hinterachse umbau

    • Bremskraftverstärker 9 zoll statt 8 zoll, 22er Hauptbremszylinder, 3/20er Drückminderer.

      Persönlich bevorzuge ich die Astra F HA, oder Saab 9-3. Dann ABS Naben drauf, und einfach eine Tempomat einbauen.

      Welche Bremse sind jetzt am VA verbaut? Und welches Motor?
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vinci ()

    • Frank schrieb:

      Was meinst du mit Tempomat?
      Cruise Control. Ich fahre seit viele Jahre im Kadett mit eine Omega Tempomat, und die Omega Schalter links und rechts beim Lenkrad mit die Bedienung (und verstellbare Wischerregler) Mit eine ABS sensor (aber weiterhin keines ABS) ist es möglich das Tempomat Steuergerät das benötigte Geschwindigkeitssignal an zu bieten. (ohne weitere Schaltungen) Das funtioniert tadellos, ab 45km/u.
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil:
    • Ok, du meinst einen richtigen Tempomat. Ich dachte du meinst evtl. was anderes. Hab so einen Umbau schon mal im Astra F X20XEV gesehen, ich glaube das war auch mit Teilen vom Omega B X20XEV realisiert.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • interessanter gedanke. was wird unterm strich dafür gebraucht? wenn ich richtig sehe nur das tempomatsteuergerät ausm omega, der schalter, ein wenig verdrahtung, der abs-sensor nebst gelenk, ein zusätzlicher schalter für das kupplungspedal und die betätigung an der drosselklappe?
      Zwei Finger breit
      Bodenfreiheit

      • I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegum

      Haha Duke Nukem!! :D Nur sollte es glaub ich so sein:
      "It's time to kick ass and chew bubblegum, and I'm all outta gum"

      Ja, ist alles einfach in eine Abend ein zu bauen. Du brauchst nur so eine Tempomat aus eine Omega oder Vectra:



      Bestens mit Stecker und kompletter Bowdenzug...


      Die meiste Motoren sind bereits vorbereitet, beim C20XE brauchst man nur das an die bestehene Drosselmechanismus zu verbinden. Klickt einfach drin, und brauchst nur noch eine C-klipse wie am Stifte der Bremspedal am HBZ. So etwas:


      Beim ABS sensor brauchst man glaub ich nur eine Draht an Masse zu verbinden, die andere ist dann Geschwindigkeitssignal. Ich verstehe es ist normalerweise verbunden mit einen Hallgeber, und die Spannung ist dann limitiert, und die ABS ist eine Reluktanzgeber. Theoretisch könnte es zu überspannung führen und wann die Eingang am STG nicht dazu geëignet is stirbt es ab, aber ich hab damit auf dem Deutschen Autobahn sehr lange um die 200km/u gefahren, und es lebt noch immer. Ich gehe davon aus das es vom Opel aus gut geschutzt ist gegen überspannung.
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Vinci ()

    • Funktioniert das mit allen ABS-Sensoren? Ich würde ungern nur wegen einem Tempomat die komplette HA und Bremsanlage wechseln. Habe mich auch ehrlich gesagt noch nie detailliert mit dem Kadett ABS beschäftigt da ich nur einen ABS-Kadett in der Klicke hatte. Der war allerdings auf "ohne ABS" umgerüstet (Stecker vom Steuergerät gezogen) weil das ABS immer ansprach sobald man das Bremspedal berührte.
      Meine Idee wäre an der VA eins der Federbeine zu tauschen gegen eins ausm ABS-Kadett und da das Signal anzapfen - geht das?
      Die Marktführer für Elektroautos in Deutschland sind immer noch Graupner, Dickie & Carrera
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      makrochip.de (mein Blog)
      altaberbezahlt.org (monatl. Treff im Neckar-Odenwald-Kreis)
    • Ja, geht absolut! VA oder HA sind immer mit ausreichend Pulse. Für Tempomat sollte es nur ausreichend Pulse machen, aber nicht eine bestimmte genaue Zahl. Es sollte da nur auf locken können. Das Pulsenzahl beeinflusst nur bei welche Geschwindigkeit es eingeschaltet werden kann. Bei mir fängt es ab 50km/u an. Ist ja auch programmierbar.

      Du brauchst nur eine Seite an die Masse zu verbinden, die andere Seite ist das Signal (und es gibt keine Polarität)

      Das Opel Tempomat arbeitet auch super mit das VR sensor signal, welches bestimmt nicht eine saubere square wave produziert. Die Spannung ist auch zunehmend bei zunehmender Geschwindigkeit, aber das Tempomat STG benutzt Diode clamping auf die Eingang, und macht so selbst das signal sauber.

      Habe es seit mehrere Jahre und ist immer zuverlässig geblieben.
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil: