Tankgeber Kadett E

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tankgeber Kadett E

      Hije Leute,

      hat schonmal einer die Ohmwerte von den Tankgebern gemessen? Ich habe folgendes Problem, mein Omega hat den Tankgeber defekt, besser gesagt die Platine vom Geber, diese könnte ich ja nun z.Bs. vom Kadett dort einsetzen, aber dazu müsste ich die Ohmwerte vom Kadett kennen.
      Vielleicht hat ja auch einer Werte die Opel angibt, beim Omega habe ich die, somit könnte ich sie vergleichen.

      Gruß Markus
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Du musst den Tankgeber dafür am besten ausgebaut haben. Dann bräuchte man nur zu messen welchen Ohmwert er bei ganz leer und ganz voll hat, damit käme ich schon weiter.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • In Sachen Tankgeber ausbauen, da gibt unterschiedliche Varianten, die mit dem "Bajonett" und die verschraubte Variante.
      Den Tankgeber dann ausmessen ist nicht schwer, den Schwimmer auf Position "Tankvoll" stellen und am Anschluss messen wieviel Ohm er dann hat, dazu beim 3 poligen Stecker einfach an beide Kontakte mit dem Multimeter gehen, oder bei der Variante mit dem Rundstecker, an diesem gehen und auf Masse des Tankgeber (manche haben auch einen Flachstecker dafür).
      Das gleiche dann machen wenn der Schwimmer auf Position "Tankleer" ist.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Kein Problem, Trotzdem Danke

      Sowas wird in den Hilfebüchern nicht drin stehen, befürchte ich.

      Das ausbauen ist auch kein Akt, bei der verschraubten Variante schraubste die Schrauben raus, dann kannst den Tankgeber heraus ziehen und bei der Majonettvarainte wird der Tankgeber nach links verdreht bis er lose ist, natürlich sollte vorher der Tank soweit entleert werden, das dort kein Kraftstoff raus fliessen kann.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Super, bist dir sicher das den net verdreht hast, der Omega hat nämlich:

      36-42 Ohm = voll
      276-282 Ohm = leer

      dann wäre der vom Kadett ja umgedreht.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Hallo Markus,
      einiges aus der Reparaturamleitung "So wird's gemacht" kannst Du online lesen.

      Hier geht es zu dem Buch:
      sowirdsgemacht.com/band51/Opel-Kadett.html
      Einfach links auf das Inhaltsverzeichnis klicken. Im zweiten Fenster auf Die Kraftstoffanlage IV, dann auf Kraftstoffmessgerät ersetzen auf Seite 105.
      Nun bist Du auf der richtigen Seite.
      Mit den Pfeilen links und rechts kannst Du zurück und vorwärts blättern.
      Manchmal werden die Repataturbücher günstig bei 321 ;) angeboten.
      Viel Spaß beim Lesen.
    • Von den Bücher habe ich für den Kadett E 2 Stück, da steht nur net das drin was ich suche, die erklären nur wir man den Geber tauscht, mehr nicht.
      Auch Opel gibt da im TIS nichts an, zu mindest habe ich es nicht gefunden.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • JuppesSchmiede schrieb:

      Super, bist dir sicher das den net verdreht hast, der Omega hat nämlich:

      36-42 Ohm = voll
      276-282 Ohm = leer

      dann wäre der vom Kadett ja umgedreht.
      Da ich an einem neuen nicht verbautem Tankgeber gemessen habe und mein Kadett nicht zum Vergleich der Einbaulage verfügbar war, ist dieses durchaus möglich.
      Ich gehe aber grundsätzlich davon aus, dass der ohmsche Schleifkontaktgeber bei allen Opel Modellen dieser Baujahre der selbe gewesen sein wird, nur die Konstruktion der Schwimmer variierte.
      Daher könnten Deine Meßergebnisse meine Annahme bestätigen.
    • Huhu, ich kram mal eben das Thema raus da ich nicht extra ein neues erstellen wollte, ich hoffe das ist ok?
      Kurz zu meinem „Problem“: Auto ist vollgetankt ich fahre um die 200km, Auto ist nur noch halbvoll laut tankuhr, wenn ich nachtanke sind es gerade mal nicht ganz 14l (bei einem 50l unwahrscheinlich), deswegen gedacht ok tankgeber am a...!
      Diesen wollte ich nun tauschen und fand das vor (Bild), welcher Tankgeber ist das? Mein e ist ein 2l Kombi und hat eigentlich nen anderen tankgeber :D
      (Dieser hat übrigens auch die hier genannten Widerstandswerte ;-))
      Bilder
      • 69575B3F-B462-4AAB-96C8-B56053AD4979.jpeg

        1,64 MB, 2.448×3.264, 65 mal angesehen
    • Der Anschluss wird schon Original sein, aber nicht für dieses Auto/ diesen Tank, der 2l Kombi hat nen anderen Anschluss sowohl laut „teileliste“ als auch laut anderen 2l Kombis und eben auch mein ersatztank hat den korrekten Anschluss, da wurde definitiv gefrickelt
      Die Frage für mich wäre wo gehört der eigentlich rein?
      Weiß das einer?
      Kann es ggf daran liegen das der falsche Werte anzeigt?
      Heißt das er gar nicht unbedingt kaputt ist sondern nur der falsche?
      Alternative es ist nen „billig“ tankgeber dazu muss man sagen der Tank wurde vor einigen Jahren erneuert deswegen vermute ich letzteres, also mit Tanktausch kam ein „neuer“ tankgeber rein entweder nen billig Teil oder eben einfach nicht der passende :huh:

      P.s. die Auflösung gibt’s natürlich sobald ich dazu komme den richtigen einzubauen :D

      Wollte nur interessehalber mal eure Meinung dazu wissen