Kadett E CC , Erstzulassung 9 1987, 75 PS, Automatik, weiß, unverbastelt, 99.000 KM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kadett E CC , Erstzulassung 9 1987, 75 PS, Automatik, weiß, unverbastelt, 99.000 KM

      Hallo, also habe gerade das Modell

      Kadett E CC , Erstzulassung 9 1987, 75 PS, Automatik, weiß, unverbastelt, 99.000 KM
      aus zweiter Hand erworben. Mindestens die vorderen Stoßdaämpfer müssen wohl neu, weil federt nach. Hinten scheinen die noch gut.
      Was meint ihr, soll ich da besser auch gleich hinten die mit machen lasen ? laut Werkstatt vorne und hinten 450.- Euro mit Einbau und Spur einstellen.
      Bin aber auch kein Krösus und würde das gerne auch günstiger haben.

      Bei der Suche nach geeigneten Stoßdämpfern, ist mir aufgefallen, das die von Sachs da einen Unterschied machen, vor und nach Fahrgestellnummer:

      daparto.de/Teilenummernsuche/S…=2123&articleId=180558604




      Passt für OPEL KADETT E CC (33_, 34_, 43_, 44_) 1.6 i Cat ✓
      Einbauseite Hinterachse Fahrgestellnummer bis J2791967 Fahrgestellnummer bis J5273427 Fahrwerk für Fahrzeuge mit Standard Fahrwerk


      Jetzt steht da Fahrgestellnummer bis J 2791967 und auch bis J5273427..... was denn nun ?

      das irritiert mich doch sehr....will ja die richtigen kaufen !

      Für vorne scheint das mit der Fahrgestellnummer kein Problem zu sein:

      daparto.de/Teilenummernsuche/S…=2123&articleId=180558571
      Wer kann mir da was zu raten ?
      Erstzulassung : 04.09.87
      Schlüsselnummern: 2.1 : 0039 2.2: 640 2070
      1: 01 4: 0200
      E: WOL000033J5013689 3:5 Kadett-E-CC
      D.§: Kadett-LS, GL Opel Personenkraftwagen Geschlossen Schadstoffarm Benzin

      Also, eigentlich müsste das dann doch mit der fahrgestellnummer passen ? Oder ?
      kann ich die stoßdämper auch selbst einbauen ? Gibt es dafür passende Videos ?
      oder sollte ich das dann doch lieber die Werkstatt machen lassen ???
      Bin für jede Antwort danbar.
      Dann noch was, als Automatik kenne ich noch kein Auto, der schiebt ganz schön vor, auch ohne Gaspedal fährt er los, so bald ich von der Bremse gehe....
      wie stellt mann das genau richtig ein ???

      Habe das Gefühl, er braucht irre lange, bis so was wie ne Motorbremswirkung einsetzt, gerade Berg runter.... geht da nicht total viel Bremsbelag bei drauf ???
    • Hallo,

      laß' Dir ruhig noch etwas Zeit mit den Stoßdämpfern. Das Nachschwingen vorne ist kein Anzeichen für einen Ausfall.

      Sieh' Dir einmal das Video an: Beim Bremstest bei Minute 8:28 sieht man, daß schon der neue Wagen nachfedert. Die weiche Dämpfung wird im Test auch angesprochen und ist eben so, damit das Auto auf schlechten Straßen nicht so sehr rüttelt.

      Falls Du keine Ruhe hast, gib' die Arbeit für die Vorderachse zur Werkstatt und hinten kannst Du es selbst versuchen, das ist viel weniger Aufwand. Der abgebildete Stoßdämpfer ist der richtige, würde auch keinen anderen empfehlen.

      Und heb' Dir die alten Stoßdämpfer auf, nicht daß Dir die neuen zu hart sind.
    • Ich dachte, Du willst den Wagen sowieso verkaufen?

      Der Test beim ADAC ist nur eine Art Schätzung, genaue Auskunft über die Stärke der Dämpfung über den gesamten Hub kann er leider nicht geben, auch wenn ausgegebene Zahlenwerte den Anschein erwecken sollen.

      Eine Spureinstellung nach Aus- und Einbau ist in der Regel nicht erforderlich und sollte demnach nicht automatisch mit dem Austausch berechnet werden.
    • Hallo, danke für die Antwort. So wie so verkaufen nicht unbedingt, wenn dann nur in gute Hände, weil der ja echte 100.000 km gerade erst voll hat. ich fahre aktuell damit täglich zur Arbeit und er fährt sich echt gut.

