alter Kadett GSI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • alter Kadett GSI

      Hallo zusammen,
      ich bin neu hier im Forum und brauch Hilfe von euch Opelanern. Ich habe gestern ein Angebot bekommen einen Opel Kadett E CC 1,8i GSI Bj 1986 mit 82kw und erst 82500 km drauf zu bekommen. Er Ist vollkommen Original und hat null Rost. Der wagen hat noch ein Sonnendach, Halbschalensitze, 3 Türer, einen metallic Lack in grau, braun ,grün mit mattschwarzer Motorhaube mit den Luftlöchern. Er stand 15 Jahre in einem Carport, hat 2 Vorbesitzer und steht bis auf den äußeren Staub super da. Was kostet ein solcher Kadett normalerweise und was würde er bringen. Ich selber habe leider nicht so die Zeit für ein solch wunderschönes Auto. Für Infos wäre ich sehr dankbar.
      Opel Meriva :D
    • Die Preise für solche Kadetten kann man ohne Besichtigung und ohne Fotos gar nicht beurteilen. Rostfrei ist beim Kadett auch ein Märchen, denn jeder Kadett hat irgendwo an einer versteckten Stelle ein bisschen Rost.

      Die C18NE Kadett GSi sind jedenfalls sehr sehr selten und auf jeden Fall erhaltenswert.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • verstanden, habe allerdings nur die Bilder vom Auto ungewaschen und in dem Zustand wie er seit 15 Jahren im Carport verbracht hat. Na ja Rost ist natürlich da, wie am Krümmer, a bisserl am Auspuff unter dem Teppich ein 4 cm großer Flugrost. Aber ich meinte damit eher kleine oder große Roststellen die zum Ärger führen können. Könnte diesen günstig bekommen bin mir halt nur nicht sicher, da es mir an den Möglichkeiten fehlt ihn herr zurichten ( Platz, Hebebühne, etc.)
      Opel Meriva :D
    • Da geb ich Frank recht, aber ohne Fotos kann man wirklich keine Aussage tätigen!
      Wäre schon sehr ungewöhnlich, einen Freiluft-Kadetten zu ergattern der rostfrei ist. Die Temperaturwechsel begünstigen Schwitzwasser in den unmöglichsten Hohlräumen und wenn der Rost erst mal da ist, dann tut die elektrolytische Korrosion den Rest von ganz alleine.
      Daher wären vor allem Bilder der Querlenkeraufnahmen wünschenswert. Radläufe, A-Säule und Co. sind natürlich auch zu betrachten.
    • Hallo wommel,
      herzlich willkommen hier im Forum.

      Läßt sich der GSi bewegen? Die Bremsen könnten festsitzen und in den 15 Jahren an der frischen Luft viel Rost angesetzt haben.
      Du mußt noch Geld reinstecken um den GSi aus dem Schlaf zu wecken. Z. B. Batterie, Bremsen, Zahnriemen, Reifen, alle Flüssigkeiten, der alte Sprit muss aus dem Tank. Wichtig ist, dass Du nicht einfach eine Batterie anklemmst und den Motor startest!
      Du solltest erstmal das Fahrzeug mit einer Bürste und reichlich Wasser waschen und von außen besichtigen. Anschließend von unten.
      Von allen zugelassenen GSi-Modellen sind ca. nur noch 1% angemeldet. Also ist das Fahrzeug sehr selten geworden und hat in einem guten Zustand einen hohen Preis.

      Bitte noch schöne Fotos vom GSi machen und hier hochladen.

      Hinweis: Beim Kadett E gibt es kaum Oberflächenrost. Die meisten Roststellen, die man sieht, sind leider Durchrostungen.

      Gruß
      DreamOpel
    • er lief bis zum abstellen einwandfrei und lässt sich auch bewegen. Die kilometer sind original. Der Besitzer wurde krank daher wurde er damals abgestellt. Andere Frage, falls ich den GSI nehme, muß ich dann ein Gutachten zur Wiederinbetriebnahme machen, da er ja 15 Jahre still gelegt wurde, bzw. abgemeldet
      Bilder
      • GSI 1.jpg

        1,48 MB, 2.400×1.800, 72 mal angesehen
      • GSI 2.jpg

        1,11 MB, 2.400×1.434, 65 mal angesehen
      • GSI 3.jpg

        1,19 MB, 2.400×1.800, 53 mal angesehen
      • GSI 4.jpg

        2,37 MB, 2.400×1.800, 64 mal angesehen
      Opel Meriva :D
    • laut meiner quelle beim strassenverkehrsamt gibts da kein "verfallsdatum" mehr. sofern man die originalen papiere hat, sollte das gehen. hatte februar 2016 mein cabrio nach 10 jahren neu angemeldet, hatte den fahrzeugschein und -brief von damals noch zur hand, das wurde dann in die neuen papiere übernommen. im kba, so die aussage, ist in dem fall das fahrzeug nicht mehr geführt, daher brauchte man die papiere. ansonsten wäre eine neuabnahme des wagens nötig gewesen incl der neueintragung der umbauten.
      ...kuschelkurs is aus...
    • kann Loki nur bestätigen. Habe meine Tiffy letztes Jahr auch nach 8 oder 10 Jahren wieder zugelassen. Dank der alten Papiere alles kein Problem, wobei es abhängig ist wie fit die Beamtin am Schalter ist. Mein E wurde z.b. genullt da dem KBA angeblich kein E18NV mehr bekannt ist bzw. Sie die alte schlüsselnummer im System nicht fand (bezogen auf den E Kadett). Da kein Kat war mir das egal. Lange Rede kurzer Sinn, wenn du die alten Papiere hast alles kein Problem :thumbup:

      Tante edit sagt: natürlich nur mit gültigem tüv! Ohne TÜV keine Anmeldung ;)

      Bezüglich Resto des dicken, einfach mal durch den Baustellen Bereich klicken. Dort findest du verschiedene Variationen den kadett zu Restaurieren. Auch die Schwachstellen hat so gut wie jeder der seinen kadett restauriert hat in seinem Bau bericht ;) einfach mal durchklicken :thumbsup:

      Edit nr.2: die braune Ausstattung ist der Hammer 8o
      BLACK SABBATH
      The God of Metal
      :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tigerforce ()

    • Interceptor schrieb:

      Auslegungssache vom Straßenverkehrsamt...
      ... hat schon BRD Brief und ich brauche nur ne HU zu machen und kann den dann wieder zulassen.
      Genau diese Erfahrungen habeich auch gesammelt. Es liegt im Ermessensspielraum der Zulassungsstelle, ob die Ausstellung neuer Fahrzeugpapiere verlangt wird oder nicht.
      Ich bin mal gespannt wie es in diesem Fall verläuft und werde dass hier weiter verfolgen.