eBay Kleinanzeigen nervt...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • eBay Kleinanzeigen nervt...

      Hallo Forenmitglieder!!!

      Ich weiß, es ist ein bekanntes Phänomen auf eBay Kleinanzeigen, aber ich muss irgendwo meinen Unmut kundtun!

      Ich verstehe diese Abgreif-Mentalität der Leute und generell deren Art und Weise nicht mehr...
      Abgesehen von der mangelnden Rechtschreibekonpetenz nervt es mich, dass ständig irgendwelche unseriösen Menschen einem dreiste Angebote machen und dann noch auf widerliche Weise argumentieren.

      Kein Gruß, kein netter Ton oder es wird einfach nicht zuende kommuniziert.
      Man wird ständig beleidigt oder mit narzisstischen Ansichten belästigt. Und oft frage ich mich, wenn ich doch nur Müll verkaufe, warum man mich überhaupt anschreibt oder mit mir noch weiter verhandelt.
      Oder ständig wird etwas klar gemacht und dann...? Keine Reaktion mehr, keine Zahlung und der gleichen.

      Mittlerweile habe ich von der Art der Leute so dermaßen die nase voll, dass ich geneigt bin meine Artikel einfach weg zu schmeißen!

      Ein Beispiel...ich habe über Kleinanzeigen einen dieser Repro-verteiler für den C16NZ gekauft.
      Angeblich unbenutzt und nie verbaut.
      OK, zugeschlagen, weil günstig. Verteiler kam, eingebaut und natürlich...KAPUTT! Zündschaltgerät im Arsch, Fehler 42, keine richtige Leistung.
      Alten Verteiler wieder rein, alles normal, wie vorher auch.

      Verkäufer angeschrieben, der sofort aggressiv und mit Anwalt gedroht. Dann gibt es auch einmal zeigen, die die Funktion des angebliche nie verbauten Verteilers bezeugen können...lustig, oder?

      Egal, er hat sich nach langem Hin und Her geweigert, somit habe ich einen Fall bei PayPal geöffnet. Verkäufer hat nicht darauf reagiert und somit entschied PayPal zu meinen Gunsten.
      Ich geld zurück bekommen und Verkäufer angeschrieben, zwecks Adresse fur die Rücksendung.
      Insgesamt habe ich ihn 9x angeschrieben, bis nach drei Wochen eine Reaktion kam.

      Keine Adresse, kein Einsehen, sondern nur Drohungen. Er würde zu mir kommen und mit mir das persönlich klarwn und ich würde sehen, was ich davon hätte...
      Und so geht das schon eine ganze Zeit. Er droht, würde die 100km zu mir fahren und die Sache mit mir "klären"!
      Nun gut, ich ihm gesagt, dass ich in diesem Fall sofort die Polizei rufen würde, aber er droht weiter...

      Weil mir das alles auf den Keks ging, habe ich in der Papiertonne gewühlt, bis ich den Karton mit seiner Adresse gefunden habe. Der Verteiler ging noch am nächsten Tag raus.
      Habe ihm die Quittung geschickt und mitgeteilt, dass der Verteiler auf dem Weg zu ihm ist.
      Und die Drohungen gegen weite...

      Ich bin so genervt von diesen Menschen und ihrer asozialen Art und Weise!!! X( X( X( X( X(

      Ab jetzt kaufe ich nur noch Neuware und mache von Fernabsatzgesetz meinen Gebrauch.

      Was habt ihr so für Stories erlebt? Oder geht es nur nur so?
    • Ich kaufe schon lange nichts mehr über Kleinanzeigenportale, damit habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Beim Verkaufen ist es nicht besser: 90% der Leute, die einen anschreiben, sind einfach Zeitdiebe, stellen sinnlose Fragen oder kommen mit dubiosen Tauschangeboten. Das ganze möglichst noch im Hilfsschülerdeutsch.

      Mein Liebling war einer, der einen Fernseher erstmal zum ausprobieren geschickt haben wollte, bevor er ihn bezahlt. Alles klar....

      Grüße
    • Hallo Frisco-2.0,

      das ganze ist natürlich sehr ärgerlich.
      Ich habe ebenfalls schon viel beim kleinen und großen E-Bay bestellt und auch schon einiges reklamiert und bisher immer den Betrag zurück erhalten.
      Sogar schon kostenlos ein weiteres neues Teil bekommen ohne das alte, was nicht an meinem Fahrzeug passte behalten durfte.
      Z.B. Thermostatgehäuse für einen 1.8 Motor, das beim 1.6i nicht passt. Oder einen neuen Mitteltopf von der Firma Eberspächer der unter einem Komi passt, hier wurde mir kostenlos ein neuer gesendet für den CC. Lief auch über Kleinanzeigen und wurde beim Verkäufer vertauscht. Die Abbildung passte für das Fließheckmodell.
      Den falsch gelieferten durfte ich behalten.

