Lokis Rasenmäher im SuMo Dress

    • Lokis Rasenmäher im SuMo Dress

      hab mir im laufe des letzten jahres eine 50er "sumo" angelacht, wollte ein bissl zweirad fahren. leider ist nicht alles gold was glänzt, viel baustelle und pfusch. mittlerweile ist nahezu alles an dem zweiradrasenmäher neu was geht. aktuell gibts probleme mit dem kabelbaum, choke sowie dem gemisch.

      zu den daten,

      handelt sich um eine 2006er CPI SM50, hat statt dem werksmässigen nachbaumotor einen originalen Minarelli AM6 drin. das ganze ist ein 50ccm zweitakt motor mit 6ganggetriebe. schön daran ist halt, man kann die kiste fast überall parken, kommt doch recht gut durch, kein tüv, keine steuern.

      die maschine hat dazu noch einen tecnigas enox sportauspuff, dann gabs noch eine offene CDI (sozusagen das zündsteuergerät, ab werk hat das eine drehzahbegrenzung). weiterhin wurde ein neuer zylinder, lichtmaschine sowie benzinschläuche verbaut. nahezu alle schrauben sind gegen innensechskant getauscht. diverse teile der maschine, so auch gabel, teile des tanks und der (gekürzte) kennzeichenhalter wurde mit carbonfolie bezogen. rest der maschine ist in ral7016 anthrazitgrau lackiert. geblinkt wird mit led blinkern

      aktuell wurde der kabelbaum komplett bearbeitet. marode kabel erneuert, unwichtiges zeug (wie z.b. vergaservorwärmung) herausgeschnitten und das ganze neu gewickelt. nach dem einbau werde ich die mischölpumpe abklemmen und die maschine weiterhin auf gemisch fahren. ebenfalls ist in planung neue brems/kupplungshebel sowie handschützer zu verbauen, ein neuer benzinhahn von acerbis kommt dann auch an bord, der verbaute ist undicht. schwingenlager sowie die gleitlager im federbein sind fällig, ebenfalls neue gabelsimmeringe (rechts sabbert) und lager des hinterrades.

      vllt gibts ja noch den ein oder anderen der mit ner 50er rumgondelt, wäre vllt ganz lustig sich da auszutauschen.

      und hier mal paar bilder












      ...kuschelkurs is aus...
    • Naja mir zu popelig...
      Maximal 45km/h legal sind mir bissel lahm für die 50er Klasse
      Ich selber hab mir da ne S70E zurechtgemacht. 83ccm 4 Kanal, 5Gang, 32er Krümmer, 20er Vergaser und noch paar andere sicherheitstechnische Umbauten wie lange Marzocchi Gabel mit SB und passende breitere Bereifung.
      Alle legal mit Dekra Abnahme und 95km/h im Fahrzeugschein
      ...möge die Macht mit uns sein...
    • ja sozusagen, ist mir aber lieber als das stupide variomatik gedröhne. richtig beritzelt und mit offenem motor geht da dennoch schon einiges, die kisten laufen ohne drosselung und passendem ritzelsatz auch gute 70-75 ohne das man zu anderen vergasern oder zylinder greifen muss.

      gibt man dem teil dann noch nen 70er oder 80er satz und einen schönen 21er gaser mit passender abstimmung kann man natürlich auch so beritzeln, das die kiste auch fast 100 läuft. erwischen lassen dürfte man sich dann nur nicht.
      ...kuschelkurs is aus...
    • So ne 50er ist schon ne Alternative zum Auto wenn mans auch nutzen darf.Wär für mich in die Arbeit auch nicht verkehrt.Allerdings sind halt 45/50kmh wirklich fad.Hatte meinen Roller damals auch etwas frisiert..... Naja nach bekanntschaft mit der Staatsmacht lasse ich die finger davon.Die Strafe war schon empfindlich im vierstelligen bereich.
      Ne Alternative wären Quads/atv's für leute mit kleinem Führerschein. Sind leider nicht so Handlich und kompakt.
      Schaut aber schon gut aus deine 50er
    • Optisch schaut die kleine ja echt klasse aus! Für mich kahmen aber solche 50er nie in frage. Wegen dieser sch... 45km/h Regelung. Würden die dinger 60-65km/h laufen, könnte man super mitschwimmen und ich glaube es würden noch mehr von den dingern rum fahren. Aber mit 45 sachen bist blos ein Verkehrshinternis.
      Die alten SImson und Co. sind natürlich auch Geile Teile 8o aber Umbezahlbar :(
      Habe mir mal eine 80er Zündapp Angeschaut........davon hätte ich zwei Kadetten kaufen können =O

      Ich habe mit 15 den A1 gemacht. Besitze bis heute eine 125er. Betonung liegt auf besitzen, den auser alle 2 Jahre zum TÜV und wieder zurück in die Garage geht nicht viel seid ich das Haus habe :(

      Ansonsten find ich deine kleine Optisch echt Super :thumbup:
      BLACK SABBATH
      The God of Metal
      :evil:
    • @Knochenfabrik

      was geht denn bei ner Simson so schnell kaputt?
      Wenn man ein wenig Geld in die Hand nimmt, den Motor ordentlich macht und die Zündung auf 12V umstellt, dann hat man da ewig Ruhe.

      In meiner *Neben der Arbeit Zeit* baue ich auch solche Fahrzeuge von grundauf neu.
      Klar ist das am Ende ne Summe die irgendwo bei 2500 für ne S51 Enduro liegt, aber die ist so wie sie ist 1a und besser als vom Werk. Technik entspricht der heutigen Zeit, 12V Anlage passender Zxlinder mit Barikit Kolben usw...
      Bilder
      • Simson 004.jpg

        1,57 MB, 2.592×1.456, 20 mal angesehen
      • Simson 005.jpg

        1,53 MB, 2.592×1.456, 16 mal angesehen
      ...möge die Macht mit uns sein...
    • CHA-OT schrieb:

      So ne 50er ist schon ne Alternative zum Auto wenn mans auch nutzen darf.Wär für mich in die Arbeit auch nicht verkehrt.Allerdings sind halt 45/50kmh wirklich fad.Hatte meinen Roller damals auch etwas frisiert..... Naja nach bekanntschaft mit der Staatsmacht lasse ich die finger davon.Die Strafe war schon empfindlich im vierstelligen bereich.


      das mit dem mitschwimmen nervt mich natürlich auch massiv. mehr als 60km/h soll sie am ende aber eh nicht laufen, damit kommt man denke ich gut von a nach b.

      CHA-OT schrieb:

      Hatte meinen Roller damals auch etwas frisiert..... Naja nach bekanntschaft mit der Staatsmacht lasse ich die finger davon.Die Strafe war schon empfindlich im vierstelligen bereich.


      das ist DA auch immer die frage, mit wieviel man gepackt wird und an wen man kommt. selbst ein polizist meinte mir ggü, das ich mit einer gedrosselten maschine, die normal 45 läuft auf der rolle definitiv schneller bin.

      denke aber, mit einem roller ist man jenseits der 50 auffälliger als mit so ner "möchtegern sumo". selbst ein polizist meinte mir ggü, das ich mit einer gedrosselten maschine, die normal 45 läuft auf der rolle definitiv schneller bin.

      selbst fahrer von grossen sumos haben mich bei den paar km die ich gefahren bin, gegrüsst.

      CHA-OT schrieb:

      Ne Alternative wären Quads/atv's für leute mit kleinem Führerschein. Sind leider nicht so Handlich und kompakt.

      damit geht leider der vorteil verloren, die kiste nahezu überall abstellen zu können. ebenfalls ist ja bei grösseren kisten alle 2 jahre tüv fällig. auch sind mir die günstigeren quads alle eher zuwider, viel zu hoch und schmal.

