Befestigung der Türisolierung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nehm doch Karrosserieklebeband, das ist zumindest dauerhaft klebend, UV beständig und ziemlich hitzebeständig.

      Teppichklebeband haltet noch nicht eines Jahr, dann versteint und verpulvert es.

      Es soll eine Fahrzeuggutachtung haben "Automotive"

      Beispiel:
      m.ebay.de/itm/3M-5361-doppelse…-/282419679471?nav=SEARCH

      Ich empfehl dich auch diese Modifikation, um Wasser in die richtige Richtung ab zu leiten:
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vinci ()

    • Dann habe ich dich alle doch was zu melden, Wasser an diese Stelle ist GANZ normal! Deshalb sind es Löcher in die Türboden entworfen. Oder haben Sie die Glasscheibe alle drin verklebt?? Öffenbare fenster sind NIE DICHT! Das Problem ist das das Blech an die Unterseite das Wasser an die falsche Seite ableitet, und so nach die Türpappe hin leitet, wo es in der Tür bleiben sollte, und so die richtigen Weg nach Aussen verfolgt.
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil:
    • Loki schrieb:

      Vinci schrieb:

      ... Öffenbare fenster sind NIE DICHT! ...
      da frag ich mich ja immer, wie man das beim cabrio gelöst hat...
      Mit derselbe Methode, ist nichts anderes. Wasser darf fast überall eintreten, sollte nur der richtige Weg wieder herausgeleitet worden. Deshalb gibt es so viele Entwasserungslöcher, welche manchmal gedichtet worden nach unprofessionelle Schweissarbeiten, und dann verrostet es gern wieder sehr schnell.
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil:
    • richtig... ich hab in meinen neuen schwellern, bevor ich sie angeschweißt hatte... alle 30cm ein 8er loch geboht und auch peinlich drauf geachtet, daß sie offen bleiben... auch nach dem versiegeln mit hohlraumwachs...

      und bei den türen wil ich eben das wasser von der türpappe verhalten.. das da wasser reinkommt, weiß ich.. muss aber auch nicht überall sein :D
    • Das Wasser kommt nur Tropfsgeweis ein, habe das mit eine Leuchte während der Regenfall bestudiert. Das Wasser tretet eigentlich vornehmlich ein bei die Ecken, und ins besonders bei die Seitenspiegel. Da kommt jede zehn Sekunden oder so ein Tropf herunter, und glaubt es oder nicht, es ländet auf die Falsche Seite des Blechs, und das Blech ist so ab Werk geformt, also war das einen Fehler das so zu gestalten ab Werk.

      DAS ist der Grund worum fast Jedes Kadett immer die nassen Bodendämmmatte hatt, und das ganzen Bodenblech da anfängt zu verrosten.

      Die Plastikfoliën so einschneiden hilft deshalb wirklich super, ganz mittig in dieses Loch kommen die Tropfen nähmlich runter, und wann es diese Folien da nach Innen steckt leitet es das Wasser wieder zurück in der Tür, wo es durch die dafür entworfenen entwasserungslöcher austreten kann an die Aussenseite der Dichtung. Ganz wie es sein sollte...
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Vinci ()