      Schade, dass es auch Verkäufer gibt, die nicht so verständnisvoll sind, wenn mal etwas nicht funktioniert oder während des Transports beschädigt wurde, da es miserabel verpackt wurde.
      Manche verkaufen aber auch bewusst ihren Schrott extra bei dem kleinen Verkaufshaus.

      Bisher habe ich Glück gehabt und bin nicht an solche Betrugsverkaüfer geraten.

      Ist auch schon krass, die Aussage: Ich komme vorbei und wir kären das vor der Haustür.
      Deshalb schade, dass es bei den Kleinazeigen keinen Käuferschutz gibt oder den Verkäufer melden kann und er so bei Wiederholung eine rote Karte bekommt.

      Wünsche Dir beim nächsten mal mehr Glück.
    • Danke dir, DreamOpel!

      Langsam wird es nur unerträglich über dieses Format eBay Kleinanzeigen!
      Ich habe das Gefühl, dass in Deutschland die Asozialität überhand nimmt.

      Dazu kommt noch, dass es noch immer keinen einheitlich geregelten Gesetze zum Verbraucherschutz.
      Es gibt nur Gerichtsurteil bla und Gesetzeslücke Blub...

      Es ermüdet massiv.
      Klar, man wird auch als Verkäufer verarscht und dies habe ich auch erlebt. Dennoch muss man nicht so unsozial werden, wie einige Kollegen bei Kleinanzeigen.
      Aktuell versuche ich auch mein Cabriolet zu verkaufen und gerate nur an Spinner, die sich eine Meinung bilden, ohne jegliche Besichtigung und weil sie eine sog. "Expertenmeinung" haben. :thumbdown:
    • ich nutze oft mal ebay-Kleinanzeigen, aber mehr für größere Maschinen, Werkstattausrüstung. Was man dann eh abholen muss. Verkaufen klappt eigentlich auch immer, nur bekommt man oft unverschämte Preisvorschläge. Diese Leute bekommen dann auch eine unverschämte Antwort :D.
      Gebrauchte Opelteile kaufe ich lieber über ebay, da haben die Verkäufer noch etwas Angst, das sie von ebay gesperrt werden.

      Man muss aber auch zugeben, das in der Opel-Szene sehr viele Deppen rum rennen, da schämt man sich oft, das man da dazu gehört und so benehmen sie sich auch auf den Plattformen. Ich kenne einen Shop, der keine Opelteile mehr verkauft, weil man nur Ärger hat.
    • Zitat;
      .........Man muss aber auch zugeben, das in der Opel-Szene sehr viele Deppen rum rennen, da schämt man sich oft, das man da dazu gehört...........

      Diese Erfahrung müsste ich leider auch machen. Vor allem wenn man einen Golf 1 gegen einen Ascona c tauscht.

      Und Frisco, zu dem Typen der dir gedroht hat. Er hat dir doch was Geschickt und hat doch deine Adresse. Warum ist er nicht gekommen der Held.

      Lass mich kurz überlegen. ;)

      Ich hätt ihm gesagt das er gern vorbei kommen kann um das zu klären. Den Tag würde der in seinem Leben nicht vergessen.
      Best bevor See Bottom Base.
      ascona-board.de/thread.php?threadid=16628 8)
    • Klar, ihr weiß mich zu wehren!

      Dennoch geht es mir nur noch auf den Nerv, dass man sich mit so einem Verhalten herum ärgern muss.
      Wo sind die guten Benimmregeln aus den 80ern und 90ern?

      Ich meine, ich bin auch erst 33, aber dennoch geht mir so vieles mittlerweile auf den Sack.
      Selbst der Straßenverkehr ist nur noch ein reiner Krieg.
      In den 15 Jahren meines Führerscheins hat das rüpelhafte Verhalten, mit der Waffe Automobil, stark angezogen.

      Um auf das Thema Kleinanzeigen zurückzukehren... Heute hat mal wieder einer wegen eines Artikels angefragt, Deal war perfekt und jetzt? Nichts mehr!?
    • Ich schreibe in meine Anzeigen prinzipiell, dass mich Kaufinteressenten anrufen sollen.
      Schwachsinnige Mails werden direkt gelöscht.
      Funktioniert bis jetzt super.
      Über die Tauscher und Zeitdiebe rege ich mich schon garnicht mehr auf. Das ist verschwendete Lebenszeit.
      Drohungen schriftlicher Form speichere ich mir extern ab.
      Zum Thema Drohung mit Anwalt.