      CHA-OT schrieb:

      Schaut aber schon gut aus deine 50er

      danke

      Tigerforce schrieb:

      Optisch schaut die kleine ja echt klasse aus! Für mich kahmen aber solche 50er nie in frage. Wegen dieser sch... 45km/h Regelung. Würden die dinger 60-65km/h laufen, könnte man super mitschwimmen und ich glaube es würden noch mehr von den dingern rum fahren. Aber mit 45 sachen bist blos ein Verkehrshinternis.

      das hat man im ausland ja gemerkt und ich meine in der schweiz oder österreich darf man die mit 65km/h fahren.

      das da mit dem kleinen dingern auch richtig was geht, denke ich, sieht man bei sowas:

      Aprilia SX50

      die motoren und vorallem getriebe sind technisch für ca 12ps ausgelegt, haben also massiv luft nach oben. vorallem der bessere knieschluss ggü einem roller sowie auch das bekanntere gefühl beim fahren (bin ja jahrelang mountainbike im abfahrtsbereich gefahren) waren für mich ein grund, wieso ich mir sowas geholt habe. zum anderen passe ich rein optisch nich auf nen roller (IMMER mit rangerhose und stiefeln unterwegs... :thumbup: )

      achja, falls der eine oder andere auf egay kleinanzeigen die maschine findet, stimmt, die steht zum verkauf, sofern sich einer findet... hätte halt lieber eine aprilia
      ...kuschelkurs is aus...
    • Auf 50 km/h frisieren würde ich persönlich in Erwägung ziehen. Weil diese 45 km/h, ich weiß nicht, hier provozieren die Leute schon immer Unfälle um 3 Sekunden zu sparen, bei so ner 50er die nur 45 läuft hätte ich Angst um mein Leben. :D

      Bei der Simson (SR50) würde ich besser die Sachen aufzählen die noch nicht kaputt waren :whistling: .
      Die Schaltstange schon viel oder fünf Mal, wobei ist dann selbst eine verstärkt habe die seitdem lange hält. Zylinder, Krümmerflansch (dann umgebaut auf Kugelflansch), Ölverlust, Elektrik, Zündspule (habe die alte 6v Zündung drin), Zündschloss, Lenkradschloss, Kupplung, Faltenbälge für die vorderen Stoßdämpfer, die hinteren Stoßdämpfer, einmal hab ich das Nummernschild verloren weil das Schutzblech kaputtging während der Fahrt, Bremszug, Gaszug, Gasgriff, Benzinhahn, Vergaser.
      Dazu noch Sachen wie Sitzbank, Keder für die Kniebleche, die Gummis für die Trittbretter, obere Tunnelverkleidung, Tachoverkleidung die auch spröde wurde und komplett durchgerissen ist.

      Ich habe einen Simsonhändler direkt einen Ort weiter an der Hand der eigentlich alles hat, das ist das Gute.
      Trotzdem hatte ich zwei Jahre keine Lust mehr darauf, da ich immer einen persönlichen Pannenhelfer einstellen müsste. :D
      Mit dem Rolli kein Problem mehr. :saint:

      Grüße
    • ging nun doch endlich ma wieder weiter... am kadett ist aktuell mangels zweiter meinung immer noch kein fortkommen. also wird am zweirad zumindest etwas getan.

      kabelbaum ist fertig und wurde neu gewickelt sowie verbaut, davor wurde der gaszug mit dem verteiler für die ölpumpe gegen einen einfachen zug ausgetauscht (leider is der so lang, das ich den durch die halbe maschine legen musste damit ich den unter bekomme)

      einen neuen sprithahn von acerbis gabs dann noch, neuen spritschlauch und zum "anrennen" (batterie hats wohl erwischt, was ich nicht ganz verstehen kann, da sie nicht tiefentladen war) mal 5 liter 1:40 gemisch.



