbereich rein, aber ist nichts negatives zurück geblieben.

      Gruß Jannik

      WTF ? Von zwei Runden ? Ach du meine Güte.
      TimeMachine
      ____________________________________________
      gambla's E-CC GSI 16V
    • Danke Differendix,
      naja, ich weiß nicht. Man sieht ja schon, das er ne Lackierung nötig hat (hoffentlich 2018), GSI-Schweller fehlen, Opel- und 16V-Embleme fehlen, Abschleppöse frei. Ohne falsche Bescheidenheit, hier gibt es so viele Fotos von nahezu perfekten GSIs (Frank, Stefan ?)...
      TimeMachine
      ____________________________________________
      gambla's E-CC GSI 16V
    • Hallo,
      naja, zwei GSIs am gleichen Ort kann nur ein Treffen oder die Nordschleife sein :)
      Nein, das war mit diesem Auto eine einmalige Sache, die ich schon immer mal machen wollte.
      Das ist mir zu viel Risiko.

      Aber klasse wenn Du auf dem Ring die Kadett- und Opel-Fahne hochhalten kannst !
      Grüße !
      TimeMachine
      ____________________________________________
      gambla's E-CC GSI 16V
    • Sollen se lieber ihre ganzen hässlichen E36 und E46 auf dem Ring verheizen. Wenn dann ab und zu mal nen schöner Kadett über die Schleife fährt dann hat man immerhin was zum freuen =)





      Sowas sollte die Ausnahme sein ;)

      Aber genug OT, hier ist ja der Thread über gambla sein Schmuckstück =)
      Das ist so, als würdest du John Wayne mit dem Cowboy der Village People vergleichen!
    • Ich kenne das Video und meiner Meinung zeigt es auch sehr gut wie schnell bei unseren Kadetts das leichte Heck "wegfliegt". Ich denke die Bremsbalance ist serienmäßig nicht optimal und müßte für den Rennbetrieb weiter nach hinten eingestellt sein. Beim Rallyfahren könnte das beim Anstellen vor der Kurve schon eher nützlich sein. :)
      (aber das wissen die Pros hier besser)

      Ich finde die BMWs jetzt nicht gerade hässlich, ist eben Geschmackssache. :)
      TimeMachine
      ____________________________________________
      gambla's E-CC GSI 16V
    • Ich finde die Bremsbalance für den Straßenbetrieb gut. Wenn Du das leichte Heck beim Bremsen meinst und dann noch mehr Bremskraft drauf gibst, kommt er noch schneller geflogen ;) Zum Rallyefahren habe ich die HA auch ein wenig geöffnet - also etwas mehr Bremsdruck gegeben um ein schnelleres einlenken zu erzwingen ... aber das benötigt auch eine geübte Hand / Füße ;)

      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • Hallo zusammen,


      nach rund einem Jahr möchte ich mal wieder von meinem alten 16V berichten. Kilometerstand ist jetzt etwa bei rund 303.000 km. Aufgrund der erneut vielen Probleme und Kosten war ich aber
      bisher leider alles andere als motiviert zu schreiben. Noch dazu hat sich die Auslieferung meines neuen "daily", wahrscheinlich dank der neuen Regelungen im September, von July auf Oktober
      verschoben. Somit hatte ich wieder den Druck, daß der Kadett für die Arbeit laufen muß, und keine Zeit für eigene einfache Reparaturen.


      Zur Feier der 300k, hatte ich ihn ja letztes Jahr auf der Nordschleife erfolgreich "geadelt". Es war ein tolles Erlebniss, den alten Kadett auf dieser Legende zu fahren. Bin mir nicht ganz so
      sicher, aber ich schätze, das unsere GSIs zu DTM-Zeiten auch hier gefahren sind ! Auch die folgenden Tage/Monate gabs keine nennenswert großen Probleme, an die ich mich erinneren könnte.
      Außer dem Himmel, der jetzt auch mir auf den Kopf gefallen war. Das kennt ja fast jeder meine ich.


      Daher war ich wohl, in Vorfreude auf die Saison, im April dieses Jahres etwas naiv und glaubte endlich ein technisch stabiles, zuverlässiges Auto zu haben. Ich hatte vor,
      mich endlich um die Optik zu kümmern, doch bis auf neue Felgen wurde daraus nichts. Nach etwa zwei Jahre langer Suche, welches Design, gebraucht oder neu, 16 oder 17 Zoll usw. habe ich mich
      letztendlich für die BBS RX 211 (7x16 ET42) vom Cali entschieden. Zunächst wollte ich unbedingt 17er, das Angebot an Felgen und der ganze Aufwand mit Anpassung der Radläufe, ET, Tachoangleichung,
      TÜV etc. war mir aber dann doch zu groß. Wie auch jeder weiß, steht er dann, ohne Zusatzverspoilerung, sehr hochbeinig da. Was ich auch nicht wollte ist, dass die Felgen optisch dominieren
      und er aussieht wie ein Werbefahrzeug für die neuesten Hochglanzfelgen. Ganz nach meinem Geschmack passen die silbernen RX211 jetzt super zu meinem Schwarz-Metallic ("Star Mist")
      und ich wollte auch gerne welche im eher dezenten BBS-LeMans-Design. Außerdem gefällt mir, das es zeitgenössische, klassische, originale Opel/BBS-Felgen sind, auch wenn VW seinerzeit auch Ihre
      eigenen hatten. Aber auch hier hatte ich beim Kauf Pech, da der Verkäufer vollkommen dilettantisch, und unterschiedlich stark, die Felgennabe "erweitert" hat, so dass ich erstmal Zentrierringe von
      57,1-56.6 (!) besorgen mußte, um das berühmt-berüchtigte Lenkradzittern loszuwerden.