      Ein Anwalt wird erst bei einem Warenwert von 350€ und Rechnung aktiv.
      Alles drunter trägt keine Rechtsschutz.
      Und selbst will die Kosten kein Kläger tragen.

      Von Privat an Privat ist ne Grauzone.

      Grüße
      Ein Jugendtraum ist wahr geworden..... Kadett D
    • ich kaufe öfters über Kleinanzeigen und kann mich nicht beklagen, klar hat man schonmal Idioten dabei, aber die hat man überall im Leben.
      Eine Rechtschutz hatte ich da auch schonmal nötig und diese greift net nur ab 350€, liegt dran wie man sie abschliesst, ansonsten hilft schon Paypal mit Käuferschutz.
      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
      1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
      1x Senator B CD 204PS/C30SE
    • hab grade wieder den Fall bei ebay Kleinanzeigen, dass ich die originalen Räder mit noch guten Reifen loswerden möchte für 50€.

      Da wird dann gefragt obs auffn Corsa passt...Klar passt das aber obs legal ist weiss ich nicht.

      Dann noch die freche Frage ob man noch was am Preis zu machen ist. Hab das Gespräch dann damit beendet das der Preis gerechtfertigt ist und ich nicht an den Interessenten verkaufen möchte.
      ...möge die Macht mit uns sein...
    • rainman schrieb:

      Beim Verkauf Versuch ich schon mit dem Text genügend Info's mitzuteilen.

      hab so nen fall letztes jahr gehabt mit nem 50er schaltmoped... detailiert beschrieben, neuteile aufgeführt, mängel aufgeführt... massig fotos von allen details.

      am ende kamen nur idioten, die sich das nochmal durchkauen wollten, jedes detail was in der anzeige stand nochmal angefragt hatten. hab dann immer auf die anzeige verwiesen, weil ichs irgendwann einfach leid war. es wurde auch ein tausch meinerseits ausgeschlossen, was wurde angeboten? für nen moped was mit 1000 vb drin steht kamen dann defekte atu-roller die nichma nen 100er abwerfen. ne danke.

      schlußendlich hiess es dann, ich würde aufgrund der mängel das geld ja eh nicht kriegen. stimmt. am stück nicht, hab den eimer am ende geschlachtet, hab nun sogar noch den radsatz hier liegen und sogar noch geld raus. oh wunder.

      richtig übel ists aber wirklich bei autoverkäufen. zum einen hat man dann die typischen "sweihundat bruda" typen... zum anderen dann viele die einfach nich lesen können. dann gibts auch welche die derbe angepisst sind, weil man freitag nachts keinen bock mehr auf ne besichtigung hat, auch keine lust hat da dem potentiellen käufer das auto für ne stundenlange probefahrt allein zu überlassen (oh wunder)...

      habe selbst aktuell (muss aber sagen als komplettes fahrzeug abgebildet) meine karosse drin stehen, da ich gern ne limo aufbauen würde. so wie es aktuell aussieht, wird er aufgrund mangelnder resonanz wohl 2020 in die tonne gehen. technik stell ich mir dann weg und suche in ruhe weiter.
    • Also ich verkaufe und kaufe viel bei Kleinanzeigen.
      Im Regelfall funktioniert das alles einwandfrei.
      Allerdings regt mich öffters mal die Verpackung auf und Frage mich zum teil ob die Leute ihren Kopf nur aufhaben damit es nicht rein regnet.......
      Habe schon 3 satz defekte Rücklichter bekommen mangels an Verpackung.
      An einen Fall kann ich mich ganz besonders erinnern.Ich hatte einen satz Schwarze Irmscher Rücklichter zum verkauf.Preis war stolz aber anhand des zustandes gerechtfertigt.
      Hab jedes Rücklicht einzellen eingewickelt und jeweils in eine schachtel verpackt und diese zwei in einen großen karton gepackt und wieder ordentlich gepolstert.
      Ich verpacke immer übervorsichtig weil es den Käufer ärgert und vorallem nerven kostet bis das geklärt ist.

      Naja nach paar tagen kam ne antwort die Lichter seien falsch.Er hätte Cabrio gekauft von mir und er will das geld zurück...... Nein war als cc ausgeschrieben.
      Ok, screenshot von der Mail gemacht und geschickt.