      da ich die ölpumpe nicht mehr benötige, habe ich den behälter für das zweitaktöl links vom rahmen auch direkt entfernt. da ich nun nicht mehr die tankverkleidung vorne fixieren konnte, hab ich mir dort eine blindplatte angefertigt, die noch schön bis oben zum tank geht, damit die elektrik darunter nicht soviel regen abbekommt.



      motor kam dann auch sehr schnell trotz der paar monate standzeit und den problemen vor der kabelbaumdemontage. hatte dann aber etwa die rauchentwicklung einer shisha-bar. wunderte mich eigentlich da die verwendete düse für die bauteile an sich fast zu klein ist. richtige abstimmung nehme ich jedoch mit einem neuen vergaser erst vor, da ich auf einen 21mm flachschieber mit mechanischem choke tauschen werde. der 70ccm zylinder wird dann beizeiten folgen.

      erst einmal muss ich mich aber weiter der stromerzeugung bei den kleinen dingern widmen, da ich IMMER NOCH NICHT eine vernünftige stromversorgung habe. scheinbar macht entweder die lichtmaschine oder der regler seine arbeit nicht vernünftig.

      wer die maschinen kennt, weiss, das die lichtmaschine einen lichtstromkreis (wechselspannung) und einen batteriestromkreis (gleichgerichtet) besitzt. in ersterem dürfte man im idealfall 12V AC vorfinden, je nach drehzahl auch etwas mehr oder weniger, dies sollte eigentlich auch reichen um die H4 leuchte, sowie die kleine standlichtbirne und auch das led rücklicht (serie) zu versorgen. jedoch ist dort nur ein minimales glimmen bei der H4 festzustellen im stand.

      der batteriestromkreis versorgt die batterie sowie blinker, bremslicht, tacho, anlasser (fliegt noch raus) und hupe. keines von den bauteilen funktionierte ohne das ich die batterie verbaut habe, was ich mir irgendwie so nicht als korrekt vorstellen kann. die batterie sitzt dort ja nur als "stromspeicher" mit drin, damit das auch ohne laufenden motor funktioniert.
      ...kuschelkurs is aus...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Loki ()

    • ich reiss den thread mal ausm winterschlaf. einiges is zwischendurch passiert, kadett läuft wieder, hat frischen tüv und geht nun dem endspurt zum 30jährigen entgegen.

      am moped sah es nich so gut aus, hatte wie vorher zu lesen, ja massiv probleme mit der elektrik in form der stromerzeugung.
      der fehler liess sich bis zur lichtmaschine zurückverfolgen, welche ich auch im verdacht hatte für die schlechte zündung schuld zu sein.
      jedoch war selbst der austausch gegen eine (brand)neue keine besserung. in der hoffnung mit einer "highpower" moric lima das problem zu lösen hab ich mir beim experimentieren die CDI gegrillt. gefrustet wurde das teil dann geschlachtet. witzigerweise blieben teile wie radsatz, felgen, gabel garagenhüter... da ich nix mit den teilen anzufangen wusste und ich schon gern wieder auf zwei rädern unterwegs sein wollte hab ich mir kurzerhand eine laufende maschine ohne papiere für den rahmen besorgt. gibt also demnächst technikswap.

      handelt sich bei dieser um das "SX" modell mit cross bereifung. brauche für diese diversen kleinkram wie z.b. verkleidungen, kühler und nen neuen gaszug, aber sie läuft. witzigerweise funktioniert sogar alles ganz ohne batterie.
      während des umbaus wird der rahmen noch rot lackiert, federbein und auch schwinge neu gelagert (minimal spiel drin) und der motor gereinigt sowie lackiert (ral 7016). er kriegt direkt eine neue wapu (schwachpunkt am motor) und wenn nötig eine neue kupplung und zwangsweise neues getriebeöl.
      erstmal bleibt se technisch soweit serie, ausser das die ölpumpe (die bereits abgeklemmt ist) ausgebaut wird.
      nen 70 bzw 80er setup mit 21er dellortho wird in ruhe zusammengestellt und dann beizeiten evtl verbaut.
      ...kuschelkurs is aus...