Befestigung von 6-Punkt-Gurten

    • Befestigung von 6-Punkt-Gurten

      Hallo zusammen!
      Ich möchte im Kadett D 3-Türer 3 Zoll breite 6-Punkt-Gurte verbauen. Diese sind komplett einklinkbar.
      Rückbank ist bereits raus. Käfig oder Bügel ist nicht verbaut. Domstrebe hinten ist nicht verbaut.

      Wer hat das schonmal durchgeführt und evtl paar gute Tipps bzgl Art und Ausführung der Befestigung? Welche der originalen Verschraubungspunkte kann ich verwenden?

      MfG
      [blink]Peace, joy, eggcake !!![/blink]
    • Also müsste man z.B. für den rechten Beckengurt auf der Fahrerseite in den Mitteltunnel reinbohren, seh ich das richtig so?

      Zur Befestigung hinten: Wenn ich neben einer der beiden mittleren originalen Gurtbohrungen eine zweite setzen will, erwartet mich da ein Blech oder ein doppeltes Blech? Wüsste das nur gern bevor ich es durchbohre.
      [blink]Peace, joy, eggcake !!![/blink]
    • Hier darf ich ein kleines "Achtung" einfügen? Kommt das Auto zum TÜV zwecks Gurteintragung? Dann MUSST Du die Verstärkungsplatte nehmen:
      z.B. Sandtler
      ... und die Ringöse:
      z.B. Sandtler

      Natürlich gibt es diese auch von anderen Lieferanten. Ich nutzte nur den oberen Link, um es zu verdeutlichen. Dieses System hat eine FIA Nummer "Anhang J" und ist somit Prüffähig für eine eventuelle TÜV Abnahme. Gerade die 3" Gurte machen sowieso schon keinen Spaß beim TÜV, wenn diese nicht von Schroth sind. Die stellen nämlich als einzige einen Gurt her, der für den Motorsport UND für den Straßenverkehr sauber zulässig sind. Gurte für die StvO "müssen" in D einen Druckknopf haben ;)

      Damit Du etwas erahnst, wo die hin müssten, hab ich Dir 2 Bilder raus gesucht. Seitlich am Mitteltunnel und außen am Schweller, recht weit nach hinten:




      Die hinteren sind hier leicht zu erkennen:




      Für die Halterungen unterm Sitz, hab ich leider kein passendes Bild. Die dürfen NICHT nach "vorne" zeigen. Leicht "unter" den Geschlechtsteilen nach hinten. Noch eines, jeder der 6 Gurte benötigt eine eigene Befestigung. Kein Gurt darf sich kreuzen oder zusammen mit einem anderen Befestigt werden. Der Gurtverlauf ist immer gerade auszulegen.


      Abschließend zu Deiner anderen Frage. Ja, erwarte an den oben genannten Punkten, mindestens ein doppeltes Blech.


      Thomas
      Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
      (W. Röhrl)

      siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de
    • So erstmal danke für die Infos!

      Die Gurtaufnahme ist jetzt gewährleistet. Die Schrittgurtaufnahmen hab ich mit Muttern und Konterplatten im Boden verschraubt.

      Für die Beckengurte probiere ich mal die Originalaufnahmen. Mal sehen wie sich das macht.

      Hinten hab ich an den inneren Originalaufnahmepunkten eine Stahltraverse verschraubt. Die Bohrungen für die Gurtaufnahmen hab ich mir dann passend gesetzt und Ösenmuttern mit Schrauben befestigt. Mit den vier hinteren Originalaufnahmen ist es ja nicht ansatzweise möglich, die Schultergurte symmetrisch laufen zu lassen.

      Ach ja... hab mir ne Vollschale mit Laufschienen auf die Recarokonsolen vom Kadett D geschraubt und saß nach dem Einbau mit dem Kopf fast im Dach. Hab die Konsole durch eine selbst angefertigte ersetzt und im Fahrzeugboden verschraubt. Hält gut und ich kann normal sitzen.
      [blink]Peace, joy, eggcake !!![/blink]