      Dann aufeinmal wäre die einen rückleuchte gebrochen.
      Hab ihn dann die bilder geschickt von der Verpackung und ihn an die Post verwiesen da ich mir keiner Schuld bewusst war.
      Dann gingen die drohungen mit polizei und Anwalt los.
      Ich nur so: bitte machen sie, ich lasse es drauf ankommen weil ich einwandfreie ware verschickt habe und Verpackung bestens war.

      Langes hin und her.
      Hatte dann mal seine Anzeigen durchstöbert und gesehen das er eben genau diese eine defekte seite gesucht hat weil sie ihm kaputt ging beim ausbauen.
      Das datum der Anzeige war vor dem ersten Kontakt mit mir.Hatte mir da bilder davon gemacht und ihn kontaktiert das ich seine masche durchschaut hätte.
      Seit dem keinerlei Reaktion seiner seits.
      Auffälliger betrügen geht fast nicht mehr.

      Das war schon arg erschreckend wie eiskalt und dreißt die leute seine können.
      Der hätte mir seine gebrochene gschickt und meine behalten plus geld zurück gefordert

      Seit dem markiere ich jedes produkt an einer geheimen stelle und mache ausreichend fotos davon.
    • Naturlich gibt es auch positive Erfahrungen mit eBay Kleinanzeigen. Aber diese werden echt massiv weniger.

      Am besten finde ich immer die Erklärungen, warum das angebotene Fahrzeug nur so und so viel wert sei...und man solle doch froh sein, wenn es einer nehmen würde für 5 Pfennig 50.
      Genauso heißt es immer, dass der Interessent einen besseren Wagen, mit weniger gelaufen und besserer Ausstattung für weniger geld bekommen könnte...
      Warum werde ich dann angeschrieben????
    • Frisco-2.0 schrieb:

      ...
      Genauso heißt es immer, dass der Interessent einen besseren Wagen, mit weniger gelaufen und besserer Ausstattung für weniger geld bekommen könnte...
      Warum werde ich dann angeschrieben????
      hatte ich jetzt auch "Mein Kumpel hat das Teil vor kurzen auf dem Schrott für xx€ gekauft, deswegen biete ich die xx€" Da kommt bei mir die Standard-Antwort "Das ers dort eben auch kaufen soll"
      Ich geh schon mal mit dem Preis runter, aber nur bei Leuten, die ein halbwegs vernünftiges Gebot abgegeben haben. Ich gebe auch mal gelegentlich ein Angebot ab, was unter dem ist, was ich bereit bin zu zahlen. Wenn dann einer mir gleich den Zuschlag gibt, dann ärgere ich mich oft, das ich nicht noch tiefer geboten habe. Ich hoffe eher auf ein Gegenvorschlag. ;)
    • Das ist doch alles nicht mehr zu ertragen, oder?

      Vor zwei Jahren habe ich mal einen Kadett mit C16LZ verkauft und da kamen zwei junge Burschen, die den haben wollten und probefuhren. Der Interessent ist dann gefahren jnd meinte, dass das Getriebe defekt sei, weil der fünfte ganz nicht reinging. Ichfm frug ihn, ob er mich verarschen wolle, denn der Wagen hatte nur für Gänge.

      Dann fing das Bürschchen an zu diskutieren, dass er mir den abnehmen würde für einen lächerlichen Betrag, weil schließlich kein ABS, keine Servo und nur ein Kassettenradio drin sei...da packe ich mir an den Kopp! :evil:
    • Ich frage mich gerade, ob ich glücklich sein soll, dass ich nicht der Einzige bin, der bei Kleinanzeigen leidet und die dummen Menschen abbekommt. ;)

      Ich bin immer zu Preisverhandlungen bereit, sonst würd ich auch kein VHB angeben. Aber es gibt definitiv einen Unterschied zwischen frech sein (was ich selbst bin) und Realitätsverlust. Vorschläge mit weit über 70% verlangtem Rabatt sind keine Seltenheit. Ich rechne denen das dann immer nett und freundlich per Dreisatz vor, aber obs verstanden wird ist ein anderes Blatt...
      Von den Standardpunkten Begrüßung, rechtschreibetechnisch annehmbarer Text, Verabschiedung mit Namen will ich gar nicht erst anfangen.

      Fürchterlich, dass diese Dussel Überhand nehmen...
    • Es gibt sogar Fälle, bei denen der Artikel beleidigt wird! Gerade eben passiert. =O
      "Mein F***e von Cabriolet", jetzt wisst Ihr Bescheid...

      Geil ist auch immer, wenn solche "Interessenten" nur generell auf Krawall aus sind. Da wird dann ein Beef angestachelt, der nicht mal mehr erheiternd ist, weil die Argumente und Beleidigungen nicht mal lustig, sondern total zusammenhangslos sind.