Neuling unter den Kadettillac´s - Querlenker wechseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuling unter den Kadettillac´s - Querlenker wechseln

      Hallo zusammen!

      Meine Frau und ich sind durch Umwege zu einem Kadett E 1.6i gekommen.
      Nun habe ich mich durch Unmengen von Berichterstattungen in diesem tollen Forum "gequält"und die neuralgischen Stellen mit einem Freund auf der Grube begutachtet.
      Ich muss dazu anmerken dass ich bis auf unseren Opel Blitz BJ.65, keine Berührungspunkte mit Opel habe.

      Der Wagen wurde bis 2011 Checkheftgepflegt bei Opel in Hannover und war ein Garagenwagen.
      Der Vor - Vorbesitzer meinte dann unbedingt ein Sportfahrwerk einbauen zu müssen und die Durchrorstungen mit Kiloweise Spachtelmasse zu flicken.

      Diese wieder zu reparieren hat uns 2 Tage Werkstattaufenthalt und 3 Kisten Bier gekostet :D
      Der Opel soll noch einmal durch den TÜV! Wir wollen ihn als 2.Wagen fahren. Er soll keine Schönheitspreise mehr einheimsen. Eher der böse Alltagswagen im Punk - Dress! :D


      Nun meine eigentliche Frage:

      Ich würde gerne die Lenkung überholen. Beim Lenken knackt es und er macht ein "loses" Gefühl im Lenkrad. Nun habe ich schon die altbekannten Reparaturbücher - in keinem steht dezidiert drinnen wie man Querlenker wechselt!
      Hat jemand eine Anleitung und Tipps und Tricks dafür? Hab schon Youtube genervt, aber nur fahrzeugunspezifische Anleitungen gefunden!


      Wäre euch sehr Dankbar!


      Beste Grüße aus Celle!

      Julian 8)
    • Kann ja vieles mehr sein aber bestimmt auch die Querlenker. Zum wechseln sind aber die seltenen M14x150x1.50 Schrauben im Härte 10.9 benötigt, mit die ovaliesierten Sicherungsmutter, und gehärteten Unterlegscheiben. Diese Teile sind nähmlich meistens ganz weggerostet.

      Auch tippe ich auf die bekannte Fehler mit dem Powerflex PU Lager im Querlenker, falls diese verwendet sind gibt's 100% Chance dass da die Quelle des Problems sich befindet.

      Ist es etwas anderes, überprüfe das mal erst, da es manchmal 1000% einfacher zu behoben ist als eine Querlenkerwechsel.
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil:
    • Moin zusammen!

      Vielen Dank! Hab mir das mal im Internet angeguckt. Habe noch nie ne Lenkung auseinandergehabt.

      Könnt ihr mir sagen was im Falle des Falles Spurstangenköpfe und Traggelenke vorne beim Freundlichen kosten würden?
      Also Montage? Hab gelesen das danach eh eine Achsvermessung fällig ist. Nur das ich mal so einen Wert habe!
      Meine Audis waren dort immer verdammt teuer. Bei dem Origami an Fahrwerksteilen!

      Der Wagen muss noch mindestens ein Jahr noch fahren. Und das schafft der auch locker 8) Mag den irgendwie!

      Muss nur irgendwie kostengünstig den TÜV überstehen....

      LG!

      Julian
    • Die Kopfe bestehen auch von billige Marken, ich wurde jedoch immer auf TRW tippen, die sind auch original montiert. Kosten sind etwa 50 euro für beide seiten Material, etwa 50 für die Vermessung und Traggelenke sind auch sowas, aber mussen im fall es noch originale sind (genietet) ausgebohrt worden, und da sind immer zusätzliche kosten dran verbunden.
      PKW steht doch für "Pferdekraftwagen" oder?? :evil: