Zündkerzen, Motorkontrolleuchte, Kadett e CC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frisco-2.0 schrieb:

      @opelkadett:

      Ist nicht böse gemeint, aber es ist ein wenig sehr vermessen einen Kadett aus der unteren Mittelklasse mit einem Audi 80 oder Passat 32B aus der Mittelklasse zu vergleichen.

      Und Opel hat nicht einfach billig kopiert, sondern sich etwas bei seiner Konstruktion des Frontantriebes etwas gedacht.
      Und der Kadett D und E sind eine konstruktive Maßnahme, die in der Mitte der 70er begonnen wurde.

      Vorteil gegenüber anderen Derivaten sind die simplere Konstruktion der Vorderachse und der daraus folgenden simplere Wartung.
      Im Gegensatz zum Golf hatte der Kadett einen größeren Kofferraum, der der kompakteren Hinterachse mit Miniblockfedern zu verdanken ist.
      Zudem sind die Vorteile der Fahrwerkskonstruktion des Kadett die weniger wankenden seitlichen Bewegungen und aufgrund der Miniblockfedern bei Beladung eine fast gleichbleibende Federung, ähnlich dem unbeladenen Zustand.

      Und ja, der Kadett ist wenig verwindungssteif, ihm fehlt aber auch an einem Fahrschemel und er war von Anfang an preisgünstiger.
      Hallo Frisco,

      da stimme ich Dir voll und ganz zu.... zusätzlich sitze ich in dem damals sehr teuren Benz recht hoch, quasie mit dem Kopf 3-5 cm unter der Decke..... bei einem Unfall trotz guter Crashtestwerte ein möglichr Genickbruch.

      Im Kadett ist da jedoch nach oben jede Menge Luft,

      Meine Tochter allerdings kommt mit dem Benz mit ihren 1,59 cm ohne Sitzkissen gut zurecht und der hat ABS.

      Recht hast Du auf jeden Fall.

      Ich kann ja meinen MX5 Na auch nicht mit einem Ferrarie vergleichen.... obwohl da der Unterschied vom Preis her noch weiter auseinandergeht.

      Dennoch, auch wenn nicht vergleichbar :

      der Opel Kadett E CC Automatik, der MX 5 Na mit den Klappscheinwerfern und auch der alte "Bauerndiesel" W 124 250 D sind echt für meine Verhältnisse supergeile Fahrzeuge. Und bezahlbar !!!

      Tauschen würde ich da jetzt aktuell hüchstens auf Grund meines Alters gegen ein gutes Wohnmobil, Marco Polo von MB , T3 Mulitivan oder so.....am liebsten Automatik, wegen Meniskus links.

      Ich fahre diese alten Fahrzeuge, weil, wie Du schon gesagt hast, die Technik einfach gut durchdacht ist und irgendwie überschaubar. Die machen einfach Freude, wenn man mit fährt.

      Früher wäre es für mich übrigens aus standesgemäßen Gründen, Kind der Arbeiterklasse, auch peinlich gewesen, Benz zu fahren. Aber das hat sich mit der Erschwinglichkeit eines w124 250 D dann in den letzten Jahren relativiert. Der Benz ist in meiner Wahrnehmung nicht mehr das Auto des :D "KlASSENFEINDES" :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kadet E CC Automatik 1987 ()

    • Frisco-2.0 schrieb:

      @opelkadett:

      Ist nicht böse gemeint, aber es ist ein wenig sehr vermessen einen Kadett aus der unteren Mittelklasse mit einem Audi 80 oder Passat 32B aus der Mittelklasse zu vergleichen.

      Vorteil gegenüber anderen Derivaten sind die simplere Konstruktion der Vorderachse und der daraus folgenden simplere Wartung.
      Im Gegensatz zum Golf hatte der Kadett einen größeren Kofferraum, der der kompakteren Hinterachse mit Miniblockfedern zu verdanken ist.
      Zudem sind die Vorteile der Fahrwerkskonstruktion des Kadett die weniger wankenden seitlichen Bewegungen und aufgrund der Miniblockfedern bei Beladung eine fast gleichbleibende Federung, ähnlich dem unbeladenen Zustand.

      Und ja, der Kadett ist wenig verwindungssteif, ihm fehlt aber auch an einem Fahrschemel und er war von Anfang an preisgünstiger.
      Wollen wir Dein Schreiben von hinten aufrollen. Die preislichen Unterschiede zwischen Golf 1 und Kadett D waren marginal, wenn man ausschließlich die Ausstattungsvarianten betrachtet. Der Golf bot aber wesentlich mehr aufpreispflichtiges Zubehör an wie der Kadett, dass war in den ersten wie auch in den zweiten Modellversionen nicht von der Hand zu weisen.

      Ah ja, die simple Vorderachskonstruktion! Die Kombination aus Vorderachsaufhängung mit Querlenkerabstützung an Karosseriefestpunkten treibt uns heute fast in den Wahnsinn, wenn die Vorbesitzer hier nicht in eine anständige Korrosionsvorsorge investiert haben. Korrosionsschäden an den Querlenkeraufnahmen der Karosseriefestpunkte sind allzu oft das Todesurteil für viele Kadetten gewesen und werden es auch zukünftig sein. Die wenigsten trauen sich zu hier ohne entsprechende Rahmenleeren Instandsetzungsarbeiten auszuführen. Und wer einmal einen Kadett gefahren ist der bei gerader Fahrt vier Spuren auf der Fahrbahn hinterlässt, der weis wovon ich rede. Man sollte diese Konstruktion nicht allzu sehr loben und auch den Faktor Zeit mit einbeziehen. Natürlich war Opel, wie auch alle anderen Automobilhersteller nie daran interessiert, dass seine Fahrzeuge in unserene Händen so lange überleben.
      Die Konstruktion und Korrosionsvorsorge war beim Nummer 1 Konkurrenten wesentlich besser. Ich habe sie alle gefahren, ob Audi 80 B2 & B3, ob Golf 1 & 2, BMW E30, Polo 1 & 2 und auch Kadett B, C, D und E... alle haben sie ihre Stärken und Schwächen, und dennoch sind mir Golf 2 und Kadett D diejenigen die mir ans Herz gewachsen sind... und ja, beide stehen nebeneinander im Fahrpark in meiner Halle. Neben Audi Quattro, Rekord und BMW.
      Im Serientrimm ist die Fahrwerksabstimmung vom Golf dem Kadett überlegen, dafür hat die Serienbremsanlage im Opel mehr Biss. Aber was soll's, uns war damals eh wichtiger wie, wo und was wir modifizieren oder individualisieren konnten, und da standen uns in den 80'er und 90'er mehr Möglichkeiten zu Verfügung wie es heute der Fall ist.
      Heute geh ich ins Autohaus, bestelle mir ein Auto vom Band und lass es ab Werk nach meinen Wünschen modifizieren... alles legal und langweilig!!!
      Die damalige Grauzone zwischen Legalität und Unzulässigkeit machte doch gerade ihren Reiz aus... und sie haben alle geschraubt vom kleinen Mann bis zum Ingenieur und auch dem Polizisten :thumbup:
      Heute wird nur noch am Handy gespielt und der E-Zigarette geschraubt, es ist nur noch eine kleine Klientel übrig geblieben, die unserem Hobby frönt.

    • Strahli schrieb:


      Heute geh ich ins Autohaus, bestelle mir ein Auto vom Band und lass es ab Werk nach meinen Wünschen modifizieren... alles legal und langweilig!!!
      Die damalige Grauzone zwischen Legalität und Unzulässigkeit machte doch gerade ihren Reiz aus... und sie haben alle geschraubt vom kleinen Mann bis zum Ingenieur und auch dem Polizisten :thumbup:
      Heute wird nur noch am Handy gespielt und der E-Zigarette geschraubt, es ist nur noch eine kleine Klientel übrig geblieben, die unserem Hobby frönt.
      Wahre Worte...
      Hier könnte Ihre Werbung stehen! :P
    • Benzin und Schläuche

      jetzt hängt da noch so ein Schlauch lose, der kommt von irgendwo links unter dem Tank entlang und geht nach rechts oben... ist fingerdich und das Auto läuft auch ohne diesen Schlauch ganz gut.... außer das er , wenn kalt ein zwei mal stottert und ausgehen will... ist er erst mal in gang, fährt er sich prima.

      Was ist das für ein Schlauch ?

      Da ich gerade den Auspuff runter habe, könnte ich den ja gleich neu machen.... ansonsten ...
    • DreamOpel schrieb:Zitat:
      "... und habe das Rohr vom MSD über der Achse mit Papier abgefedert..... Hölle wenn es brennt, aber rappelt zumindest nicht so...."

      Brennbares Material hat am Auspuff nichts zu suchen. :thumbdown:

      Dann lieber mit einer Rappelkiste fahren
      oder schwer entflammbares Material verwenden.
      [/quote]

      Hallo, weißt Du vielleict, was das für ein Schlauch sein könnte ?

      IMG_20180704_122808_727.jpg

      Der Schlauch läuft irgendwie hinter dem Tank links unten entlang, ließ sich da nach hinten raus ziehen und veläuft weiter nach rechts oben, wo er sich auch raus ziehen ließ.

      IMG_20180704_122808_727.jpg

      Oder weiß irgenwer, was das für ein Schlauch ist ?

      Wenn ich keine Lösung finde, ignorriere ich den einfach und schraube den neuen Auspuff einfach drunter, ohne vorher den Tank abzukippen.

      Liebe Grüße

      Hotte

      Zumindest sieht der Kat gut aus

      IMG_20180704_130941_106.jpg


      Diesen Schlauch hier habe ich bereits tot gelegt :

      IMG_20180704_122840_541.jpg

      Ist woh ein Überlauf vom Tank...oder ? Tanke dann halt einfach nicht mehr volll !

      unterstes Bild :

      So guckte der unbekannte schlauch raus, bevor ich ihn zog...
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kadet E CC Automatik 1987 ()

    • Kadet E CC Automatik 1987 schrieb:

      Benzin und Schläuche

      jetzt hängt da noch so ein Schlauch lose, der kommt von irgendwo links unter dem Tank entlang und geht nach rechts oben... ist fingerdich und das Auto läuft auch ohne diesen Schlauch ganz gut.... außer das er , wenn kalt ein zwei mal stottert und ausgehen will... ist er erst mal in gang, fährt er sich prima.

      Was ist das für ein Schlauch ?

      Da ich gerade den Auspuff runter habe, könnte ich den ja gleich neu machen.... ansonsten ...
      Wenn es der Schlauch ist, der vom Tankeinlassstutzen zum Tank geht und dann seitlich links von ihm im Nirgendwo endet, dass ist einer der Tankentlüftungsschläuche.
    • Der Tank im D und E Kadett hat drei Entlüftungen, ein Entlüftungsschlauch geht vom Überschlagssperrventil, seitlich am Tankrohr gelegen, direkt zum höchsten Punkt am Tank. Hier kommt man nur ran, wenn man die Tankbänder löst und ihn etwas ablässt. Der zweite Entlüftungsschlauch von diesem Ventil geht geht zum Tank, führt seitlich um ihn herum und endet dann offen.
      Die dritte und letzte Entlüftung befindet sich im Tankverschluss.
    • Hallo Hotte,
      Es wird der Schlauch vom Einfüllstutzen sein, dieser geht am Kunststoffteil des Einfüllstutzen entlang zum Aktivkohlefilter und ist an der Kante vom Tank mit Klammern befestigt.
      Dieser Schlauch ist aus Gummi, da nur die Benzindämpfe aus dem Tank zum Akivkohlefilter geleitet werden. Ist also kein Druck drauf.
      Am Filter ist auch eine weitere Leitung die zur Multecanlage an den Unterdruckflansch geht.
      Vorne im Kotflügel vor dem linken Vorderrad solltest Du ebenfalls die Schläuche am Aktivkohlefilter auf Dichtheit kontrollieren.
      Diese werden nach einigen Jahren spröde.
    • Also: es könnte wirklich der Schlauch vom Aktivkohlebehälter sein... der geht nämlich links am Tank entlang..aber hier sind noch paar Fotos, um des besser beurteilen zu können...

      kadett-forum.de/index.php?atta…6f50f8a0df1b0ab833bcc91df

      Das ist von unten gesehen in Fahrtrichtung links, ein abgerissenes Schlauchende..... es kommt noch ein Foto von vermutlich dem anderen Ende.... dawischen müssten dann ca 60-70 cm Schlauch gewesensein ( die ist übrig )

      kadett-forum.de/index.php?atta…6f50f8a0df1b0ab833bcc91df

      Diese beiden oben in den Fotos könnten zusammenhängen...


      Jetzt kommt noch ein zusätzlicher Knaller :

      Im Motorraum habe ich auch noch zwei Schlauchenden entdeckt, die ins Nirgendwo gehen.... ein langes Stück, kommt von unten :

      ist in Fahrtrichtung links ( am Getriebe ??? ) :

      kadett-forum.de/index.php?atta…6f50f8a0df1b0ab833bcc91df

      Der Schlauch, der neben dem runden silbernen Dings da nach oben geht ist ca 45 cm lang und ist aber nirgends weiter aufgesteckt oder mit verbunden.....
      IMG_20180704_191542_168.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kadet E CC Automatik 1987 ()

    • DreamOpel schrieb:

      Hallo Hotte,
      Es wird der Schlauch vom Einfüllstutzen sein, dieser geht am Kunststoffteil des Einfüllstutzen entlang zum Aktivkohlefilter und ist an der Kante vom Tank mit Klammern befestigt.
      Dieser Schlauch ist aus Gummi, da nur die Benzindämpfe aus dem Tank zum Akivkohlefilter geleitet werden. Ist also kein Druck drauf.
      Am Filter ist auch eine weitere Leitung die zur Multecanlage an den Unterdruckflansch geht.
      Vorne im Kotflügel vor dem linken Vorderrad solltest Du ebenfalls die Schläuche am Aktivkohlefilter auf Dichtheit kontrollieren.
      Diese werden nach einigen Jahren spröde.
      Hast Du vielleicht ein Foto bei Gelegenheit vom Aktivkohlefilter und wo da der Schlauch angeschlossen ist und wie der dann veräuft..... am Ende bringe ich falsche Schlauchenden zusammen...... :/
    • und was ist der andere Schlauch für einer ? der von dem Getriebe oder Kupplungsgehäuse kommt ? neben dem Schlauchansatz ist dieses runde dingsda, was aussieht wie eine überdimensionierte Unterlegscheibe.... der ist ans Gehäuse angeschlossen und geht ins Nirgendwo....auf dem großen Foto sichtbar, der direkt neben der silbernen " Unterlegscheibe "

      Steckt man den vielleicht am Luftfilterkasten rein ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kadet E CC Automatik 1987 ()