starkes pfeifgeräusch, woran liegts?

    • starkes pfeifgeräusch, woran liegts?

      hab immer noch probleme mit dem "neuen" motor (c20ne), da ich ja tauschen musste.
      ich habe einen recht unruhigen leerlauf, aber was anderes ist deutlich schlimmer.

      ich habe eine art pfeifen, im leerlauf tritt das nicht auf, jedoch wenn ich kurz gas gebe, pfeift er massiv.

      der bereich, wo das herkommt ist leider schlecht einzukreisen, aufjedenfall würde ich auf den bereich beifahrerseite motorraum tippen.
      lichtmaschine und servopumpenriemen hatte ich schon zum testen runter, das brachte aber keinerlei unterschiede.

      mein gedanke war nun, ob eine wasserpumpe solche geräusche erzeugen könnte. riemenspannung passt. weiterhin habe ich die befürchtung, das es evtl die ölpumpe ist. druck zeigt die tachoanzeige wohl an, aber selbst im kaltlauf schwankt sie zwischen 4 und 5 balken (wobei die frage ist, ob der geber nicht ne macke hat, da ich den übernommen hab vom alten motor -> evtl späne im geber selbst, hab wohl gereinigt, aber schliesse ich nicht vollends aus). nageln von den hydros her tut der motor nicht.


      weiterhin ist noch die frage, mir fiel gestern auf, das mein motor (von oben betrachtet) schief im motorraum hängt, soll heissen das die riemenseite wohl näher am frontblech sitzt. ist nicht viel, aber wundert mich dennoch. :S
      Zwei Finger breit
      Bodenfreiheit
    • Loki schrieb:

      ich habe eine art pfeifen, im leerlauf tritt das nicht auf, jedoch wenn ich kurz gas gebe, pfeift er massiv.

      der bereich, wo das herkommt ist leider schlecht einzukreisen, aufjedenfall würde ich auf den bereich beifahrerseite motorraum tippen.
      lichtmaschine und servopumpenriemen hatte ich schon zum testen runter, das brachte aber keinerlei unterschiede.

      mein gedanke war nun, ob eine wasserpumpe solche geräusche erzeugen könnte. riemenspannung passt. weiterhin habe ich die befürchtung, das es evtl die ölpumpe ist. druck zeigt die tachoanzeige wohl an, aber selbst im kaltlauf schwankt sie zwischen 4 und 5 balken (wobei die frage ist, ob der geber nicht ne macke hat, da ich den übernommen hab vom alten motor -> evtl späne im geber selbst, hab wohl gereinigt, aber schliesse ich nicht vollends aus). nageln von den hydros her tut der motor nicht.

      Deine Fehlerbeschreibung hört sich ganz nach einem zu stramm gespannten Zahnriemen an. Den würde ich glattweg noch mal überprüfen.
    • hab den mit der "drehmethode" geprüft. ebenfalls soll der sich ja zwischen wapu und NW-rad ca 10mm eindrücken lassen, auch das ist ohne problem zu machen. hab die wasserpumpe zum spannen nur mit der hand verdreht gehabt, kein werkzeug, womit ich den riemen stark überspannen könnte.

      ich weiss aber worauf du aus willst, hatte mal davon gelesen, das der riemen durch die spannung anfängt "zu singen" wie eine gitarrensaite.

      gedanke war eben, ob die wapu nicht richtig mitläuft, sprich, das pumpenrad innen evtl hängt.
      Zwei Finger breit
      Bodenfreiheit
    • Wie alt (Laufleistung) ist denn die Wasserpumpe? Wurde der Zahnriemen bereits getauscht ohne dabei die Wapu direkt mit zu tauschen?
      Das Lager der Wasserpumpe läuft sich auf die Stellung der Zahnriemenspannung ein. Nach einer Veränderung dieser Pumpenstellung kommt es sehr oft innerhalb der nächsten 10'tkm zum Lagerschaden oder zu Undichtigkeiten. Daher tauscht man ja auch beides.
    • Loki schrieb:

      Strahli schrieb:

      Wie alt (Laufleistung) ist denn die Wasserpumpe?
      hat ca 25tsd km auf der uhr.

      Strahli schrieb:

      Wurde der Zahnriemen bereits getauscht ohne dabei die Wapu direkt mit zu tauschen?
      nein, riemen und wapu sind aus einer montage
      hmmmmmm... sehr ungewöhnlich, eigentlich halten die länger. Hat Dein Kadett längere Stillstandszeiten hinter sich?

      Ich hatte dieses Problem auch schon bei meinem Quattro Coupe; da hatte die Pumpe auch Geräusche gemacht nach 5 Jahren Stillstand!
    • Vielleicht mal den riemen abmachen und die wapu per hand drehen und auf spiel prüfen.
      Ölpumpe könnte auch pfeifen allerdings macht sich das nicht zwingend bemerkbar beim öldruck.Aber Druckmessen lassen wär vielleicht das erste was ich machen würde bevor ich wapu und riemen tauschen würde.
      Nach dem wechseln bleibt auf der seite nicht mehr viel übrig was pfeifen könnte.

      Aber an der Zahnriemenabdeckung schleift nichts?
    • zum druck prüfen müsst ich inne werkstatt, müsste dann also mit dem ganzen fahren. schleifen tut nichts.

      zu dem motor sei gesagt, das er schon einige jahre liegt und demzufolge ich nicht weiss, ob er absolut einwandfrei ist.

      ist natürlich insofern alles ärgerlich, da ich eigentlich schon februar zum tüv gemusst hätte...
      Zwei Finger breit
      Bodenfreiheit
    • NA dann runter mit dem riemen, wapu mal prüfen bzw. gleich Wechseln.1
      Sind zwar kosten aber überschaubare.Wenns das nicht ist dann ist wenigsten das zeug wieder frisch!
      Wapu lager kratzt allerdings eher und pfeift nicht.
      Kann durchaus sein das sich das Schaufelrad gelöst hat.Pfeift es den wenn der motor Warm ist oder auch im kalten zustand?
      Sind aber alles Spekulationen.Ausbauen/wechseln dann hast du gewissheit.
    • Ja gut das risiko hast du dabei das stimmt,aber wie erwähnt , da musst du mit irgendwas anfangen!Verkaufen in dem zustand wird halt auch schwierig wenn was pfeift!Das ist ne investition von 50 bis 80€ und das kannst du selber tauschen ohne wohin fahren zu müssen.....
      Entweder wars das oder eben auch nicht!Kann natürlich auch sein das die pumpe im ausgebauten zustand keinerlei spiel aufweist oder sonstige visuellen Schäden hat, aber trotzdem pfeift!
      Bau einfach mal aus und check den zustand, vielleicht fällt dir was auf.
    • also bei dir zum letzten verständnis auch beifahrerseitig weiter vorn?

      das ist nu halt die frage: it´s not a bug, it´s a feature, oder liegt da wirklich ein fehler vor?

      so gesehen, die paar grad können mir egal sein, denke, das dürft nichma die wellen wirklich interessieren, zumal ich davon ausgehe, das der zustand bei mir schon länger so ist. hab ja motorlager und halter übernommen vom defekten motor. schlußendlich ist bei mir nur der block mit kopf und kupplung neu gekommen. rest alles übernommen.
      Zwei Finger breit
      Bodenfreiheit
    • CHA-OT schrieb:

      Wapu lager kratzt allerdings eher und pfeift nicht.
      Kann durchaus sein das sich das Schaufelrad gelöst hat.Pfeift es denn wenn der motor Warm ist oder auch im kalten Zustand?
      Also wenn das Wapu Lager anfängt zu kratzen, dann sind die Wälzkörper aber schon ziemlich fritte. Ein Lagerschaden kündigt sich meist unbemerkt durch ein leises Singen oder pfeifen an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Strahli ()

    • Ja genau loki, an der beifahrer seite ist er etwas weiter vorn.Ich tippe mal rein Optisch in etwa ein cm.
      Beim Schlachter damals ist mir nichts aufgefallen das er schief drin hängen würde.

      Letztens erst wo ich davor gestanden bin nach dem einbau.Lager hätten aber rein Optisch identisch ausgeschaut.Wenn dann dürfte nur minimal was anders sein das es sich auf die ganze länge bemerkbar macht.

      Hab mich damit noch nicht großartig beschäftigt.