Markenoffenes Treffen - Golf 2 Flut?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Strahli schrieb:


      Diese Aussage kann ich so nicht teilen!
      Was ist mit den Schiebehülsen aus Messing im 5 Gang Getriebe beim Golf 1? Die Teile wurden so heiß, dass man sie bald alle paar Monate wechseln konnte.
      Oder ein Kolbenkipper, ich glaube im Golf 2. Die Kolben hatten alle tiefe Schleifspuren auf der Seite.
      Sorry, VW ist einfach nicht meine Welt, ich habe mir nicht genau gemerkt bei welchem Modell das war.
      Grüße, Georg

      Corsa C 1.8 GSI
      Kadett E 1.6 Cabrio
    • Nicht das ich wüsste, er hat damals bei meinem kadett viel mitgewirkt, hat mit ein paar anderen einen kleinen Rennstall "dead rabbits" wo wir damals auch mitgefahren sind mit n kadett. Vertreten ist er aber halt über die Internet Seite bei Facebook.

      Ist halt Freundeskreis

      Und um vielleicht ein paar zu beruhigen... Es ist kein kadett extra dafür drauf gegangen... Der kadett hat sich selbst zerbröselt
      4 Räder 1 Brett , ich fahr' n Kadett ❤️
    • Irgendwo musst das Geld ja auch stecken, als ich damals meinen Kadett für 6000DM gekauft hatte, sollte ein gleichwertiger Golf II 10000DM kosten.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • JuppesSchmiede schrieb:

      Irgendwo musst das Geld ja auch stecken, als ich damals meinen Kadett für 6000DM gekauft hatte, sollte ein gleichwertiger Golf II 10000DM kosten.
      Wohl wahr... mein 91'er Golf 2 hat 1994 mit 15700,-DM auch fast doppelt so viel gekostet wie mein damaliger 90'er Kadett E. Der Preisverfall beim Opel zieht sich einfach wie ein roter Faden durch alle Dekaden und dass obwohl die Neuwagenpreise auf einem nahezu identischen Niveau lagen, mit einem marginalen Aufschlag für die VW's.
    • Ja man muss es einfach realistsich sehen, auch wenn ich einen Omega A mit einem W124 vergleiche, da ist der W124 das bessere Fahrzeug was die Qualität angeht, sie haben damals ja auch total unterschiedliche Preise gehabt.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Man muss es positiv sehen. Heute bekommt man einen gut gerichteten Kadett wie meinen für das Geld einer VW-Baustelle und fährt schon zu Treffen, während der andere noch schraubt.

      Bzgl. des W124. Der rostet auch recht heftig. Allerdings unter der Kunststoffverkleidung und somit erst mal nicht sichtbar. Siehe aktuelle Youngtimerhefte. Außerdem machen bei alten Benz die Motorkabelbäume schlapp und werden brüchig.

      Gruß Stefan
      Opel Kadett Cabrio 1988 // Honda Jazz 2002 // Opel Zafira 2011
    • Hohenloher schrieb:

      Man muss es positiv sehen. Heute bekommt man einen gut gerichteten Kadett wie meinen für das Geld einer VW-Baustelle und fährt schon zu Treffen, während der andere noch schraubt.

      Bzgl. des W124. Der rostet auch recht heftig. Allerdings unter der Kunststoffverkleidung und somit erst mal nicht sichtbar. Siehe aktuelle Youngtimerhefte. Außerdem machen bei alten Benz die Motorkabelbäume schlapp und werden brüchig.

      Gruß Stefan
      Dann musst mal schauen wo ein Omega A überall Rost hat, da hat ein W124 ganz wenig gegen.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Ob die E-Teile jetzt unbedingt preisgünstiger sind..... nur bekommst für einen Omega vieles nicht mehr, die Probleme hast bei Benz nicht.

      Das die alle irgendwo rosten ansetzen ist klar, sie wurden nicht gebaut um 25 Plus Jahre zu halten.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JuppesSchmiede ()

    • Das ist ja leider das große Problem wenn man sich einen Oldie anschaffen will.
      Bzw. in unserem Fall, wenn man einen Oldie hat. Und ich rede dabei von Fahrzeugen die noch nichtmal ein H-Kennzeichen haben.

      Es geht doch gar nicht primär darum was ein Bauteil im Durchschnitt kostet, sondern ob man überhaupt noch ein Bauteil kaufen kann.
      Und genau da ist Mercedes mit seiner Ersatzteilstrategiegarantie von 30 Jahren oder wie war das? (Für egal was es kostet, aber du kannst es noch kaufen), haushoch im Vorteil gegenüber Opel und auch anderen deutschen Herstellern, und es tut einfach nur weh wenn man sich an die Marke so gebunden fühlt wie ich, aber nicht mal mehr Türdichtungen am Markt kaufen kann. :(

      PS, ich kaufe tausendmal lieber ein originales Teil für viel Geld,
      als ein Chinanachbau für ein viertel vom Originalpreis. Hab es zweimal versucht, und bin zweimal mit ADAC - nach hause gefahren worden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TRD Gomorra ()