      Mein Schrauber hat bei Opel gelernt, der meint, 2,5 mal nachfedern ist bei dem Modell in Ordnung.Er selbst würde ihm vorne 3 cm kürzere Federn verbauen, wegen Straßenlage. Durch Deinen Hinweis, eine härtere Federung könnte mich evtl. stören, bin ich zu einer Neubewertung der weichen Federung gelangt, eigentlich bei normalen Straßen , mit Unebenheiten etc. ganz komfortabel.

      Der Opel macht ja insgesamt seine Arbeit echt gut, auch die Schaltung des Automatikgetriebes funktioniert tadellos.

      Jetzt tut er mir nur etwas leid, weil der Winter vor der Türe steht, da wäre eine gute Hohlraumversiegelung angesagt und ein perfekter Unterbodenschutz.

      Schade, das dieses sehr gut erhaltene Auto nicht einen Hallenplatz in einer Sammlung findet.
    • Schade, leider ist es ein 3-Türer und mit Automaikgetriebe. ;(
      Wenn es ein 5-türiger Kadett mit Schaltgetriebe gewesen wäre, würde ich mich dafür interessieren.
      Ein paar Bilder vom Fahrzeug wären super.

      Woher weißt Du den Zustand mit der Note 2 für Deinen Kadett?

      Warum möchtest Du ein H-Kennzeichen für den Kadett machen lassen, dies lohnt sich bei der Steuer und Versicherung nicht, da Du ein Fahrzeug mit Kat hast.
      Wenn Du noch einen Kaltlaufregler einbaust, kannst Du sogar noch sparen.

      Ich fahre meinen Kadett schon seit 4 Jahren mit der Oldtimerversicherung (keine 70 Euro im Jahr).
      Habe damals eine Kurzbewertung bei Classic-Data machen lassen. Es war ein Tipp vom TÜV-Prüfer, da im Fall eines Unfalls nur nach Alter des Fahrzeuges gezahlt wird.
      Mit dieser Kurzbewertung war es kein Problem bei der Versicherung schon früher die Versicherung für Klassiker ab 30 Jahre zu bekommen. Der geschätzte Wert des Fahrzeuges wurde auch bei der Versicherung hinterlegt.
      Der Kadett hat damals eine Gesamtbenotung von 2+ bekommen. Bilder findest Du hier in der Galerie. Drück mich

      Ein H-Kennzeichen werde ich bei meinem Fahrzeug noch nicht machen lassen, obwohl er schon 31 Jahre ist, aber er wird ein umfangreiches Wertgutachten bekommen.
      Hoffe, dass der Wert noch höher ausfallen wird, da es jetzt ein Oldtimer ist.
      Hier geht es zum Ratgeber der Auto-Zeitung: Klick mich.

      An Deiner Stelle würde ich das Fahrzeug nicht verkaufen, sondern im Winter lieber stehen lassen, hier reicht ein Carport aus.
      So kannst Du auch bei trockener, salzfreier Straße den Kadett fahren.

      Viele Grüße
      DreamOpel
      Wir parken in der Galerie: :!:
      BeautyOpel und DreamOpel
    • Danke an Frank, Dream Opel und Vinci,

      ja, Fotos sollen noch kommen.

      Und richtig, der ist zu schade, um jetzt im Winter vom Salz angefressen zu werden, deswegen will ich den ja in gute Hände abgeben. In der Garage steht schon ein Cabrio. Der Zusatnd ist mal so geschätzt. Denke aber, also schon, da liege ich richtig mit der Schätzung. Mit aufpolieren sicher 2+. Der sieht unterm Boden echt aus wie geleckt.

      Danke auch für den Tip mit den Stoßdämpfern.

      Wenn ihn keiner kauft, werde ich da wohl mit auf eine Bühne in der Mietwerkstatt fahren und unten drunter richtig gut versiegeln, dann die Hohlräume.

      Wo hat denn das Schätzchen seine Löcher für die Hohlraumversiegelung ?

      Das da keiner echt sich den mal wenigstens anschaut....

      Gutes Wetter an alle Opel Fahrer und echten Fans...