      Das größte Problem dieser Saison war aber dann die Kühlung: Schon 2017 war der Ausgleichsbehälter an dem Zulauf-Schlauchstutzen undicht und, blöd wie man manchmal ist, hatte ich das nur mit
      einer zweiten Schelle gefixt, statt sich richtig um einen neuen zu kümmern ! Da ich ihn eh in der Werkstatt wegen der Felgen-Reifen-TÜV-Eintragung hatte, ist dann bei der Prüfung auf
      Kühlmittelverlust der Schlauchstutzen abgebrochen und das Thermostat (erstes) war auch hinüber. Die Suche nach einem neuen AGB für einen 16V mit ABS (Beifahrerseite) hat dann geschlagene zwei
      Wochen gedauert und nur durch einen Forums-Tip habe ich dann einen gebrauchten aus Holland bekommen. Gelernt: In Google nur allein über die GM Nummer suchen, kein weiterer Text.
      Damit waren gleich mal drei Wochen der jungen Saison vorbei, die Nerven strapaziert und wer weiß wie lange er noch gestanden hätte, wenn ich weiterhin nur in DE gesucht und keinen gefunden hätte.

      Ich habe dann die letzten Tage noch geglaubt, daß er die Hitzewelle gut überstanden hat. Aber vorletzten Samstag habe ich dann eine kleine Pfütze direkt vor dem Auto gefunden. Nach kurzer Suche
      fand ich dann einen leichten Riss im Kühler. Es ist glaube ich die schon fast typische Stelle unterhalb des linken Zulaufschlauchs oben. Das Plastik hat sich auf ca. 5 cm richtig nach außen gewölbt.
      Trotzdem war der Kühler immerhin schon etwa 10-15 Jahre alt (war der zweite).

      Am 31.07. konnte ich dann wenigstens mein 20 jähriges Jubiläum als Kadett-GSI-Eigentümer feiern ! Champagner, Feuerwerk und Kappelle usw. sind wegen Geld- und Zeitmangels aber ausgefallen.

      Kaufdatum: 31.07.1998
      Kilometerstand: 128.000 km
      Kaufpreis: 4400 DM





      Dringend gesucht:

      - GSI-Frontschürze mit NSW-Aufnahme

      Weitere Arbeiten dieses Jahr:

      - Kurbelwellensensor neu (Kabel am Keilriemen durchgescheuert)
      - Kupplung nachgestellt
      - Getrieböl gewechselt (war noch erstes)
      - Getriebelager / Drehmomentstütze ersetzt
      - Schalthebel ersetzt (vom Corsa)
      - Warnblinkschalter ersetzt (hat nur bei der Hitze ausgesetzt, ging nicht mehr aus)
      - Signalschalter, Auf- und Abbblendlicht, ersetzt (Lichthupe ging nicht mehr)
      - Domstrebe vorne

      ToDos:

      - Frontschürze auswechseln
      - Himmel auswechseln, neu beziehen lassen
      - Fahrersitz : Wange reparieren, aufpolstern lassen
      - Voll-Lackierung
      - Fensterschacht-Dichtung außen links (nach Lackierung)



      Kadett-Fahrer, grüßt mir die Sonne !

      g.
      TimeMachine
      ____________________________________________
      gambla's E-CC GSI 16V

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gambla ()

    • Am Montag war es endlich so weit. Rund 20 Jahre fahre ich jetzt einen gut laufenden aber optisch vollkommen "runtergerittenen" GSI. Jetzt habe ich ihn am Montag zum
      Karosseriebauer/Lackierer in Rüsselsheim gegeben. Der wird ihn über den Winter fertig machen, hoffentlich ohne große Probleme. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, das
      die Motivation, an einem optisch schrottigen Auto zu arbeiten sehr leidet, und das dan zwanig Jahre lang. Da denkt man leider öfter an den Schrottplatz statt an Erhaltung.
      Der Fahrspaß hat es aber immer wieder gerettet und, langsam aber sicher, wird er jetzt auch wirklich selten.
      TimeMachine
      ____________________________________________
      gambla's E-CC GSI 16V