Ruckeln bei hoher Geschwindigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • opelkadett schrieb:

      Der Varajet hat doch die Möglichkeit, im Gegensatz zu den meisten anderen Vergasern, das Gemisch für den Teillastbereich anzupassen.

      Zitat: "Die Teillastregulierschraube dosiert eine Teilkraftstoffmenge für das Hauptnadelsystem der I. Stufe. Diese Teillastmenge ist werkseitig eingestellt und die Teillastregulierschraube durch einen Metallstopfen verschlossen. Bei Beanstandungen wie Magerruckeln bei konstanter Geschwindigkeit, Aussetzen im Teillastbereich oder auch bei zu hohem Kraftstoffverbrauch kann eine Einstellung der Teillastregulierschraube erfolgen." Quelle: Beschreibung Varajet auf senatorman.de
      Vorsicht:
      An dieser verblombten Regulierschraube sollten nur Leute dran, die auch Ahnung von der Materie haben. Bereits mit kleinen Veränderungen an dieser Schraube kann man das gesamte Laufverhalten des Motors gravierend verändern. Hinterher läuft der Wagen unruhiger wie vorher und wird schlagartig durstiger!
      Wer an dieser Schraube Einstellungen vornehmen will, benötigt definitiv einen Abgastester zur Überprüfung des eingestellten CO-Gehaltes im Abgas bei erhöhter Leerlaufdrehzahl und eine Fließbank zur Überwachung der Kraftstoffzufuhr.
      Die Einstellung erfolgt am laufenden Motor und es geht dabei um das Zusammenspiel von Leerlauf, erhöhtem Leerlauf, Kaltstartautomatik und Abgaswerte. Bei der Einstellung werden alle Parameter aufeinander abgestimmt und nicht nur an dieser einen Schraube gedreht!
    • opelkadett schrieb:

      Naja, wer weiß, ob da nicht mal jemand dran gedreht hat. Ist schließlich kein Neuwagen und Vergaser funktionieren bekanntermaßen nicht langzeitkonstant.
      Leider passiert es viel zu oft, dass an den Vergasern mit viel unerfahrenem Elan herumprobiert wird...
      "da kann ja schon nichts schief gehen!"
      Einfach mal nach Gehör und Gefühl einstellen, und läuft schon!

      Ich kann da auch ein Lied von jugendlichem Leichtsinn singen. Läuft der Motor über längere Zeit viel zu mager, hat man bald Freude mit einem kapitalen Motorschaden. Man sollte wissen, dass ein Motor mit zu magerem Gemisch und Sauerstoffüberschuss mit einer wesentlich höheren Verbrennungstemperatur arbeitet und dass machen die Kolben nicht auf ewig mit.
      Mit einem lauten Knall hat sich damals auch mein Motor verabschiedet und nachdem der Kolbenboden weich/ geschmolzen war, dem Pleul freudig den Weg nach oben frei gemacht.

      Ich würde niemanden, dem ich es nicht zutraue noch jemanden, den ich nicht kenne, irgendwelche Veränderungen an meinen Vergasern vornehmen lassen. Der Einzige der meine Motoren ruinieren darf bin ich ausschließlich selbst.
      Daher fahre ich auch nur zum TÜV-Prüfer meines Vertrauens und stelle in seinem Beisein meine Vergaser selbst ein. Denn auch die heutigen Leute "vom Fach" haben meistens keine Ahnung mehr von der Technik und ihrer Wirkungsweise. Sie probieren selbst nur aus, irgendwelche Abgaswerte erreichen zu wollen, wozu die Vergaser aber gar nicht in der Lage sind.
    • War inzwischen mal beim Mechaniker. Vergaser ist akles in Ordnung. Nach einer weile hat er dann herausgefunden, dass der Unterbrecher durchgelatscht ist. Er gatte aber grad keinen zur Hand, weshalb ich nochmal nach hause gefahren bin. Am nächsten Rag als ich dann von der Arbeit nach hause fahren wollte, ging gar nichts mehr. Hab dann den TCS (in Deutschland adac) gerufen. Warte nun, dass der Mechaniker das Teil bekommt und einbaut. Werde euch auf dem laufenden halten.
    • Die alternative kontaktlose Zündung von Delco ist aber auch nicht so der Hit. Diese hat ihre ganz eigenen Probleme...
      Sofern der neue Unterbrecherkontakt ein Qualitätsteil ist, wird der für mindestens 20'tkm gut sein.

      Beim Umbau auf die kontaktlose Zündanlage sind neben dem Verteiler noch ein paar Sachen mehr zu tauschen, wie Zündspule, Zündkabel und auch das Kabel zur Klemme (ich bin mir gerade nicht ganz sicher) 15, da dieses beim Boschverteiler ein Widerstandskabel ist.