Zündkabel Problem ??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zündkabel Problem ??

      Guten Abend
      Habe das Problem das mein xe im Leerlauf ziemlich unrund Läuft, vorallem nach dem Kaltstart. Fühlt sich fast so an als wenn er auf 3 Zylinder läuft.
      Nach etwas suchen haben ich gesehen das die Zündkabel im dunklen funken, also neue NGK Silikon Zündkabel bestellt.
      Mit den Neuen Zündkabel läuft er minimal besser aber die neuen Zündkabel funken auch.
      Hatte mir dann gedacht vielleicht liegt es an der Zündspule das sie Kurzschlüsse verursacht und deswegen die Kabel funken.
      Also neue besorgt, doch leider wieder ohne Erfolg.
      Leerlauf ist immer noch unrund und Kabel funken immer noch.
      Was für ein Grund könnte es noch geben das die Zündkabel funken?

      Motor ist von 95 und hat die M2.8

      Gruß
    • Wenn die neuen Zündkabel nicht mangelhaft sein sollen, dann könnte die Zündspannung wegen folgender Fehlerquellen zu stark ansteigen:

      Die Zündkerzen sind in Ordnung (Elektrodenabstand nicht zu groß, Entstörwiderstand) und die Stecker der Zündkabel passen richtig, auch verteilerseitig und an der Zündspule?

      Ist der Verteilerfinger in Ordnung (hat vermutlich einen Entstörwiderstand 1 kOhm, messen!) und die Verteilerkappe (mit Mittelkontakt) sauber?

      Die Zündkabel möglichst mit etwas Abstand zu Karosserie- und Motorteilen verlegen.
      • Das Funkenbild sah mit den neuen und alten Zündkabel gleich aus.

      Elektrodenabstand muss ich mal prüfen.

      Kabelstecker sitzen fest drauf, man kann deutlich hören wie die Stecker einrasten.

      Der Motor hat keinen Verteilerfinger.
      Er hat die 2.8 Motronic mit dem DIS Zündmodul/spule.

      Könnte vielleicht das Zündsteuergerät eine macke haben?
    • Schwer zu sagen. Das Phänomen mit funkenden Kabeln kenne ich wohl, aber das konnte durch das Erneuern selbiger abgestellt werden.

      Wenn das Zündsteuergerät nicht in Ordnung wäre, müsste der unrunde Motorlauf bzw. Aussetzer doch auch unter Last und nicht nur im Leerlauf bemerkbar sein, oder? Die Zündspannung scheint ja keineswegs zu niedrig, wie man an den Kabeln sieht.

      NGK hat auch eine Nummer für technische Fragen. Warum nicht mal dort anrufen und fragen, ob das so normal ist dass die Zündkabel sichtbar blitzen. Tel.: 02102/974-103.
    • Unter Last merke ich eigentlich keine Aussetzer aber wenn man im Leerlauf die Drehzahl langsam anhebt so bis 3000 u/min zuckt er ab und zu mal.

      Was mir heute noch aufgefallen ist das die Zündkabel nicht von Zündkabel zu Zündkabel funken sondern von Zündkabel zum Ventildeckel.

      Und wenn man bei laufenden Motor die Zündkabel von den Zündkerzen abzieht aber den Kerzenstecker nicht ganz aus dem Zylinderkopf zieht, passiert bei Zylinder 1 und 3 nichts, ausser das er auf 3 Zylinder läuft.
      Bei Zylinder 2 und 4 läuft er zwar auch auf 3 Zylinder aber man sieht deutlich wie der Zündfunke aus dem Kerzenstecker in den Zylinderkopf schlägt.
      Auch wenn ich die Zündkabel untereinander tausche macht er das nur bei Zylinder 2 und 4.
      Also ist der Zündfunke bei Zylinder 1 und 3 zu schwach oder bei 2 und 4 zu stark.
      Kann das überhaupt sein?
      Habe gedacht so eine Zündspule bringt immer die Gleiche Leistung.

      Gruß
    • Fox40 schrieb:

      Was mir heute noch aufgefallen ist das die Zündkabel nicht von Zündkabel zu Zündkabel funken sondern von Zündkabel zum Ventildeckel.
      Dieses Phänomen ist ein Anzeichen dafür, dass der Leitungswiderstand zu hoch ist und der Zündfunke sich seinen Weg über einen geringeren Widerstand zur Masse sucht. Daher springt der Zündfunke zum Motorblock oder zum Zylinderkopf.
      Überprüfe ob die Zündkerzen, die Kerzenstecker in Ordnung sind und ob das Masseband zur Karosserie nicht defekt oder korrodiert ist.
    • Hi
      Eine Masseband habe ich nicht bzw. Nicht gefunden, habe aber ein dickes braune Kabel was oben auf dem Schaltturm fest geschraubt ist und direkt zur Batterie geht und nochmal zwei Massekabel an der Einspritzleiste.
      Die Kabel haben alle durchgang und das dicke hat ein Wiederstand von ca. 0.2 Ohm.

      Zündkabel haben alle ein Wiederstand von etwas über 2 kOhm.
      Zündkerzen haben ein Wiederstand von ca. 4 kOhm.
      Elektrodenabstand hatte ich jetzt nicht gemessen aber sah bei allen 4 gleich aus.

      Hab jetzt auch mal das Zündsteuergerät bestellt, vielleicht bringt das Besserung.

      Gruß Sebastian
    • Hast du ordentliche Markenzündkabel gekauft, oder so billige der Satz für 10€ vom Eblöd?

      Hatte das auch schon öfters bei neuen billigen Kabel, ordentliche verbaut und schon war Ruhe.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • Fox40 schrieb:

      Hi
      Eine Masseband habe ich nicht bzw. Nicht gefunden, habe aber ein dickes braune Kabel was oben auf dem Schaltturm fest geschraubt ist und direkt zur Batterie geht und nochmal zwei Massekabel an der Einspritzleiste.
      Eigentlich sollte zwischen Getriebe und Längsträger fahrerseitig ein ca. 40 mm breites Kupfermasseband sitzen, welches die Antriebseinheit mit der Fahrzeugmasse erdet.