Kadett Rolli

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kadett Rolli

      Das neue Auto meiner Mutter.
      Kadett Behindertenumbau c16nz, Schalter mit 5-Gang Getriebe, Servolenkung und 123tkm. Heck absenkbar, leider fehlt die Auffahrrampe.
      Wir haben ihn Ende letzten Monats aus Bochum geholt.
      Vor dem letzten Vorbesitzer wurde er wohl immer gepflegt und ordentlich instand gehalten, danach nicht mehr. Ich will nicht wissen wann der letzte Service war :( .
      Der Dachaufbau hat schon stark gelitten, der wird in den nächsten Tagen entrostet und der Wagen wird komplett in dunkelgrün lackiert.
      Die Radläufe sind fällig, wobei das nicht so gravierend ist und die Schweller sind leicht rostig, der Rest der Karosse sieht erstaunlich gut aus.
      Einige Mängel werden noch beseitigt und wurden teilweise schon beseitigt:
      Ölverlust, Kühlwasserverlust (Kühler undicht), leichtes Spritleck (Gsi Spritpumpe, dahinter Adapter auf 8mm, bei der Entlüftung 8 auf 6mm, furchtbar || aber bereits erledigt), Spurstangenkopf mit defekter Manschette, Antriebswellenmanschette, Bremssättel vorn fest (getauscht gegen ATE Sättel), Heizung geht nicht aus, ein Scheinwerfer undicht und der Auspuff ist an einer Schweißnaht gerissen.
      Die hinteren und oberen Scheiben werden neu tiefschwarz getönt.
      Bremstrommeln habe ich gereinigt.
      Das schwarze ist Sprühfolie :S , die habe ich aber heute morgen mit dem Hochdruckreiniger komplett entfernt. :thumbup:
      Der Motor läuft trotz allem spitze und der Kadett lässt sich prima fahren. Trotz des kürzeren Auspuffs ist er nicht auffällig laut.
      Bilder
      • DSCI8551.JPG

        941,12 kB, 2.048×1.536, 43 mal angesehen
      • DSCI8552.JPG

        1,1 MB, 2.048×1.536, 41 mal angesehen
      • DSCI8554.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 45 mal angesehen
      • DSCI8555.JPG

        827,39 kB, 2.048×1.536, 38 mal angesehen
      • DSCI8556.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 42 mal angesehen
      • DSCI8557.JPG

        1,16 MB, 2.048×1.536, 47 mal angesehen
    • Hallo,

      schön, daß sich auch jemand für diese Autos interessiert. Ich habe beruflich damit zu tun.
      Kuck Dir mal die Traverse an, an der die Scharniere für die Rampe gefestigt sind. Da haben selbst erst ein Jahr alte Wagen oft schon Rost. Die Qualität dieser Umbauten entspricht nicht ihrem horrenden Preis.
      Ein weiteres Problem sind umbauspezifische Ersatzteile: Kaum nehmen die Umbaufirmen ein Modell aus dem Programm, sind die Teile dafür nicht mehr zu bekommen.

      Grüße
    • Also das Teil ist perfekt zu beladen, selbst ohne die Rampe.
      Eingetragener Viersitzer (einschließlich dem Rollstuhlfahrer). Selbst der Notsitz ist nicht schlecht.
      Vogelsberger, ja ich habe es gemerkt, der Umbau ist grauenvoll durchgeführt. Untenrum ist aber alles super. Nur das Dach ist richtig dick gespachtelt, teils vielleicht sogar Plastik dabei, nach der Klopfprobe aber das sehe ich dann. Wobei man sagen muss, es sieht nicht beilackiert oder ausgebessert aus. Und die Sitze sind stark ausgeblichen, der stand wohl fast nur draußen. Wenn die Vermutung stimmt sind 25 Jahre bis zu dem Zustand nicht übel.
      Die Heckklappe hat eine großzügige Verstärkung, schließt und öffnet gut und ohne großen Kraftaufwand. Das hatte ich nicht erwartet, schon nicht schlecht.
    • Sie hatte eigentlich einen guten Mazda 323, der wurde ihr aber zu klein, wegen größeren Einkäufen und auch wegen drei kleineren Hunden.
      Die konnten beim Mazda auch nur zur Tür einsteigen und auf der Rückbank mitfahren.
      Sie braucht aber trotzdem ein relativ hohes Auto um ab und zu in schwerem Gelände zu fahren.
      Der Kadett ist absenkbar, also niedrige Kante und hohes fahren. Der Fahrzeugboden hinten ist abwaschbar, ideal.
      Zufällig hat mir ein Bekannter den Kadett gezeigt und sie meinte das wäre doch was.
      Und wenn man mal etwas größeres transportieren muss, ist er auch spitze.
      Dazu ist er noch günstig instand zu halten.

      Grüße
    • Knochenfabrik schrieb:

      Der Fahrzeugboden hinten ist abwaschbar, ideal.
      Zufällig hat mir ein Bekannter den Kadett gezeigt und sie meinte das wäre doch was.
      Und wenn man mal etwas größeres transportieren muss, ist er auch spitze.
      Stimmt, ich hatte da schon Fahrräder drin, Sperrmüll und sogar einen Rasentraktor. Und bei welchem Auto kann man ein komplett vollgekotztes Font einfach mit einem Eimer Wasser reinigen? Nur reinkippen, es läuft durch die Schräge von selbst ab. Alles PVC-Belag.

