Ein Bieber mehr auf der Strasse zurück

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Bieber mehr auf der Strasse zurück

      Hallo zusammen.

      Nachdem ich am letzten Montag dem Prüfer seine letzten Argumente gegen eine H-Zulassung nehmen konnte (z.B. ein Klebeband am Schweller entsprach nicht den originalen Vorgaben) und alle notwendigen Papiere zusammen hatte, konnte ich meinen Kadett D Bieber nach genau 22 Jahren wieder zulassen - als Oldtimer!
      Ursprünglich war es ein 1.6SR (BJ. 1982) in welchen ich 1995 einen Unfall-GTE implementiert hatte. Der Umbau zum Cabrio erfolge 1990.
      Seit 1996 stand er in der Garage und wartete darauf wieder bewegt zu werden.
      Gestern war es soweit und es hat tierischen Spass gemacht !!
      Danke auch hier ans Forum, wo ich so manchen Tipp und hilfreiche Infos bekommen habe!

      Gruss
      Mathias
      Bilder
      • IMG_3325.jpg

        2 MB, 3.313×2.612, 57 mal angesehen
      • IMG_3330.jpg

        1,76 MB, 4.032×3.024, 31 mal angesehen
    • Sehr schöner Bieber, gefällt mir besonders gut.
      Du schreibst, dass Du den Motor bereits 1995 selbst implantiert hast; darf man fragen wie lange Du den D bereits besitzt?
      Dein verbauteter Frontgrill mit den eckigen Zusatzscheinwerfern ist heutzutage ein äußerst seltenes Gimmik und steht Deinem Wagen sehr gut. Ich hatte vor 20 Jahren auch mal diesen Grill, komme aber nicht mehr auf den Hersteller. Kannst Du mir hier bitte auf die Sprünge helfen und mal kundtun wer den Grill seinerzeit hergestellt hat.

      Danke und Gruß Strahli
    • Hi Strahli.

      Ich habe den Kadett ca. 1989 gekauft und ziemlich schnell ein Cabrio daraus gemacht. Den Grill habe ich damals über meine Haus und Hofwerkstatt bestellt.Den Hersteller kann ich Dir nicht mehr sagen, sind allerdings Scheinwerfer von Hella drin. Gut möglich, dass der Grill auch von der Firma stammt. Werde mal genauer nachsehen, wenn ich die Haube wieder auf habe.
      Weils so schön ist, noch ein Bild von der gestrigen ersten "grösseren" Ausfahrt (ca. 10km) - langsam einfahren ;)
      Bilder
      • IMG_3332.jpg

        3,96 MB, 4.032×3.024, 32 mal angesehen
    • toddy146 schrieb:

      Nachdem ich am letzten Montag dem Prüfer seine letzten Argumente gegen eine H-Zulassung nehmen konnte (z.B. ein Klebeband am Schweller entsprach nicht den originalen Vorgaben)...
      aber neue reifen durftest aufziehen oder musstest auch die 30 jahre alten teile drauf lassen?
      wasn das fürn korinthenkacker von prüfer? 8|

      beglückwünsche dich aber, das es am ende doch gepasst hat. schöner autowagen!
      ...kuschelkurs is aus...
    • Angeblich sollen die Prüfer jetzt genauer hinschauen, da z.B. immer mehr versuchen für alte Diesel ein H zu bekommen.
      Hinter dem lackierten Klebeband waren noch die Löcher der eigentlich dort verbauten Schweller. Das mussten wir zuschweissen oder wieder Schweller montieren.
      Auch die Tönungsfolie musste aus den Steckfenstern raus (Dach war halt zu bei der Begutachtung) und zum Glück habe ich den alten beigen Velur rausgehauen und einen schönen neuen schwarzen Teppich verlegt.
      Die schon ewig lackierten Akzente im Motorraum hat er mit der Bemerkung "müsste eigentlich auch wieder schwarz sein" dann doch akzeptiert.
      Scheibenwischer sind aber tatsächlich ca 30 Jahre alt :)
    • das mit den löchern bzw folie (gabs die vor 30 jahren noch nich?) is also nicht "timecorrect"?? oh man... theoretisch hättest auch in jede bohrung nen gummistopfen stecken können, sowas gabs sogar damals zu kaufen.

      da bin ich ja auf die H prüfung für meinen in zwei jahren gespannt... timecorrect sind alle umbauten, viel serie is da nimmer.
      das radio müsste ich rausruppen, da das erst 1998 auf den markt kam. evtl noch die gesamte armaturenbeleuchtung wäre nen problem, LED reinweiss, da mir das gelb aufn keks ging. ich sag aber mal so "wenn man was finden will, findet man auch was"

      ob die H-zulassung für mich sinn macht, lass ich erstmal aussen vor, da meiner euro2 hat und so günstiger wäre. aber man weiss ja nie, welchen bullshit sich deutschlands führung noch ausdenkt um die "umweltverschmutzer" von den strassen zu kriegen...
      ...kuschelkurs is aus...
    • Dann hast Du Deinen D länger wie ich meinen GTI... Hut ab vor so viel Treue :thumbup:
      In der selben Zeit hatte ich seither 5 D Kadetten und einen E.
      Seit 10 Jahren fahre ich nun meinen Kadett D 1,3 SR und er erfreut mich immer wieder aufs neue, wir werden wohl noch lange miteinander verbunden bleiben. Mit dem D verbinden mich so viele Erinnerungen, er ist und bleibt für mich ein Auto mit Ecken und Kanten, welches in meinen Augen aber niemals langweilig wird.
      Umso mehr freut es mich zu lesen, dass auch andere Kadetten ein fürsorgliches Zuhause gefunden haben. In den 90'ern war ja das große Sterben für dieses Modell angesagt, wenn ich daran denke wie viele von ihnen damals lediert auf den Schrottplätzen dahinfristeten und auf ihren letzten Weg warteten...

      Warte dann auf Deine Rückmeldung zum Grill. Bin daran interessiert nochmal so einen aufzutreiben
    • Die YouTube Stars von gestern :thumbsup:
      Was für ein geiles Video und die Musik erst dazu...

      Wenn man sieht wie simpel und einfach damals ein Auto zum Cabriolet umgebaut wurde und dann der TÜV dafür noch seinen Segen gegeben hat. Kaum zu glauben, dass es mal so einfach war...
      Jeder heutige Prüfer würde die Hände über dem Kopf zusammen schlagen und das Auto sofort stilllegen, geschweige denn uns noch vom Hof lassen. Da sind die heutigen Sicherheitsanforderungen nicht mehr mit zu vereinbaren!!!

      So ändern sich eben mal in 30 Jahren die Zeiten :!:
    • TRD Gomorra schrieb:

      Blos doof, dass man ausser Pixeln als Laie gar nix erkennen kann. :D :thumbsup:

      Schon geil wie sich die Aufnahmetechnik verändert hat in der Zeit, und schon blöd wie sich die Abnahme-Regularien immer weiter verschärfen.
      tja es hat sich halt nicht in jeder Hinsicht alles zum Besseren entwickelt... die Bürokratie ist das Problem, heute braucht die Verwaltung jemanden der sie selbst verwaltet.
      Erstmal alles ablehnen, so lange die Tauglichkeit oder Sinnhaftigkeit nicht durch irgendein Gutachten bewiesen wurden :thumbdown:
    • so, es geht los mit den Macken.
      Er rucketl und tut so wie wenn er auch nur auf 3 Töpfen läuft. Ich vermute, dass jetzt der ganze Dreck aus dem Tank gepumpt wird.
      Der GTE hat ja einen schönen schwarzen metallenen Kraftstoffilter. Kann ich hier auch einen normalen aus durchsichtigen Kunststoff einsetzen, dann würde ich den Dreck gleich von aussen sehen, oder so einen wenigstens als zusätzlichen Vorfilter montieren?
      Wegen dem Grill, da habe ich leider keine neuen Infos, es ist kein Hersteller darauf von obern gesehen ersichtlich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von toddy146 ()