ABS Fehler?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo hatte gestern bei meinem Kaddi folgendes Problem. Beim Abbremsen an der Ampel hatte ich kurz das Gefühl das Pedal würde "weich" die ABS Lampe flackerte kurz auf gebremst hat er trotzdem. Habe schon im Forum gesucht und Horrorgeschichten über gar keine Bremse mehr bei kaputtem ABS gelesen. Habe heute versucht den Fehler auszublinken die ABS Leuchte blinkt immer 3 mal mit den bekannten 3 Sekunden Pause. Ansonsten bremst er super ABS geht auch ohne Probleme und der Fehler trat nicht noch einmal aus. Nun meine Frage ?( was bedeutet das 3 mal blinken-ich dachte er würde 12 mal blinken um die Diagnose einzuleiten. Also das Spannungsrelais ist neu daran kann es nicht gelegen haben-ggf. die Temperatur?

      Gruß Cologne16v
    • Danke das beruhigt mich hatte in einem anderen Forum das Folgende gelesen:
      Moin Mr-Motorsport,

      hab auch mal Trubbel wegen dem Sch.. ABS gehabt, würd ich auch
      dringend ausschalten beim Kadett, hatte mehrmals die Misere, daß einer
      der Sensoren gesponnen hat und die Elektrik gleich mit und die Ventile
      im ABS-Block auf Durchgang geschaltet haben. Ergebnis = 1 Landung im
      Straßengraben, 1 fast überfahrener Fußgänger, dank Hupe und Handbremse
      gings aber noch und 1 Fast-Auffahrunfall.

      da wurde mir dann doch anders. Konnte mir aber auch nicht ganz vorstellen dass die Bremse dann gar nicht mehr geht dass sie dann anders bremst ist klar. Das mit den Sensoren kann sein durch das Wetter ist wahrscheinlicher dass ein Sensor kurz nicht das richtige Signal bekommen hat-hatte das schon mal im Winter aber eben ohne dass die ABS Leuchte kurz aufblinkt. Wenn noch einer ne Idee hat gerne.
    • cologne16v schrieb:

      hab auch mal Trubbel wegen dem Sch.. ABS gehabt, würd ich auch
      dringend ausschalten beim Kadett, hatte mehrmals die Misere, daß einer
      der Sensoren gesponnen hat und die Elektrik gleich mit und die Ventile
      im ABS-Block auf Durchgang geschaltet haben. Ergebnis = 1 Landung im
      Straßengraben, 1 fast überfahrener Fußgänger, dank Hupe und Handbremse
      gings aber noch und 1 Fast-Auffahrunfall.
      Dieses Verhalten kann ich bestätigen. Die Bremse funktioniert zwar weiterhin aber der Bremsweg verlängert sich ungemein wenn das ABS aufmacht obwohl es gar nicht regeln musste. Bin nämlich auch schon über eine Kreuzung gefahren weil das ABS das rechte vordere Rad ständig aufgemacht hat da es der Meinung war es blokiert.
      Es ist wohl war das mit defektem ABS die Bremse normal funktioniert. Wenn das Steuergerät erkennt das ein Fehler vorliegt wird das System deaktiviert und es Leuchtet die ABS-Lampe. Aber nur wenn es einen Fehler erkennt!! In meinem Fall war der ABS-Ring vorne rechts gebrochen deswegen hat das Steuergerät falsche Impulse bekommen und gedacht das Rad blockiert, die Werte waren aber noch im Normbereich deswegen hat es munter geregelt war auch schon in dem Astra F meiner Eltern. Ring gebrochen und ABS hat bei jeder Bremsung geregelt und sehr langer Bremsweg.
      Bis zur Reparatur habe ich dann einfach die ABS-Sicherung gezogen damit war dann wieder eine "einfache" Bremse.