Wunschobjekt Kadett E GSI Cabrio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wunschobjekt Kadett E GSI Cabrio

      Hallo liebe Forumsgemeinde,

      ich bin schon länger auf der Suche nach einem passenden Cabrio. Über eine Youngtimer-Zeitschrift bin ich auf das Kadett E GSI Cabrio gestoßen. Schnell hab ich mich in die Zeit zurückversetzt gefühlt als ich den Führerschein gemacht habe und so stand der Entschluss fest, so einer muss es sein.

      Nach einigen Recherchen über das gewünschte Modell und Durchforstung mehrerer Onlineportale, habe ich ein interessantes Fahrzeug gefunden und würde Euch gerne um Eure Meinung bitten.

      Der Opel ist ein Edition-Modell und Baujahr 1991. Er hat das Mäusekino, die GSI-Motorhaube, GSI-Lenkrad und Sportsitze. Auf der Uhr hat er 103.000 km, die lt. Verkäufer nachvollziehbar sind. Zahnriemen wurde gewechselt, Service wurde jedoch schon länger nicht gemacht. Das Verdeck ist original, wurde aber einmal nachgenäht, beim Kofferraumdeckel fehlt der Klarlack komplett und die hintere Stoßstange hat einen Riss. Bei der letzten Überprüfung wurde im Schwellerberreich ein "kleines" Loch geschweißt, sonst sei er Rost-Technisch in einem guten Zustand. Soweit ich nachgelesen habe sind die Baujahre ab 1990 nicht so stark vom Rost betroffen. Innen macht er einen gebrauchten Eindruck, der aber (von dem was ich bis jetzt bei gleichen Modellen gesehen habe) dem Alter entspricht und mir nicht unlogisch erscheint.

      Angesetzt ist der Opel mit 3.500 EURO. Ich würde vor dem Kauf einen Ankaufstest machen, finde das Angebot aber an sich solide, Was sagt Ihr dazu?

      LG
      Gregor
    • Hallo, also rein von der Beschreibung der mängel finde ich ihn etwas hoch angesetzt.
      Für 3500€ sollte sich einer finden der besser in Schuß ist.
      Hast du den einen Link zu dem wagen.?
      Vielleicht kann dir ein User in deiner nähe etwas unter die arme greifen beim suchen bzw. über den wagen drüberschauen.
      Beim Kadett gibt es ein paar stellen die wirklich relevant sind.
      Kommt natürlich immer drauf an wie man sich selber zu helfen weiß und viele andere Faktoren spielen da eine große rolle.
      Mfg
    • Ich habe meinen vor inzwischen 5 Jahren vom Erstbesitzer gekauft, ein 91er originaler GSI mit damals ca. 90.000 km. Technisch und optisch in einwandfreiem Zustand, glaenzender Lack, Super-gepflegter Innenraum, aus dem Motorraum koennte man essen (wie man immer so schoen sagt). Ich habe damals 3.800 Euro gezahlt. Damit moechte ich mich dem CHA-OT anschliessen, entweder weitersuchen, oder (wenn Dir Dein Fundstueck gefaellt), runterhandeln!

      Siehe die Bilder von damals zum Vergleich.

      Dieter





      Ein 2.0-16V ist nicht genug!
      Disclaimer: Der Autor dieses Beitrages hat eine gehörige Portion Humor, gepaart mit etwas Sarkasmus. Bitte nicht alles "tod-ernst" nehmen. Wir wollen ja alle unseren Spaß haben, speziell hier auf der Seite mit unseren Opels!
    • Danke für Eure raschen Antworten - auf Basis dessen habe ich erneut den VK kontaktiert und dieser hat den Ankaufstest abgelehnt.
      Somit ist das Fahrzeug für mich nicht mehr relevant, ich werde daran bleiben und das ist ja auch schon mal der halbe Spaß an der Sache :D

      Weil ihr die relevanten Stellen beim Kadett angesprochen habt, welche sind das? Ich weiß von Rostproblematiken bei diesen Modellen - Motor, Fahrwerk und Getriebe sollen relativ problemlos sein.

      LG
      Gregor
    • Gerade beim Cabrio gibt es doch viele Sachen zu beachten, besonders was das Verdeck angeht. Kauft man hier etwas verbasteltes, dann kann es sehr schnell richtig teuer werden. Viele Ersatzteile fürs Verdeck gibt es schon gar nicht mehr und Einzelanfertigungen sind ja dafür bekannt teuer zu sein.

      Suche am Besten nach einem gepflegten Cabrio das lieber auch mal paar Euros mehr kostet. Dann hast du von vornherein schon unschöne Folgekosten minimiert oder ganz ausgeschlossen.

      Bei einem alten Auto kann jedoch immer was kommen.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Schuh_Kadett schrieb:


      Bei der letzten Überprüfung wurde im Schwellerberreich ein "kleines" Loch geschweißt, sonst sei er Rost-Technisch in einem guten Zustand.

      Bei dieser Aussage müssen alle Warnlampen angehen. Der Rost kommt hier von innen nach außen. Wenn er also schon einmal durchgekommen ist, was bei fast allen Kadetten der fall ist, wirst Du früher oder später beide Schweller + Endspitzen komplett ersetzen müssen. Erst dann wirst Du auch sehen, wie die inneren Schweller aussehen. Der gefährlichste Punkt ist aber, wie hieß das nochmal, die "Fahrwerksaufnahme" am Fußraum. Die kannst Du nur wirklich mit dem Auto auf der Hebebühne prüfen oder von innen, wenn Du den Teppich im Fußraum hochnimmst.

      Trotzdem noch viel Glück bei der Suche !
      TimeMachine
      ____________________________________________
      gambla's E-CC GSI 16V
    • Genau so ist es.Schweller endspitzen, Querlenkeraufnahmen wobei das letztere meist ausschlaggebend ist für ein todesurteil beim kadett.Man kanns durchaus schweißen aber ohne Erfahrung und eigenregie wirds teuer.
      Fahrwerk,bremsen,motor/getriebe und Technik ist eigentlich ne robuste Geschichte beim kadett.Muss man halt dahinter sein.

      Wie @gambla schon sagt.Ist der rost einmal sichtbar ist es von innen meist schon schlimmer.
      @Frank kennt sich perfekt aus bei cabrio typischen Stellen und hat auch vollkommen recht.
      Ein top gepflegtes Dach/anbauteile sind schon die halbe miete.

      Wie gesagt lese dich in die materie ein und hol dir ggf. Fachmännischen Kadettfahrer rat beim kauf deines Wunschwagens.
      Wenn du alles beachtest und bereit bist für hilfe dann steht dem Traum kadett nichts im wege.
      Und lieber ein oder zwei anschauen und stehen lassen bevor man den erst besten heim holt.
      Weil überteuerter mist ist leider schnell gekauft und das böse erwachen kommt meist zuspät.

      Wo kommst du den her und wo liegt dein Preislimit
    • Herzlichen Dank für Euer zahlreiches Feedback, werde auf jeden Fall Eure Punkte beachten, sobald ich das das nächste Objekt der Begierde sichte.

      @CHA-OT: ich komme aus Österreich, bin aber die Hälfte der Woche im Raum Stuttgart arbeiten. Einer meiner besten Freunde ist in Hamburg zu Hause und regelmäßig im norddeutschen Raum unterwegs. Das sind auch so die Regionen in denen ich die Augen offen halte. Mein Preislimit liegt bei 6.000 EURO, wobei bei einem Import nach Österreich die NOVA (außer das Fahrzeug ist älter als 30 Jahre) und die Ummeldung hinzukommt.

      Mir wichtig, dass das Auto eine gute Basis hat. Ich habe bereits einen Youngtimer, dessen Basis ist gut, dennoch entstehen jedes Jahr kosten, wie Frank bereits erwähnt hat. Das lässt sich natürlich nicht vermeiden, müssen aber auch nicht Sachen hinzukommen, die vermeidbar sind.
      Generell habe ich keinen Stress und würde mir gerne die Zeit nehmen auf das richtige Fahrzeug, für mich zu warten. Das gehört finde ich auch irgendwie zu der Sache dazu.

      LG
      Gregor