Omega b 2.0 16v

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Morgen,
      der 2.0 16V ist im Omega B die beste Wahl. Die 2.2 neigen dazu nicht nur beim Benzin- sondern auch beim Ölverbrauch wahre Weltmeister zu sein. Von diesem Motor kann ich nur abraten. Die Sechszylinder sind zwar seidenweich aber ohne entsprechende Veranlassung auch ziemlich zäh, nicht mehr zu vergleichen mit dem Biss der CIH Reihensechser.
      Vom Rost ist der Omega B nicht viel besser wie sein Vorgänger im vergleichenbaren Alter. Es kommt halt immer auf die Vorsorge und Pflege der Vorbesitzer an, ob man einen Glücksgriff landet.

      Gruß Strahli
    • Also ich bin jahrelang Omega B gefahren und zähle mal die typischen Mängel auf, die sehr häufig sind!

      - Rost an Türkanten, Längsträgern, Schwellern, Federtellern hinten, Radhäusern vorn und hinten, Scheibenrahmen...
      - Ausgeschlagene Lenkgetriebe
      - Defekte Querlenker vorne
      - beim Facelift Probleme mit der Elektrik, vor allem im Innenraum
      - Defekte Kabelbäume unter dem Teppich im Fußraum auf der Fahrerseite
      - alle 16V und Sechszylinder leiden unter ständig reißenden Krümmern!!!
      - Sehr hoher Verbrauch durch die Bank weg, egal ob 4- oder 6Zylinder

      Das erstmal das Grobe.
      Wenn du eine Empfehlung willst, schaue dich nach einem Vorfacelift aus den Jahren Ende 1997 bis 1999 um, da ist die Qualität am höchsten. Es gibt nur einen wirklich robusten und zuverlässigen motor, das ist der X20SE mit 115PS und 8 Ventilen und der Zahnriemen ist alle 120tkm/8 Jahre erst fällig. Der ist vom C20NE abgeleitet und wirklich zu empfehlen, ist jedoch keine Rakete im Omega B.


      Der 2,0 16V (X20XEV) neigt zu reißenden Krümmern, ständig defekten AGR-Ventilen, verstopften Kurbelwellengehäuseentlüftungen und der Zahnriemen muss alle 60tkm/4Jahre gewechselt werden.
      Auch er ist ein Säufer!

      Der Y22XE/Z22SE ist für 144PS nicht sonderlich agil, säuft in der Stadt ca. 14 Liter bei ruhiger Fahrweise (eigene Erfahrung) und den Krümmer kannst du bestimmt jedes Jahr wechseln, weil die so schnell undicht werden und sich verziehen. Ölverbrauch hatte ich keinen zwischen den Ölwechseln. Ansonsten kann der locker Laufleistungen bis an die 400tkm erreichen.

      Die Sechszylinder sind nichts für Alltagsfahrer ohne Rücklagen auf dem Konto.
    • Mein Stiefvater hatte nen Omega B Facelift mit dem 2.0 16V. Hoher verbrauch und auf der Autobahn ein souveräner Kilometerfresser. Jedoch kein Sportler, lag vielleicht daran das es nen Caravan war. Ansich nen sehr schönes Auto!
      Das ist so, als würdest du John Wayne mit dem Cowboy der Village People vergleichen!
    • Danke Leute hab ihn mir gekauft fűr 595 Euro buissnes Edition 100 mit 124tkm ich bin 2 Besitzer und Serviceheft Lücken los morgen werde ich ihn abholen brauch ihn nur zum Autobahn fahren in die Arbeit ist xev aber der kadett mit 30 Jahren ist viel Zuschade h
      Dateien
    • ich hatte jetzt 2 Omega B 2.5 V6.
      Der 2 Liter wäre mir zu klein und ich kann kaum glauben, das der mit dem kleinen Motor weniger Sprit verbraucht.
      Man muss einige Dinge bei der Pflege beachten, dazu gehört regelmäßiges säubern der hinteren Türgummis zum Radlauf,denn da sammelt sich der Dreck.
      Mein 96er hat übrigens kein Rost,hab ihn mit 67tkm gekauft und er bekommt viel Pflege.
      Bei dem Preis ist alles gut, ich liebe den Omega als Daily :)


      ...Riders on the Storm
    • Ich habe Ende der 90'ziger den Ersthand Omega A 2,0i CD meines Vaters aufgefahren, bis mich ein zu zügig unterwegs gewesener Vectra B an einem Kreisverkehr über die Haltelinie geschoben und dessen Heck um 20 cm verkürzt hatte.
      Der war Baujahr 1988 und eigentlich recht flott unterwegs mit seinen 115 Pferden, schaffte auf der Bahn ohne Probleme 210 km/h bei einem Durchschnittsverbrauch von ca. 10 bis 11,5 l/100 km.
      Da war mein Rekord E 2,2i um Welten langsamer und mit bis zu 15 Litern Verbrauch auch wesentlich durstiger ;(
    • Da bin ich voll und ganz bei Dir :thumbsup:

      Für den Omega A favorisiere ich persönlich den 2,6'er CIH als harmonischste Motorisierung und Kilometerfresser. Jedoch ist dieser für den täglichen Kurzstreckeneinsatz genauso wenig geeignet wie die 3,0'er Reihensechser. Die brauchen eine gefühlte Ewigkeit um auf Betriebstemperatur zu kommen