      Horst-Günther :thumbup:
    • Der ganze Wasserlauf des Kadetts ist schlecht. Was sehr gut hilft ist da neben dem BKV das wasserablaufschlauch ganz nach unten zu verlängern, so dass es nicht mehr die ganze Spritzwand nass macht. Auch die Türe, hinterm Türpappe die Folien bei das große Loch ganz unterm Seitenspiegel, die Folien so einschneiden , an die Seiten entlang nach unten, und da die Folien nach innen drucken. So funktioniert es wie eine Wasserabweiser, und lauft das wasser nicht in das Innenraum, sondern wieder nach unten im Tür, wo es durch die afür bestimmte Löcher entlang der Schweller weg nach außen läuft.

      Versiegelung kannst du im Schweller, durch die Stopfen in die Radkasten heraus zu nehmen, und die Längsträger vorne und hinten haben diverse offenen Löcher. Also links und rechts neben das Reserverad, wo auch der Endtopf an hängt, und wo der Scharnier der Hinterachse ist sind diverse Löcher. Versuch auch die hintere Federteller zu versiegeln!

      Vorne, die Querträger sind wichtig gut zu versiegeln! Es gibt da wo die Querlenker befestigt sind diverse offenen Löcher dazu. Versuch auch die Träger der Lenkgetriebe zu versiegeln! Und die vordere Dome, da gibt's durch das Mororraum auch and die seite beim begestigung der Kotflügel nog eines Hohlraum.

      Dann, ziehe mal die Schwellerleiste und Säulenleisten ab (Türdichtungen etwas lösen dazu) und so erreichst du am Innenschwelker auch die hohlräume der A-Säule und B-Säuleund die Vorderseite der Schweller.

      Dann sind hinter die Räder auch noch einige wichtige! Die vordere erreichst du von unter aus an die vordere Ecke der Schweller, gleich hinter die Schweissnaht. And die Hinterseite sind es die erreichbar im Kofferraum, an die Seiten gibt's Deckel in die Innenverkleidung.

      Und schließlich sollst du die Kühlerträger nicht vergessen! Und beim NFL gibt's auch manchmal die Träger mittig vor dem Kühler.

      Auch wenn du die vordere Stoßstange wegnehmst kannst du ganz weit in die vordere Längsträger einspritzen.

      Viel Glück!
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil:
    • Hallo Horst-Günther,

      der Verbrauch ist für ein Automatik-Kadett ganz in Ordnung.
      Fährst ja auch schließlich auch etwas mehr als erlaubt. ;)

      Im Sommer verbrauche ich mit Schaltgetriebe 6,1 Liter. Der Vebrauch steigt im Herbst und Winter an. Bis die Betriebstemperatur erreicht ist, dauert es etwas länger und man hat mehr Stromverbraucher an, diese ziehen nicht nur den Saft aus der Batterie, sondern auch aus dem Tank, da die Lichtmaschine mehr arbeiten muss.

      Weiterhin viel Fahrpaß und einen Gruß an Mutter.

      DreamOpel
      Wir parken in der Galerie: :!:
      BeautyOpel und DreamOpel
    • Was mich an dem stört, ist das, wenn Du einen Unfall baus, biste hinne.... die Crashtestwerte sind da glaube ich suboptimal...., was mich begeistert: meine Freundin fährt total gerne mit mir in dem Kleinen rum....Sonntagsausflüge in die 80er.... :)

      Lässt sich da in Punkto Sicherheit die Fahrerkabine absichern ? gegen front- und Seitenaufprall ?

      Für Sonntags zum cruiesen ideal, im Alltag fahrtechnisch voll gut, aber halt die Sicherheit...., damit meine ich nicht Airbags, sonern das Dir bei 70 gegen 70 wirklich kaum eine Chance bleibt
    • Kadet E CC Automatik 1987 schrieb:



      Jetzt steht da Fahrgestellnummer bis J 2791967 und auch bis J5273427..... was denn nun ?

      das irritiert mich doch sehr....will ja die richtigen kaufen !

      Die Kadetten wurden in zwei Werken gebaut, Antwerpen und Bochum. Daher zwei unterschiedliche durchlaufende Nummern.
      Deiner ist aus Antwerpen, also ist die Fahrgestellnummer mit der 5 hinter dem Modelljahrbuchstaben relevant.
      Sprich, du brauchst in deinem Fall welche "bis Fahrgestellnummer "...