      Grüße
    • Das war eigentlich mehr scherzhaft von mir gemeint aber sie wollte den Kadett direkt haben. :D

      Spachtel entfernt, Heckklappe bereits demontiert und gestrippt, die Heckscheibe musste raus, die war schon halb gelöst und man konnte an der Karosse 95% der Dichtmasse geschmeidig von Hand abziehen =O .
      Radio mit neuen Lautsprechern ist drin und verkabelt.
      Heizungsregler wieder gängig gemacht, der Bowdenzug war um 90° verbogen und ein Plastikclip defekt, mit viel Geduld habe ich ihn wieder 100% gerade gekriegt und den Halter repariert.
      Zigarettenanzünder wieder verbaut, der fehlte - Kabel lagen und am Lichtkabel wurde schon gemurkst.
      Der untere Teil der Kofferraumdichtung wird erneuert (total zerstört), da wurde beim Umbau sowieso nur an die originale Dichtung angesetzt.
      Ich werde das Dach wieder Spachteln müssen, die haben über die gesamte Dachlänge die Sicke zugespachtelt, das hole ich nicht alles runter. :whistling:

      Weiß eigentlich jemand was der Kadett mit dem Umbau damals gekostet hat und welche Firma (Firmen) die Umbauten gemacht hat?

      Achja, der Vorbesitzer hatte den Wagen um Motorroller zu transportieren :D und in den Jahren wurde auch nicht im Auto geraucht. :)

      Grüße
      Bilder
      • DSCI8604.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 37 mal angesehen
      • DSCI8605.JPG

        804,2 kB, 2.048×1.536, 31 mal angesehen
      • DSCI8606.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 34 mal angesehen
      • DSCI8607.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 35 mal angesehen
      • DSCI8608.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 38 mal angesehen
    • Es ging gut voran, einiges erledigt, genaueres kommt die Tage wenn ich mehr Zeit habe. :(
      Erstmal noch ein Problem - der neue Kühler.
      Es ist eine breitere Version aber doch anders als der vom Gsi. Lüfterproblem so einigermaßen gelöst, Halter umgesteckt, passt. Sensor geht auch.
      Aber der Schlauch zum Thermostatgehäuse ist jetzt natürlich zu kurz. Als Notlösung könnte ich zwei Schläuche abschneiden und verbinden aber falls es dafür einen originalen Schlauch gibt, wird der natürlich bevorzugt. Weiß jemand ob es da was gibt?

      Grüße
      Bilder
      • DSCI8619.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 29 mal angesehen
      • DSCI8620.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 25 mal angesehen
    • Eine neue Ventildeckeldichtung habe ich ziemlich direkt verbaut und dabei ziemlich viel Ölkohle entfernt.
      Die Ölwannendichtungen waren wie immer gequetscht und wahrscheinlich schon seit dem ersten Tag undicht. Ich habe es umgebaut auf eine Ölwanne mit integriertem Schwallblech (inkl. Ölsaugrohr natürlich) aus mehreren Gründen. Einfacher zu handhaben, nur eine Dichtung (billiger und weniger potenzielle Leckstellen), sitzt höher als die originale und weniger Öl braucht man auch noch. :P
      Ein Bremsschlauch war noch fällig, erledigt.
      Achsmanschette gewechselt, es war eine dieser Billigteile zum kleben dran, überall undicht und fast kein Schmierfett mehr drin. Aber das Gelenk hat es überlebt, ich habs mehrmals mit Benzin ausgespült und zum Schluss einmal mit Wasser.
      Ich hatte noch die ATS Star liegen mit Gutachten für Kadett E. 6x14 et38 mit 185. Hinten brauche ich etwas mehr Platz zum absenken, ca. 1-2mm, auf jeden Fall machbar. (Bild Nr. 8 noch mit altem Radlauf).
      Das Außenstück vom Radlauf rechts ist angepasst und muss noch verschweißt werden.
      Am Dach war übrigens nichts durch, zu meiner Verwunderung.
      Das Tankblech war durch und der linke Radlauf auch.
      An der Heckklappe gleich mehrere Stellen, die ist aber auch schon fertig lackiert, Scheibe neu eingeklebt und getönt.
      Das Schweißgerät hab ich einfach hinten reingeschoben :P , wenn es sich schon so gut anbietet.
      Bilder
      • DSCI8624.JPG

        1,1 MB, 2.048×1.536, 35 mal angesehen
      • DSCI8625.JPG

        1,04 MB, 2.048×1.536, 25 mal angesehen
      • DSCI8626.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 25 mal angesehen
      • DSCI8627.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 25 mal angesehen
      • DSCI8628.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 25 mal angesehen
      • DSCI8629.JPG

        1,15 MB, 2.048×1.536, 27 mal angesehen
      • DSCI8630.JPG

        865,81 kB, 2.048×1.536, 33 mal angesehen
      • DSCI8617.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 28 mal angesehen
      • DSCI8631.JPG

        935,52 kB, 2.048×1.536, 30 mal angesehen
      • DSCI8632.JPG

        886,72 kB, 2.048×1.536, 35 mal angesehen
    • Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Auf dem Typenschild steht natürlich der Hersteller :D .
      Dann noch die geile Verkabelung mit Lüsterklemmen in der Heckklappe ^^ .
      Und noch zwei Bilder von der geänderten Hinterachse, schon sehr massiv gemacht.
      Heute hab ich nur Flüssigkeiten aufgefüllt und ein bisschen aufgeräumt, leider haben wir hier Gewitter, also vermutlich nochmal alles abkleben wenn wieder Wetter ist. X(

      Grüße
      Bilder
      • DSCI8635.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 33 mal angesehen
      • DSCI8636.JPG

        1,15 MB, 2.048×1.536, 32 mal angesehen
      • DSCI8637.JPG

        1,15 MB, 2.048×1.536, 36 mal angesehen
      • DSCI8638.JPG

        1,12 MB, 2.048×1.536, 36 mal angesehen