kadett e cabrio umbau auf e dach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist kein Hexenwerk. Ist zum glück ein separater Kabelbaum. Wird einmal vorne über die Beifahrerseite zur Batterie geführt und die eFenster gehen mit nem Stecker unten links ins Lichtzentrum.
      Su siehst ja die Kabelführung beim Ausbau.

      Lediglich nen Halter für die Hydraulik musst du beim Schlachtfahrzeug ausbohren und einschweißen.

      Und die alten Fensterheber ausbohren und die neuen vernieten.

      Ist alles an einem Tag erledigt wenn du fix bist..
    • Na die inneren Druckknöpfe an den hinteren Seitenverkleidungen sind mit Massekabeln verbunden, damit das Verdeck nicht schließen kann, solange eine Persenning verbaut ist.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • So sehe ich das auch. Ich hab damals extra alles elektrische bei mir ausgebaut, weil man das im Kadett Cabrio eh nicht braucht.

      Fensterheber, Spiegel und Verdeck auf manuell umgebaut. Funktioniert alles viel besser und ist einfacher. Außerdem - Kurbeln fetzt. :)

      Beim Verdeck finde ich es gerade, dass es mit e-Verdeck deutlich umständlicher und vor allem auch langsamer ist. Von der Fehleranfälligkeit brauchen wir gar nicht sprechen. Ich nutze mein Cabrio ja vor allem auch im Alltag und da sollte es schon praktisch und komfortabel sein.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Frank schrieb:

      So sehe ich das auch. Ich hab damals extra alles elektrische bei mir ausgebaut, weil man das im Kadett Cabrio eh nicht braucht.

      Beim Verdeck finde ich es gerade, dass es mit e-Verdeck deutlich umständlicher und vor allem auch langsamer ist. Von der Fehleranfälligkeit brauchen wir gar nicht sprechen. Ich nutze mein Cabrio ja vor allem auch im Alltag und da sollte es schon praktisch und komfortabel sein.
      Dem kann ich mich nur anschließen, ich hatte bei meinem letzten Audi 80 Typ 89 Cabrio auch extra nach einem Modell bis Baujahr 95' ohne elektrischem Faltdach und ohne Fahrzeugbus gesucht. Dass sind Mitte der 90'er Jahre alles Komponenten gewesen die entweder störanfällig oder nicht ausgereift waren und heute aufgrund der mangelnden Teileversorgung zu Problemfällen mutieren.

      Das mechanische Faltdach beim Audi ist mit drei Handgriffen in weniger als einer halben Minute im Verdeckkasten verstaut.
      Mit der restlichen Elektrik und Elektronik gab es in den 12 Jahren die ich es fuhr nie Probleme, ganz zu schweigen von Korrosionsschäden, absolut nichts nach 22 Jahren... absolut alltagstauglich :thumbup:
    • Hat hier meiner Meinung nach nichts mit kaputtreden zu tun.

      Aus eigener Erfahrung heraus kann ich sagen, dass ich ständig wegen Problemen mit dem elektrischen Verdeck angeschrieben werde. Das ist für mich persönlich ein Grund, dann doch immer wieder darauf hinzuweisen, dass ein manuelles Verdeck viel praktischer und zuverlässiger ist.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Auch ich habe mich gegen das elektrische Verdeck entschieden. Meiner hatte ab Werk alles manuell. Elektrische Fensterheber habe ich nachgerüstet, so viel Luxus darf dann schon sein. ZV liegt bereit, da fehlen aber noch ein paar Teile. Elektrische Spiegel brauche ich eigentlich nicht. Wenn sich mal eine Gelegenheit ergibt ja, aber extra suchen werde ich die nicht. Auch deshalb, weil die Spiegel beim Cabrio komplett lackiert sind.

      Vergiss nicht, dass das elektrische Verdeck auch eine Hydraulik hat. Wenn da was nicht funktioniert musst du erst im Kofferrraum einen Hebel umlegen. Und wenn du das elektrische Verdeck dann per Hand schließen musst geht es so schwer dass man zwei Leute braucht.
      Grüße, Georg

      Corsa C 1.8 GSI
      Kadett E 1.6 Cabrio
    • Steht in der ABE zum Kadett Cabrio, wurde mal bei der DEKRA darauf hingewiesen. Gilt auch so beim Golf 1 Cabrio und Escort Cabrio.

      Ich glaub es steht auch in der Betriebsanleitung. Ist aber ne gute Idee das mal rauszusuchen, wo und wie es genau da steht.
      1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan
    • Beim Kadett ist es NICHT verboten ohne Persening zu fahren. Kompletter Unsinn. Beim Kadett liegt das Verdeckgestänge versenkt, beim Golf 1 war das anders. Somit ist der Schutz vor Verletzung gewährleistet. Dekra labert viel Unsinn. Habe es bei Opel nachgefragt, da mein Bruder einen Golf 1 hat, bei dem es Vorschrift ist.
      Zumal die Persening beim Kadett aufpreispflichtig war. Und die Kontakte an den Druckknöpfen machen natürlich nur Sinn wenn man eine Persening hat, die vom Kadett mit E Dach stammt. "Normale haben kein Kabel von Druckknopf zu Druckknoof
      Keine Ahnung was am manuellen Dach einfacher sein soll ??! Ich muss z.B. nicht aussteigen wenn es anfängt zu regnen. Der schliesst das auch nach 25 Jahren, so alt ist mein nachträglich verbauter Antrieb ja mindestens, schneller als bei meinem Alfa Spider.

      Escort hat auch keine Persening Pflicht. Beim Golf steht es sogar im Schein dass es Vorschrift ist