Mein neuer Kadett D 1,6 SR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erstmal Danke für die Nr.'n. Aber genauso wichtig ist für mich zu wissen ob der eine Fliehkraftverstellung hat. Diese Infos stehen im Netz meist nicht dabei. Man kann das schnell im Eingebauten Zustand erkennen wenn der Verteilerfinger sich ein kleines Stück weiterdrehen lässt. Genau das muss ich wissen.
      Best bevor See Bottom Base.
      ascona-board.de/thread.php?threadid=16628 8)
    • Das kannst du ja nachfragen, auf dem Bild seines SR steht auf dem Verteiler(gut zu erkennen) JHU4, also Mechanischer Verteiler, Hall Geber, Unterdruck, 4 Zylinder. Mit Fliehkraftverstellung muss da JHFU4 stehen. Das steht immer draussen dauf. Und drauf achten ob Schlitz oder Pin Verteiler bzw. Nockenwelle. Es gab Nockenwellen, die konnten beide Verteilerversionen aufnehmen.
      Opel Kadett- Kurz gesagt OK!
      Alt Opel Euroservice- ehrlich gut!
    • Jede Menge; angefangen von Technikteilen, über Karosserie- bis hin zur Innenausstattungsteilen.
      Die Vorderachse hat z.B. bis zu den Werksferien 1981 eine andere Lenkgeometrie. Nach den Ferien wurden geänderte Lenkgetriebe, Federbeine, Querlenker, Spurstangenköpfe sowie konische Federn verbaut. Was im Zusammenspiel das Lenkverhalten und die Spurtreue gravierend verbesserten.
      Beim SR wurde während des Fertigungszeitraumes die Oberflächenbeschaffenheit der Radlaufabdeckungen verändert. Bei Fahrzeugen bis Fahrgestellnr. war die Oberflächenstruktur nahezu glatt, danach wurde sie grober. Zudem hatten die frühen Modelle keine Schwellerleisten.
      Bei den Innenausstattungen änderten sich über die Bauzeit die verwendeten Stoffe von Sitzen und Teppichen. Zudem gab es unterschiedliche Armaturenbrettblenden; mit oder ohne Radioausschnitt.
      Dazu kommen noch Änderungen an den Heckklappen, was die Position des Schlosses, das Vorhandensein von Scheibenwaschdüse und Heckwischer anbetrifft, sowie bei sehr frühen Standard Modellen das Fehlen der Heckscheibenheizung und der Kopfstützen. Zudem hatten hier die kleinen OHV Standard Modelle auch noch keinen serienmäßigen Bremskraftverstärker und keine H4 Scheinwerfer, diese besaßen ab Werk noch die alten Bilux Funzeln.
      Die frühen D Kadetten besitzen auch keine A-Säulen Sicke am Übergang zum Frontscheibenrahmen, da dieser wie bei älteren Opel Modellen üblich gewesen mit Hartlot aufgefüllt wurde.
      Die sogenannten Pirsch Modelle haben ein kürzeres Frontblech und auch entsprechend gekürzte Kotflügel um für eine bessere Geländegängigkeit einen größeren Böschungswinkel an der Wagenvorderseite zu gewährleisten, gepaart mit höheren Federn für eine größere Bodenfreiheit und einem Sperrdifferenzial.
      Wer aufmerksam sucht wird noch weitere Änderungen feststellen... :D
    • Danke für die ausführliche Info, einiges habe ich bereits gewusst und einiges nicht.
      Es gab auch andere Zündspulen die Dosenform und die Eckige.
      Ausgleichsbehälter mit 2 Anschlüssen und manche 1,6S und GTE mit 3 Anschlüssen.
      Bremskraftverstärker der Ausgleichsbehälterdeckel ohne oder mit elektrischen Anschluss.
      Vordere Gurtpeitschen wurden ab Fahrgestellnr. von der Länge her geändert.
      Ich denke da hat sich noch viel mehr geändert im Laufe der fast 5 Jahren Bauzeit.
      Die letzteren Auslaufmodelle wurden auch einiges durcheinander eingebaut um die Lager leer zu bekommen, da der E Kadett schon in den Startlöchern stand.
      Aber sehr interessant, was so alles geändert hat, was einem früher nicht so bekannt bzw bewusst war. :)
      was fahrn wir niiiieeeee, nen gtiiiieeeee :D
    • Stimmt, Innenausstattung: Farbton der Innenausstattungen änderte sich, insbesondere bei rot von orange ähnlich zu tiefer rot.
      Die Stuktur der Türpappen änderte sich wie bei den Sitzrücken von grob auf fein.
      Innenhimmel grobe Lochung, später feine Narbung.
      Modelljahr 83: Der Längsträger vorn im Motorraum Fahrerseite wurde aufgrund des jetzt erhältlichen 5 Gang Getriebes steiler gestellt und hat eine Ausbuchtung
      Änderung des Konuskegels der vorderen Federbeinlenker
      Elektrik: dreistufiges Gebläse
      Auf Wunsch ohne Mehrpreis bei den ersten Modellen Verbundglasscheibe
      Ab FG NR Änderung des Schließzylinders von unsymmetrisch auf symmetrisch
      Armaturenbrett, die frühen Modelle hatten keine Lochausstanzungen für die Lautsprecher vorne.
      Änderung des Armaturenbrettes, bis FG NR keine Blende, kleiner Tachoausschnitt, später immer für großen Tachoausschnitt gepresst und mit entsprechender Blende versehen
      Änderung Gangschalthebel von rund auf oval und Änderung der Abdeckmanschette.
      Änderung der Tankrohrflanschbefestigung. Alt: Blechschrauben, neu mit Gewinde M5
      Änderung der Getriebeübersetzungen, mehrfach
      Opel Kadett- Kurz gesagt OK!
      Alt Opel Euroservice- ehrlich gut!
    • Müssten da einen neuen Thread aufmachen und eine Liste mit den vielen Änderungen machen, wäre für den einen oder anderen Interessant.
      Die Liste müsste jederzeit erweiterbar sein, evtl noch ab Bj bis Bj oder Modellbaureihe usw.
      Ich möchte hier lieber über meinen SR berichten bzw ihr mir dabei unterstützt :)
      was fahrn wir niiiieeeee, nen gtiiiieeeee :D
    • Kommt drauf an was Du für Deinen SR suchst. Bei mir haben sich in den letzten 25 Jahren einige Sachen angesammelt. Aber ich bin heute eher an Tauschgeschäften interessiert, da man rare Teile schneller los wird als sie bekommt. Geld ist da eher nebensächlich, es gibt eben Dinge die heute einfach unbezahlbar sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Strahli ()