Kadett E Brief

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kadett E Brief

      Hallo suche einen Kadett e CC GSI Brief mit dem c20xe Motor eingetragen und mit Plaketten. Ich zahle auch was dafür bis 100€ oder mehr je nach Eintragungen.

      Michael l schrieb:



      Hoffe ihr könnt mir helfen bin am verzweifeln. Der Vorbesitzer hat ihn verloren und einen neuen bekommen ich nicht deswegen mit Plaketten.

      Viele grüße Michael
    • Je nach Alter des Fahrzeugs und letzter Zulassung steht dem ggf. eine Wartezeit entgegen - aber gerade wenn er innerhalb der letzten 10 Jahre zugelassen war, ist es überhaupt kein Problem, einen neuen Brief samt aller Eintragungen zu bekommen.
      Und was verstehst du unter einem Brief mit Plaketten? Das klingt jetzt irgendwie wenig seriös, wenn ich das mal so sagen darf...
      Bevor ich mich aufrege ist es mir lieber egal 8|
    • Wenn ich das richtig interpretiere braucht er die Plaketten passend zum Brief.Mit diesen könnte er einen Karosserie tausch machen.Allerdings braucht man trotzdem den Brief vom eigentlichen fahrzeug :
      Also würde man die plaketten brauchen, einen brief und passender ausgeflexter fahrgestellnummer um diese in die eigentliche Karosserie einschweißen zu können.
      Offen gesagt ist das sehr fragwürdig und vermutlich nicht ganz legal.
      Brief sollte man normal neu beantragen können.
    • Wir hatten das mal in einem Fall mit einem Corsa a

      Der hat mal ne andere Nummer bekommen und zwar Corsa a Gsi
      War ursprünglich ein normaler mit faltdach

      Die Verbindung Gsi + faltdach gab es wohl nicht .. somit wurde der TÜV stutzig und hat die eingeschweißte Nummer entdeckt


      Im Beisein des TÜV wurde die Nummer dann nochmal sauber eingeschweißt
      Und er hat ein schreiben gemacht womit wir die neue Nummer in den Schein eintragen dürften . War ein ewiges hin und her , hat aber geklappt .


      Man muss halt nachweisen können das die neue Nummer die man rein macht nicht geklaut ist und am besten hat man einen Verwertungsnachweis

      Dazu muss man vorweisen können das das Fahrzeug an der Stelle verrostet ist und man deshalb da das Stück einsetzten will mit der neuen Nummer



      Nicht jeder TÜV macht das , sind alles Gesetzeslücken

      Deswegen vorher alles absprechen
      4 Räder 1 Brett , ich fahr' n Kadett ❤️
    • Genau so ist das. Der TÜV macht dann legal bei Fahrgestellnummernumschweißen mit. Wird alles sauber protokoliert. Genau wie du schreibst, ist das für Reparaturen um die Fahrgestellnummer herum gedacht. Aber, wenn der Brief eh weg ist, musste ne Neuabnahme machen mit der du dann nen neuen Brief bekommst. Aber egal welchen Weg du wählen wirst. So um die 300 bis 400 Euro wird an Gebühren fällig sein.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :P
    • Da der Threadersteller sich nicht mehr meldet gehe ich davon aus, dass er vor hatte die Fahrgestellnummer zu tauschen, was natürlich ohne Beisein des TÜV/Dekra mehr als illegal ist!
      Das sollte niemand mal einfach so machen und auf die leichte Schulter nehmen.

      @Krissixe20: Ist deine Freundin denn nicht gegen den Verkäufer vorgegangen? Das ist ja mehr als nur ne kleine Straftat über die man mal Schmunzelt.
      Kraft kommt von Kraftstoff! :bier:
    • Die haben den angezeigt aber sind nicht durchgekommen , es hieß am Ende die Hätten das ja selbst gewesen sein können ..

      Wäre das mit der Fahrgestellnummer am ersten Tag aufgefallen wäre da eine bessere Chance gewesen .


      Naja und die haben halt Papiere passend der Nummer bekommen , und das ein Auto da unten geschweißt ist ist ja nichts ungewöhnliches

      War auch nicht so schlecht gemacht , bzw u- Schutz hat den Rest gemacht .

      Es ist wirklich nur durch dieses faltdach aufgefallen was den TÜV stutzig gemacht hat .


      Überall nur Verbrecher :(
      4 Räder 1 Brett , ich fahr' n Kadett ❤️
    • Habt Ihr keinen Kaufvertrag gehabt?
      Da ist extra eine Zeile drin für die Fahrgestellnummer.
      Damit kann man zweifelsfrei nachweisen, dass der Verkäufer die Nummer umgeschweißt haben muss.
      Wenn die so schon im Vertrag stand, dann könnt Ihr das ja nicht gewesen sein.
      Außerdem kann man doch auch nachforschen wer die letzten Fahrzeugpapiere bei der Zulassungsstelle angefordert/ausstellen lassen hat.
      Kraft kommt von Kraftstoff! :bier: