elektrische zusatzwasserpumpe (z.b. astra g) funktion?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • elektrische zusatzwasserpumpe (z.b. astra g) funktion?

      mich würde aus gewissen gründen interessieren, wie opel das mit der elektrischen zusatzwasserpumpe im astra-g gelöst hat. diese sitzt ja vor dem getriebe zwischen dem kühlerauslass und dem wasserrohr. läuft die über die gesamte zeit mit, die der motor auch läuft oder hat die nur einen nachlauf, wenn die mechanisch betriebene wasserpumpe steht?

      vom system her ist sie dafür da, damit nach abstellen des motors noch eine zeit lang das wasser umgewälzt wird und kein hitzestau entsteht.

      gedanke dahinter ist, das ich mir diese einbauen möchte, da ich mir sowieso eine separate nachlaufregelung für den kühlerlüfter einsetze. wäre in dem fall ein abwasch.
      ...kuschelkurs is aus...
    • Wie das MSTG das Relais ansteuert kann ich dir leider auch nicht sagen. Ich gehe davon aus, dass die Pumpe bei Motor aus läuft.
      Aber: Selbst wenn sie bei laufendem Motor an ist, macht das nichts. Die Omega B- und Vectra B-V6 haben eine 3. Wasserpumpe, die nur auf Kl.30 läuft. Diese behindern nicht den Fluss des Kühlmittels.
      Deswegen mach dir da keinen Kopf. Anbei nochmal der Strompfad...

      M55 Astra G.JPG
    • monsi schrieb:

      Die Omega B- und Vectra B-V6 haben eine 3. Wasserpumpe, die nur auf Kl.30 läuft. Diese behindern nicht den Fluss des Kühlmittels.

      naja, wenn die klemme 30 haben, laufen die so gesehen ja an sich immer. ist halt die frage, wie lange die pumpe mit macht, wenn die dauerhaft mit läuft plus nachlauf...

      hab im laufe der zweiten jahreshälfte vor, einiges an elektrik zu machen, da mir z.b. die kühl- und lichtleistung nicht ausreichend ist. die alten kabel sind halt nicht mehr so toll, dazu die langen kabelwege. mir ist schon der sicherungshalter für den kühlerlüfter im sicherungskasten warm geworden. das muss nich sein. dazu werde ich noch einen ölkühler nachlegen. der war ab werk bei der maschine wohl verbaut, hab den damals beim umbau aber demontiert, da ich keine leitungen bekommen habe und es auch c20ne ohne ölkühler gibt.
      gespräch mit meinem tüv-prüfer (nachdem er bei der AU geflucht hat, weil im minutentakt der lüfter anging) endete darin, das er meinte: bau das ding wieder ein. hab da noch ein etwas grösseres exemplar für einen 2.6er omega liegen.

      werd da diesbezüglich noch auf die suche gehen nach nem flansch für die ölpumpe. meinen hab ich irgendwie verlegt :rolleyes:


      wo ich grad deinen avatar sehe... mal sehen, vllt gibts ja auch noch demnächst nen satz datene schürzen für die kiste. liegen nu seit 13 jahren in der garage, zumindest eine saison will ich se noch fahren. is nur doof das dafür meine zierleisten runter müssen.
      ...kuschelkurs is aus...